Anne Weber und Klaus Reichert sind für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert

Mit ihrem wunderbaren Roman ›Kirio‹ steht Anne Weber auf der Shortlist für den Preis der Leipziger Buchmesse.
Die Jury sagt dazu:

»Wer ist Kirio – und wer spricht? Nichts ist sicher in diesem funkensprühenden Roman, der von einem Wunderwesen und dessen Wanderungen quer durch Frankreich bis nach Deutschland erzählt. Ein moderner Schelmenroman voller Sprachphantasie und Komik.«

Unter den fünf Nominierten in der Kategorie Sachbuch steht Klaus Reichert mit seinem ›Wolkendienst‹.
Aus der Begründung der Jury:

»Zwischen Tagebuch, Poesie und Kunstbetrachtung: in diesem Essay über die Schönheit des Leichten und Flüchtigen konzentriert sich die ganze Levitationsenergie, die der Blick zu den Wolken gewährt. Eine hinreißende Wetter- und Stimmungskunde, wortstark und bilderreich.«

Der Preis wird am 23. März, dem ersten Tag der Leipziger Buchmesse, verliehen.

0 Artikel  0 €