F(r)ischhalteabkommen
 

Susanne Fröhlich + Constanze Kleis

F(r)ischhalteabkommen

Länger Freude am Mann

Sachbuch
E-Book
Preis € (D) 8,99 | € (A) 9,30
ISBN: 978-3-10-400034-3
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Sachbuch
288 Seiten, epub
FISCHER E-Books
ISBN 978-3-10-400034-3
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »F(r)ischhalteabkommen«
F(r)ischhalteabkommen
Preis € (D) 8,95
ISBN: 978-3-596-15857-7

Inhalt

So bleibt der Fisch frisch!
Herzlichen Glückwunsch! Sie haben einen Fisch gefangen und sich den Herausforderungen des Baggerns, Balzens und Bandelns gewachsen gezeigt. Doch: Wie gefangen, so zerronnen! Was Sie jetzt brauchen, ist eine Anleitung zur Hege und Pflege. Denn nur ein Fisch, der frisch bleibt, macht lange Freude...

Über Susanne Fröhlich + Constanze Kleis

Susanne Fröhlich ist Schriftstellerin und Journalistin und arbeitete unter anderem für den Hessischen Rundfunk. Seit 2005 moderiert sie die MDR-Literatursendung »Fröhlich lesen«. Ihre Sachbücher und Romane wurden alle zu Spiegel-Bestsellern, darunter ›Moppel-Ich‹ mit über eine Million verkauften Exemplaren.

Mehr über Susanne Fröhlich

Susanne Fröhlich
Foto: Gaby Gerster

Constanze Kleis ist Buchautorin und Journalistin, sie schreibt unter anderem für die FAZ, Donna, Myself, Für Sie und Elle. Als Schriftstellerin veröffentlichte sie alleine und zusammen mit Susanne Fröhlich mehrere erfolgreiche Bücher, darunter die Spiegel-Bestseller ›Runzel-Ich‹ sowie ›Diese schrecklich schönen Jahre‹.

Mehr über Constanze Kleis

Constanze Kleis
Foto: Jörg Ladwig


Interview zum Buch

Interview zu »Lackschaden«, 14.02.2012
Frage: In deinem neuen Roman »Lackschaden« treffen wir wieder auf Andrea Schnidt. Sie scheint reifer und nachdenklicher geworden zu sein. Wie viel Zeit ist seit dem letzten Roman »Lieblingsstücke« vergangen und was hat sie denn alles erlebt?
Susanne Fröhlich: Andrea ist eben älter geworden, damit natürlich auch ein wenig reifer. Sie hat gemerkt, dass ihr Job lange nicht so glamourös ist wie gedacht, dass die Pubertät der eigenen Kinder richtig nerven kann und dass Männer mit den Jahren auch nicht immer besser werden. In ihr Leben hat sich eine gewisse Ernüchterung eingeschlichen. Sie ist auf der Suche und fragt sich: Wie soll das alles weitergehen?
0 Artikel  0 €