Historische Romane


Sex, Kreuzzug, Verrat und Frauenpower

Sabine Weigand Ich, Eleonore, Königin zweier Reiche

1137 heiratet Eleonore, die schönste Frau ihrer Zeit, den König von Frankreich. Doch die Ehe scheitert. Eleonore tut das Unerhörte: sie lässt sich scheiden. Während ihr Name überall in den Schmutz gezogen wird, heiratet sie erneut: Henry Plant- agenet, den König von England. Mit ihm regiert sie, steht im Zenit ihrer Macht. Doch wie soll sie handeln, als Henry sie betrügt?

Mitreißend und eindrucksvoll

Peter Prange Ich, Maximilian, Kaiser der Welt

Maximilian I. von Habsburg wird einmal über halb Europa herrschen – doch als er seiner Lebensliebe Rosina von Krain begeg- net, ist er noch ein „Bettelprinz“, Angetrieben von seiner Idee, das alte römisch-deutsche Kaiser- reich wiederaufzurichten, wirbt er um Maria, die Erbin von Burgund. Fortan wird er ein Zerrissener sein in der Liebe zu zwei Frauen …

Wer war Elisabeth von Thüringen wirklich?

Sabine Weigand Die Tore des Himmels

Seit ihrer Kindheit ist die junge Adlige Gisa die Vertraute von Elisabeth. Sie weiß, wie zerrissen Elisabeth ist zwischen ihrer Liebe zum macht- bewussten Landgrafen Ludwig und ihrer Suche nach einem gottgefälligen, einfachen Leben. Gisa erlebt, wie Elisabeth gegen den Hof aufbegehrt ...

Der Kampf einer Rebellin

Toti Lezea Die Löwin von Kastilien

Toledo im 16. Jahrhundert: María Pacheco, Tochter des Großfürsten von Granada, wird gegen ihren Willen mit Juan Padilla, einem heimlichen Rebell, verheiratet. Trotz ihres anfänglichen Widerstands verliebt sie sich in den leidenschaftlichen Kämpfer, der jedoch hingerichtet wird. Mutig übernimmt María das Kommando über die Aufständischen.

Freiheit, Liebe und Glück

Peter Prange Die Philosophin

Paris, 1747. Die junge Sophie begegnet Denis Diderot, dem Philosophen, der ein hochgefährliches Buch plant: eine Enzyklopädie mit dem ganzen Wissen der Menschheit – Sprengstoff für die schwankende Monarchie. Bald erkennt Sophie, dass es dabei um mehr geht als um ein Buch.

Herzzerreißend schön

Carolina De Robertis Perla

Mit ihrem bewegenden Roman beleuchtet Carolina De Robertis einen der dunkelsten Momente in der Geschichte Argentiniens. Sie zeichnet das Porträt einer jungen Frau in Buenos Aires und deren schmerzhafte Suche nach ihren Wurzeln und nach sich selbst. Zeitlos, poetisch und bewegend!

Lesetipps

  • Thomas R.P. Mielke
»Der Palast von Avignon«
  • Sabine Weigand
»Die silberne Burg«
  • Peter Ransley
»Pestsiegel«
  • Ildefonso Falcones
»Die Kathedrale des Meeres«
  • Kamran Pasha
»Aischa und Mohammed«
  • Anne Rice
»Das Blut der Verführung«
  • Indu Sundaresan
»Pfauenprinzessin«
  • C.J. Sansom
»Pforte der Verdammnis«
  • Marion Zimmer Bradley
»Die Priesterin von Avalon«
  • Elke Vesper
»Die Wege der Wolkenraths«

Lieferbare Titel

0 Artikel  0 €