Ehrungen für Ingo Schulze, Christoph Ransmayr, Klaus Böldl und Thomas von Steinaecker

Wir freuen uns über zahlreiche Ehrungen für unsere Autoren:

Ingo Schulze wird mit dem Rheingau Literatur Preis ausgezeichnet und ist gemeinsam mit Klaus Böldl für den Wilhelm Raabe-Literaturpreis nominiert. Christoph Ransmayr erhält den Marieluise-Fleißer-Preis, und Thomas von Steinaecker wurde eines der renommierten Stipendien für die Villa Massimo zugesprochen.

Christoph Ransmayr sei einer der derzeit bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller, so die Jury in ihrer Begründung. Der Marieluise-Fleißer-Preis wird von der Stadt Ingolstadt verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Preisvergabe wird im November stattfinden. Der vorige Preisträger ist Ulrich Peltzer.

Der Rheingau Literatur Preis wird am 24. September an Ingo Schulze verliehen. Mit der Auszeichnung verbunden sind nicht nur das Preisgeld von 11.111 Euro, sondern auch 111 Flaschen Rheingauer Rieslings.

Der Wilhelm Raabe-Literaturpreis wird am 5. November 2017 in Braunschweig vergeben und ist mit 30.000 Euro dotiert. Die Longlist umfasst zehn Titel, darunter Klaus Böldls Roman »Der Atem der Vögel« und Ingo Schulzes »Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst«.

»was für ein Genuss (...) Schulze beweist einen solchen Erzählwitz (…), dass man sich wünscht, er möge das Leben dieses Peter Holtz irgendwann einmal noch fortschreiben«. So jubelte Andreas Platthaus schon vorab in der FAZ.

0 Artikel  0 €