Erinnerungen an Bloomsbury
 

Quentin Bell

Erinnerungen an Bloomsbury

Taschenbuch
Aus dem Englischen von
Preis € (D) 14,99 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-596-31663-2
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

304 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
ISBN 978-3-596-31663-2
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »Erinnerungen an Bloomsbury«
Erinnerungen an Bloomsbury
Preis € (D) 11,99
ISBN: 978-3-10-561671-0

Inhalt

Der legendäre Kreis von Künstlern und Literaten um die Schwestern Virginia Woolf und Vanessa Bell, geschildert von einem, der darin aufgewachsen ist. Sechzehn höchst amüsante und sehr nachdenkliche biographische Porträts.
Wer waren die Mitglieder der exzentrischen ›Bloomsbury Group‹, wie lebten sie? Quentin Bell hat alle aus nächster Nähe kennengelernt.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Über Quentin Bell

Quentin Bell, geboren 1910, war der jüngere Sohn von Virginia Woolfs Schwester Vanessa Bell. Er war Maler, Bildhauer und Keramiker sowie Professor für Kunst und Kunstgeschichte an verschiedenen englischen Hochschulen.
Als Schriftsteller hat er sich, neben zahlreichen kunsthistorischen Arbeiten, schon früh der Geschichte des Bloomsbury-Kreises zugewandt und sich vor allem mit seiner großen Biographie Virginia Woolfs (deutsch 1981) einen Namen gemacht.
Quentin Bell lebte in Sussex, in der Nähe des ›Charleston Farmhouse‹, um dessen Erhaltung in der ursprünglichen Atmosphäre er sich bis zuletzt gekümmert hat. Er starb 1996.

Mehr über Quentin Bell

Mehr zu diesem Buch


hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €