Lyrik und Theater

  • Gemetzel

    Ein fesselnder Roman über den Maler
    Jan van Eyck: ein Drama um Liebe und
    Betrug, große Freundschaft und ihren
    bitteren Verrat.

  • Gedichte

    Gedichte in ihrer schönsten Form: Jetzt in der Fischer TaschenBibliothek!

  • Gegenreden

    Leidenschaft und Reflexion – neue Gedichte!

  • Frankfurter Anthologie

    Ein Klassiker: Gedichte und ihre Interpretationen herausgegeben von Marcel Reich-Ranicki


Ein Pessoa ist zu entdecken

Fernando Pessoa Er selbst

Fernando Pessoa hat zeitlebens Gedichte mit seinem eigenen Namen gezeichnet, er stellte sich selbst in sein System der Vielfalt und festigte so seine Maxime, »nicht nur ein einziger Dichter« zu sein. Im Konzert seiner Heteronyme Alberto Caeiro, Ricardo Reis und Álvaro de Campos ist der orthonyme, der eigentliche Pessoa eine bereichernde Stimme.

Theaterstücke im Taschenbuch!

Eric-Emmanuel Schmitt Hotel zu den zwei Welten

In ›Der Besucher‹ empfängt Sigmund Freud am Abend nach dem Anschluss Österreichs an Nazideutschland einen geheimnisvollen Unbekannten, der über Zukunft und Vergangenheit des krebskranken Psychoanalytikers genauestens Bescheid zu wissen scheint. Und mit seinem Stück ›Enigma‹ gelang es Eric-Emmanuel Schmitt Alain Delon auf die Theaterbühne zurückzuholen.

Robert Gernhardt

  • Robert Gernhardt
»Ein gutes Schwein bleibt nicht allein«
  • Robert Gernhardt
»Feder Franz sucht Feder Frieda«
  • Robert Gernhardt
»Ich höre was, was du nicht siehst«
  • Robert Gernhardt
»Mit dir sind wir vier«
  • Robert Gernhardt
»Was für ein Tag«
  • Robert Gernhardt
»Der Weg durch die Wand«

Lyrik – eine Auswahl

  • Henning Ahrens
»Kein Schlaf in Sicht«
  • Uwe Kolbe
»Lietzenlieder«
  • Rose Ausländer
»Gedichte«
  • Hilde Domin
»Gesammelte Gedichte«
  • Gottfried Benn
»Gedichte«
  • Wolfgang Hilbig
»die versprengung«
  • Michael Lentz
»Offene Unruh«
  • Oskar Pastior
»durch - und zurück«
  • Robert Gernhardt
»Lichte Gedichte«

Lieferbare Titel

0 Artikel  0 €