Über Hubertus Büschel

Hubertus Büschel
Foto: Andreas Labes

Vita

Hubertus Büschel, geboren 1969 in Weidach bei Coburg, studierte Geschichte und Germanistik in München und Berlin, promovierte in Göttingen und war von 2007 bis 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Potsdam und assoziiert am dortigen Zentrum für Zeithistorische Forschung. Von 2009 bis 2015 war er Juniorprofessor für Kulturgeschichte am International Graduate Centre for the Study of Culture in Gießen und an der dortigen Justus-Liebig-Universität. Seit 2015 ist er Professor für Zeitgeschichte an der Universität Groningen, Niederlande. Zuletzt erschienen von ihm u.a. ›Untertanenliebe. Der Kult um deutsche Monarchen 1770-1830‹ (2006) und ›Hilfe zur Selbsthilfe. Deutsche Entwicklungsarbeit in Afrika 1960-1975‹ (2014).

Bücher

Bibliografie

E-Books

Bibliografie

0 Artikel  0 €