Belletristik


Das Meisterwerk des Nobelpreisträgers

Saul Bellow Die Abenteuer des Augie March

Mit kindlicher Naivität und gehöriger Gerissenheit begibt sich Augie March auf die Suche nach einem besseren Leben und begegnet einer Vielzahl exzentrischer Menschen. Sie alle wollen ihn an sich binden, aber er liebt seine Freiheit über alles. ›Die Abenteuer des Augie March‹ zählt zu den wichtigs- ten Werken des zwanzigsten Jahrhunderts.

Ein Song, der ins Herz trifft

Uwe Kolbe Gegenreden

Nochmals radikaler als in seinen vorangegangenen Büchern geht Uwe Kolbe in seinen neuen Gedichten aufs Ganze unserer Exis- tenz. Dass wir dieses Ganze als Widerspruch, Zweisamkeit als Entzweiung erleben, zeigen vor allem die so leidenschaftlichen wie reflektierten Liebesgedichte des Bandes.

Ungewöhnliches und Unvermutetes

Carsten Uekötter Der Ruhrpott für die Hosentasche

Hinter Duisburg ist die Welt zu Ende. Wer was anderes erzählt, lügt. Warum das Ruhrgebiet seinen Vorurteilen meilen- weit voraus ist und alles, was man über das Leben im Revier sonst noch nie wusste. Ungewöhn- liches und Unvermutetes über Land, Leben und Kultur zwischen Rhein und Ruhr!

Existentielle Fragen

Monika Maron Zwischenspiel

Als Ruth am Tag von Olgas Begräbnis erwacht, ver- schwimmen die Buch- staben vor ihren Augen, und eine Wolke zieht rückwärts. Etwas an ihrer Wahrnehm- ung hat sich verändert. Ruth verfährt sich auf dem Weg zum Fried- hof und gelangt in einen Park, in dem ihr Tote und Lebende erscheinen – ein Selbst- gespräch in Szenen und Bildern, in dem Vergangenheit und Gegenwart verschmelzen.

Ein legendärer Roman

Antoine de Saint-Exupéry Nachtflug
Roman

»Sollte ich abgeschossen werden, werde ich rein gar nichts bedauern. Vor dem künftigen Termitenhaufen graust mir. Und ich hasse die Robotertugend. Ich war dazu geschaffen, Gärtner zu sein.«, schloss 1944 der französische Schrift- steller Antoine de Saint-Exupéry einen seiner letzten Briefe, bevor er auf seinem Aufklärungsflug über dem Mittelmeer verschwand.

Jetzt als Taschenbuch!

Gillian Flynn Cry Baby - Scharfe Schnitte

›Babydoll‹ steht auf ihrem Bein. ›Petticoat‹ auf ihrer linken Hüfte. ›Böse‹ findet sich ganz in der Nähe. ›Girl‹ prangt über ihrem Herzen, ›schädlich‹ ist in ihr Hand- gelenk geritzt. Camille Preakers Körper ist übersät mit Wörtern. Wörtern, die sie sich in die Haut geritzt hat. Das letzte Wort, das sie sich einritzte, hieß ›verschwinden‹. Danach stellte sie sich.

Für Nachrichtenjunkies

Alain de Botton Die Nachrichten

Mit einem Buch, das Augen öffnet und Kon- frontationen auslöst, zeigt uns Alain de Botton an- hand von 25 alltäglichen Nachrichten, wie diese unseren Kopf besetzen - und was wir dagegen tun können, denn die Medien sind all- gegenwärtig. Überall präsentieren uns Bildschirme eine neue Gegenwart, fordern ständig unsere Aufmerksamkeit oder wir zücken das Smartphone damit uns nichts entgeht.

Schicksalhaftes Jahr 1968

László Végel Bekenntnisse eines Zuhälters

Die wilden Sechziger? Revolte? Nicht so im ehemaligen Jugoslawien. Die jungen Freunde haben andere Sorgen - die des wahren Lebens: Frauen, Geld, Alkohol. In den erstarrten Ver- hältnissen jenseits des Eisernen Vor- hangs glauben sie an keine Zukunft! In unbeschwert melancholischem Ton stellt Végel unser Bild der wilden Sechziger auf den Kopf.

Pures Sommerflair

Mary Kay Andrews Ein Ja im Sommer

Cara versucht Fuß auf dem Heiratsmarkt zu fassen. Natürlich nur beruflich. Als Floristin entwirft sie romantische Blumen- arrangements für den großen Tag. Privat glaubt Cara schon lange nicht mehr an die Liebe, und mit ihrem Ehemann ist es aus. In ihrem Leben läuft es wirklich alles andere als rund …

Brillant und kurios

Roberto Bolano Der unerträgliche Gaucho

»Reisen, Sexualität und Bücher sind Wege, die nirgendwo hinführen, auf die man sich aber dennoch begeben muss, um sich zu verirren und wiederzu- finden.« Der große chilenische Erzähler blickt auf das Wesentliche, Literatur und Leben immer nahtlos ineinander verwoben. Der Erbe Borges‘ auf der Höhe seines literarischen Könnens.

Fröhlich und ehrlich

Catharina Ingelman-Sundberg Jetzt kriegt jeder was ab

Haben Sie schon mal in Las Vegas ein Casino geknackt? Für Märtha, Snille, Kratze, Stina und Anna-Gret ist das kein Problem. Kluge Planung, sorgfältige Recherche und ihr hervor- ragend aufeinander eingespieltes Team machen diesen Coup zu einem Kinderspiel …

Wie eine Sturmflut

Kat Rosenfield Tiefe Wellen

Callie Morgan hat Angst vor dem Wasser. Ihre Mutter ist ertrunken – Unfall oder Selbstmord? Durch eine mysteriöse Krankheit steigt das Wasser auch in ihrer Lunge. Doch als ihr Vater ausgerechnet im feucht- warmen Florida einen Job annimmt, verschwinden die Symptome.

Jetzt in der Fischer TaschenBibliothek!

Sigmund Freud Das große Lesebuch

Seit Sigmund Freud seine Werke schrieb, denken wir Menschen anders über uns nach. Er hat uns neue Be- griffe an die Hand gege- ben, mit denen wir uns selbst und unsere Mitmenschen besser verstehen können. Doch obwohl Freud klar und verständlich schreibt, ist der Zugang zu seinem weitverzweigten Werk nicht einfach. Womit soll man beginnen? Hier schafft das Freud-Lesebuch Abhilfe!

Berührender Zeit- und Familienroman

Ruth Schweikert Wie wir älter werden

Wie spät ist es? Draußen liegt Schnee. Drinnen bereitet der 87-jährige Jacques wie jeden Morgen das Mittagessen für seine pflegebedürftige Frau Friederike vor. Neun Jahre lang lebte er zwischendurch mit einer anderen Frau zusammen, dann aber kehrte er in seine alte Ehe zurück …

Erstmals als FISCHER Taschenbuch!

Milan Kundera Das Leben ist anderswo

Kaum spricht Jaromil sein erstes Wort, weiß die Mutter: Jaromil wird ein berühmter Dichter. Doch der Preis ist hoch. Die Mutter wacht über jeden Schritt, den er tut, über jedes Wort, das er schreibt. Inzwischen erwachsen und immer noch in den Fängen der Mutter, verspürt Jaromil Hass …

Belletristik Auswahl

  • Jill Mansell
»Vorsätzlich verliebt«
  • Tommy Jaud
»Überman«
  • Peter Carey
»Liebe«
  • Rafael Chirbes
»Krematorium«
  • Sabine Leipert
»Seitenwechsel«
  • Tomas Gonzalez
»Teufelspferdchen«
  • Pete Dexter
»Train«
  • Patrick Leigh Fermor
»Der Baum des Reisenden«

Cecelia Ahern

  • Cecelia Ahern
»Für immer vielleicht«
  • Cecelia Ahern
»Solange du mich siehst«
  • Cecelia Ahern
»Ein Moment fürs Leben«
  • Cecelia Ahern
»Ich hab dich im Gefühl«
  • Cecelia Ahern
»Ich schreib dir morgen wieder«
  • Cecelia Ahern
»P.S. Ich liebe Dich«
  • Cecelia Ahern
»Vermiss mein nicht«

Lieferbare Titel

Video

+
0 Artikel  0 €