Bücher


Poetischer Grenzgang

Anne Weber Kirio

Wer ist Kirio? Ein selt­sa­mer Vogel, ein Ver­rück­ter, ein Hei­li­ger? Seine Spur fin­det sich zuerst in Süd­frank­reich und ver­liert sich im Hanau der Brü­der Grimm. Kirio läuft gerne auf den Hän­den und stellt auch sonst alles auf den Kopf. Er spielt Flöte und redet mit Stei­nen und Fle­der­mäu­sen ebenso selbst­ver­ständ­lich wie mit Men­schen. Er nimmt alles für bare Münze, bis auf die bare Münze selbst. Er voll­bringt Wun­der über Wun­der und merkt es nicht. Wer also ist die­ser Kirio?

Ein ergrei­fendes Buch

Loung Ung Der weite Weg der Hoffnung

Kam­bo­dscha im April 1975. Sol­da­ten der Roten Khmer rücken in die Haupt­stadt Phnom Penh vor. Das Land ver­sinkt in Hun­ger, Grauen und Mord. Aus dem umheg­ten Kind Loung Ung wird ein eltern­lo­ser Flücht­ling, der im kam­bo­dscha­ni­schen Dschun­gel ver­zwei­felt ums Über­le­ben kämpft. Loung muss sich in einem Wai­sen­la­ger zum Kin­der­sol­da­ten aus­bil­den las­sen. Allein die Hoff­nung, ihre Fami­lie am Ende der Schre­ckens­herr­schaft wie­der­zu­se­hen, spen­det Loung Ung Trost.

Yoga für den Geist!

Samuel Tsang Achtsamkeits-Origami

Ori­gami ver­hilft nach­weis­lich zu tie­fer Ent­span­nung, för­dert die Kon­zen­tra­tion, die Koor­di­na­tion von Hand und Auge und schult das Gedächt­nis. Und das alles mit ganz ein­fa­chen Mit­teln: Sie brau­chen nur ein Blatt Papier und ein wenig Geschick und kön­nen sofort die Ergeb­nisse bewun­dern. In die­sem schön gestal­te­ten Buch zeigt Ihnen der pro­fes­sio­nelle Ori­gami-Leh­rer Samuel Tsang Schritt-für-Schritt, wie Sie den Kra­nich, die Tulpe oder auch den Ele­fan­ten ent­ste­hen las­sen kön­nen.

Hoffnung ist das größte Geschenk!

Viola Shipman So groß wie deine Träume

Im Alter von zehn Jah­ren bekommt Mat­tie eine Truhe geschenkt, um darin alles zu sam­meln, was sie als Erwach­sene an ihre Fami­lie erin­nern würde: ihre geliebte Stoff­puppe, glit­zern­der Christ­baum­schmuck, eine Vase ihrer Mut­ter, und vie­les mehr. Jahr­zehnte spä­ter: Mat­tie ist inzwi­schen schwer erkrankt, ihr Mann Don sorgt sich sehr um sie und stellt Rose, eine junge Mut­ter, als Pfle­ge­rin ein. Rose stößt auf die ver­staubte, ver­ges­sene Truhe und bringt sie Mat­tie ...

Jetzt in der Fischer Taschen­Bi­bliothek!

Carlos Ruiz Zafón Der Fürst des Nebels

In »Der Fürst des Nebels« flie­hen Max und seine Fami­lie vor dem toben­den Krieg. Ein altes Haus am Meer ver­heißt Frie­den und Sicher­heit. Doch schon bald legt sich ein dunk­ler Schat­ten über den Zufluchts­ort, als Max erfährt, dass der Sohn der ehe­ma­li­gen Bewoh­ner unter mys­te­riö­sen Umstän­den ertrun­ken ist. Eine geheim­nis­volle Macht bedroht nun auch das Leben sei­ner Fami­lie.

Kreative Ideen zum Gärtnern

Katja Maren Thiel Der kleine Stadtgärtner

Ein­fa­che Schritt-für-Schritt-Anlei­tun­gen mit Fotos, Rezepte, um die Ernte auch gleich zu ver­ar­bei­ten, lus­tige Illus­tra­tio­nen, eine kleine Stadt­biene, die durch das Buch führt und eine frisch-fröh­li­che Gestal­tung sor­gen für gro­ßen Spaß und viele Erfolgs­er­leb­nisse. Zahl­rei­che Steck­briefe zu Werk­zeu­gen oder Tie­ren in der Stadt eröff­nen einen gan­zen Kos­mos der Gar­ten­welt. Urban Gar­de­ning für Kin­der ab 6 Jah­ren!

Bildge­waltig und mitreißend!

Agustín Martínez Monteperdido – Das Dorf der verschwundenen Mädchen

Hoch oben unter bedroh­li­chen Pyre­näen-Gip­feln liegt das Dorf Mon­te­per­dido. Hier, wo die Men­schen noch eine ver­schwo­rene Gemein­schaft bil­den. Hier, wo vor fünf Jah­ren die bei­den elf­jäh­ri­gen Mäd­chen Ana und Lucía spur­los ver­schwun­den sind. Da taucht völ­lig uner­war­tet die inzwi­schen sech­zehn­jäh­rige Ana wie­der auf, bewusst­los in einem Wagen, der in eine Schlucht vor Mon­te­per­dido gestürzt ist. Kom­mis­sa­rin Sara Cam­pos wird sofort aktiv ...

Echte Frauen kommen hier zu Wort

Erica Jong Sugar in My Bowl

Sex ist das Leben, schreibt Erica Jong im Vor­wort ihrer Antho­lo­gie, die Geschich­ten über das Wun­der einer Schwan­ger­schaft, das erste Mal, die Dring­lich­keit des Ver­lan­gens, die Abnei­gung gegen Sex, das Wech­sel­spiel von Sex und Macht, Sex und Krank­heit, Sex und Liebe, Sex als Rebel­lion ver­sam­melt. Frauen erzäh­len Erleb­tes und Erfun­de­nes, mal lei­den­schaft­lich, mal unauf­ge­regt und immer scho­nungs­los ehr­lich. Sex ist ein Teil unse­res Lebens und die Geschich­ten dar­über so bunt wie das Leben selbst.

Das verborgene Monument!

Luo Guanzhong Die Drei Reiche

›Die Drei Rei­che‹ erzählt von der heroi­schen Epo­che Chi­nas im 2. und 3. Jahr­hun­dert. Das Reich war zer­fal­len, der Kai­ser hilf­los. Alle Macht gehörte Gene­rä­len, Eunu­chen, intri­gan­ten Wit­wen, genia­len Stra­te­gen und todes­mu­ti­gen Hel­den. Erst hun­dert Jahre spä­ter, nach zahl­lo­sen Schlach­ten und Feld­zü­gen von der Mon­go­lei bis nach Viet­nam, war das große Reich wie­der geeint. Nie zuvor gab es eine voll­stän­dige Über­set­zung der ›Drei Rei­che‹ ins Deut­sche.

Über Begegnungen, die unser Leben bereichern

Kio Stark When Strangers Meet

Immer sind wir in Eile. Die Augen fest auf das Smart­phone gerich­tet. Nur sel­ten sind wir auf­nah­me­be­reit für etwas Neues oder jemand Unbe­kann­tes. Doch ein Kon­takt mit Frem­den unter­bricht die Rou­tine des All­tags, er kann krea­tive Ener­gien frei­set­zen, die Welt öff­nen und die Bezie­hung zu den Orten fes­ti­gen, an denen wir uns gerade auf­hal­ten. Kio Stark zeigt ganz kon­kret, wie wir mit Frem­den ins Gespräch kom­men kön­nen, und hat einige aben­teu­er­li­che Auf­ga­ben für die Muti­gen unter uns parat.

Jetzt als Taschenbuch!

Peter Prange Die Rose der Welt

»Die Rose der Welt« – so wird im gan­zen Abend­land die 1229 gegrün­dete Pari­ser Uni­ver­si­tät geprie­sen. Dort­hin stre­ben die Freunde Robert und Paul, der eine, um Kar­riere als Gelehr­ter zu machen, der andere, um als Kopist Bücher für den Lehr­be­trieb zu pro­du­zie­ren. Am Kar­ne­val gera­ten beide in eine „Esels­mes­se“, eine orgi­as­ti­sche Feier der Stu­den­ten zur Ver­höh­nung des Bischofs und der Pfaf­fen. Ein Tumult bricht aus, Sol­da­ten met­zeln die Stu­den­ten nie­der. Die Fol­gen erschüt­tern Paris und ganz Frank­reich.

Geheim­nis­volles Berlin

Antje Rávic Strubel Fremd Gehen

Daniel Still­mann, Stu­dent im sieb­ten Semes­ter der Mathe­ma­tik­wis­sen­schaft, mag keine Pro­bleme, für die es genau zwei ein­an­der wider­spre­chende Lösun­gen gibt. Als er Zeuge eines Ver­bre­chens an der Kreuz­ber­ger Admi­rals­brü­cke wird, läßt ihn die kalte Logik sei­ner For­meln im Stich. Er steht vor einer gro­ßen Unbe­kann­ten, gerät in eine Spi­rale aus Angst und fürch­tet immer mehr, die Geschichte eines ande­ren zu leben.

Empfehlungen aus dem Lektorat

  • Ralf Heimann
»Die tote Kuh kommt morgen rein«
  • Martin Seel
»Die Künste des Kinos«
  • Dale Carnegie & Associates
»Die Kunst, Vertrauen zu schaffen«
  • Barbara Tuchman
»August 14«
  • Philippe Pozzo di Borgo
»Ziemlich beste Freunde«
  • Tana French
»Schattenstill«

Video

+
0 Artikel  0 €