Lyrik und Theater

  • Theater Theater 26

    Der 26. Band unserer Theateranthologie zeigt aktuelle Tendenzen zeitgenössischer Dramatik.

  • Gemetzel

    Ein fesselnder Roman über den Maler
    Jan van Eyck: ein Drama um Liebe und
    Betrug, große Freundschaft und ihren
    bitteren Verrat.

  • Gedichte

    Gedichte in ihrer schönsten Form: Jetzt in der Fischer TaschenBibliothek!

  • Gegenreden

    Leidenschaft und Reflexion – neue Gedichte!


Rilkes bekann­testen Gedichte

Rainer Maria Rilke Gedichte

Rai­ner Maria Rilke wurde am 4. Dezem­ber 1875 in Prag gebo­ren. Nach dem Abbruch des Stu­di­ums lebte er als freier Schrift­stel­ler, reiste nach Flo­renz und Russ­land und hielt sich 1900/01 in der Künst­ler­ko­lo­nie Worps­wede auf. Er wird bis heute als einer der ein­fluss­reichs­ten Dich­ter der lite­ra­ri­schen Moderne ver­ehrt. Diese Aus­gabe stellt seine bekann­tes­ten Gedichte vor und lässt den Leser in eine lyri­sche Welt ent­schwin­den.

Theater­stücke im Taschenbuch!

Eric-Emmanuel Schmitt Hotel zu den zwei Welten

In ›Der Besu­cher‹ emp­fängt Sig­mund Freud am Abend nach dem Anschluss Öster­reichs an Nazi­deutsch­land einen geheim­nis­vol­len Unbe­kann­ten, der über Zukunft und Ver­gan­gen­heit des krebs­kran­ken Psy­cho­ana­ly­ti­kers genau­es­tens Bescheid zu wis­sen scheint. Und mit sei­nem Stück ›Enigma‹ gelang es Eric-Emma­nuel Schmitt Alain Delon auf die Thea­ter­bühne zurück­zu­ho­len.

Sicht auf einen einmaligen Kosmos

Fernando Pessoa Er selbst

Fer­nando Pes­soa hat zeit­le­bens Gedichte mit sei­nem eige­nen Namen gezeich­net, er stellte sich selbst in sein Sys­tem der Viel­falt und fes­tigte so seine Maxime, »nicht nur ein ein­zi­ger Dich­ter« zu sein. Im Kon­zert sei­ner Hete­ro­nyme Alberto Cae­iro, Ricardo Reis und Álvaro de Cam­pos ist der orthonyme, der eigent­li­che Pes­soa eine berei­chernde Stimme.

Robert Gernhardt

  • Robert Gernhardt
»Ein gutes Schwein bleibt nicht allein«
  • Robert Gernhardt
»Feder Franz sucht Feder Frieda«
  • Robert Gernhardt
»Ich höre was, was du nicht siehst«
  • Robert Gernhardt
»Mit dir sind wir vier«
  • Robert Gernhardt
»Was für ein Tag«
  • Robert Gernhardt
»Der Weg durch die Wand«

Lyrik – eine Auswahl

  • Henning Ahrens
»Kein Schlaf in Sicht«
  • Uwe Kolbe
»Lietzenlieder«
  • Rose Ausländer
»Gedichte«
  • Hilde Domin
»Gesammelte Gedichte«
  • Gottfried Benn
»Gedichte«
  • Wolfgang Hilbig
»die versprengung«
  • Michael Lentz
»Offene Unruh«
  • Oskar Pastior
»durch - und zurück«
  • Robert Gernhardt
»Lichte Gedichte«

Lieferbare Titel

0 Artikel  0 €