Unsere Autoren

  • Wer wir waren

    »Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten.«
    Roger Willemsen

  • Perfect – Willst du die perfekte Welt?

    Der zweite Teil der furiosen Dystopie von
    Bestsellerautorin Cecelia Ahern!

  • Gegen den Hass

    Für alle, die überzeugende Argumente
    und Denkanstöße suchen, um eine
    humanistische Haltung und eine offene
    Gesellschaft zu verteidigen.

    Von der Autorin des Friedenspreises
    des Deutschen Buchhandels 2016!

  • Cox

    Der neue Roman von Christoph Ransmayr
    über einen maßlosen Kaiser von China
    und einen englischen Uhrmacher, über
    die Vergänglichkeit und das Geheimnis,
    dass nur das Erzählen über die Zeit
    triumphieren kann.

Die Autoren-Websites der S. Fischer Verlage

Besuchen Sie die zahlreichen Autoren-Websites der S. Fischer Verlage!

Video

+

Interview mit Lyndal Roper

Interview mit Lyndal Roper über Martin Luther, 20.09.2016
Redaktion: Über Martin Luther ist bereits sehr viel geschrieben worden. Was hat Sie ganz persönlich bewogen, sich mehr als zehn Jahre mit diesem Mann zu beschäftigen? Was wollten Sie herausfinden, was hat Sie an ihm und seinem Leben, seiner Zeit so sehr fasziniert?
Lyndal Roper: Nachdem ich über Hexen geforscht hatte, war ich an Psychologie und Fantasie interessiert. Ich wollte Luthers innere Welt verstehen, die so anders zu sein schien als die der Hexenjäger. Luther würde sagen, der beste Weg, den Teufel loszuwerden, ist ihn anzufurzen – und sein wundervoll derber Humor schien meilenweit von den düsteren Obsessionen der Hexenjäger entfernt. Immer wurde davon gesprochen, wie wichtig der Teufel für Luthers Weltbild sei – doch wenn das stimmte, wie konnte er sich dann auf diese Weise über den Teufel lustig machen, fragte ich mich.

Je mehr ich über Luthers innere Welt und seine Beziehung zu seinen Anhängern las, desto überzeugter war ich, dass sie ein Angelpunkt war, um die Reformation selbst zu verstehen.

Autoren von A - Z

Uebe, Ingrid

Ingrid Uebe kommt aus Essen an der Ruhr und wohnt heute in Köln am Rhein. Sie ist eigentlich Journalistin, schreibt aber seit über zwanzig...

Ueberschär, Gerd R.

Gerd. R. Ueberschär, geb. 1943, Historiker. Promotion 1976. Bis 1996 wiss. Mitarbeiteram Militärgeschichtlichen Forschungsamt in Freiburg...

Uekötter, Carsten

Carsten Uekötter hat in Münster Wirtschaft und in Gelsenkirchen Journalismus & PR studiert. Er war viele Jahre unter anderem als freier...

Uexküll, Jakob

Jakob von Uexküll, 1864–1944, war ein bedeutender Zoologe des 20. Jahrhunderts. Er machte deutlich, dass Lebewesen ihre Umwelt subjektiv...

Uhlig, Helmut

Helmut Uhlig (1922–1997) studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft. Studienreisen führten ihn in alle Erdteile. Bei...

Uhnak, Dorothy

Dorothy Uhnak (1930–2006) wurde in New York geboren und begann dort eine Karriere als Polizistin. Nach 14 Jahren quittierte sie den Dienst...

Ullrich, Volker

Volker Ullrich, geboren 1943, studierte Geschichte, Literaturwissenschaft und Philosophie. Der promovierte Historiker ist Autor der »Zeit«...

Ullrich, Wolfgang

Wolfgang Ullrich, Jahrgang 1967, studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Germanistik. Promotion 1994 mit einer Arbeit über das Spätwerk...

Ulrich, Hans E.

Dr. Hans E. Ulrich, freier Publizist, hat über soziale Verhaltenstheorie promoviert.

Underwood, Michael

Michael Underwood, eigentlich John Michael Evelyn (1916–1992), war ein britischer Anwalt und Schriftsteller. Sein erster Kriminalroman ...
0 Artikel  0 €