Unterhaltung

Der achte Alpenkrimi des Bestseller-Autors

Jörg Maurer Schwindelfrei ist nur der Tod

Der achte Alpen­krimi von Best­sel­ler-Autor Jörg Mau­rer. Hoch über dem idyl­lisch gele­ge­nen Kur­ort schwebt ein wun­der­schö­ner Hei­ß­luft­bal­lon. Doch ganz plötz­lich ist er ver­schwun­den. Kom­mis­sar Jen­ner­wein und sein Team ermit­teln auf win­di­gen Gip­feln und bei auf­ge­bla­se­nen Lokal­pro­mi­nen­ten. Doch Jen­ner­wein wirkt bei der Spu­ren­su­che nach Unfall oder Mord merk­wür­dig unkon­zen­triert, gera­dezu abge­lenkt.

Entspannung mit dem Yoga-Buch zum Ausmalen

Petra Zipfel Meine wunderbare Yoga-Welt

Las­sen Sie Ihrer Krea­ti­vi­tät freien Lauf, erwe­cken Sie mit Ihren Farb­stif­ten Ihre ganz per­sön­li­che, phan­tas­ti­sche Welt zum Leben und Sie wer­den eine Har­mo­nie von Kör­per und Geist erfah­ren, wie durch die Asa­nas selbst. Die freie Desi­gne­rin stand stän­dig unter Ter­min­druck und litt unter Rücken­schmer­zen, bis eine Freun­din sie mit in den Yoga-Kurs nahm.

Kreativität und Freude zum Verschicken

Johanna Basford Mein geheimnisvoller Dschungel

Durch­wan­dern Sie mit Stif­ten den exo­ti­schen Regen­wald mit sei­nen klei­nen und gro­ßen Bewoh­nern: Ent­de­cken Sie bes­tens ver­steckte win­zige Baum­frö­sche und zier­li­che Koli­bris, geschmei­dig umher­schlei­chende Tiger und ver­spielte Äff­chen. Flie­gen Sie über die mäch­ti­gen Baum­kro­nen und tau­chen Sie hinab in die Tie­fen der tro­pi­schen Blü­ten­kel­che.

Eine berührende Vater-Tochter-Geschichte

Cecelia Ahern Der Glasmurmelsammler

Als Fer­gus einen Schlag­an­fall hat, ver­gisst er fast alles aus sei­nem Leben. Da fin­det seine Toch­ter Sab­rina seine Glas­mur­mel-Samm­lung, von der er ihr nie etwas erzählt hat. In der Samm­lung feh­len die wert­volls­ten Stü­cke, und Sab­rina macht sich auf die Suche nach ihnen. Es stellt sich her­aus, dass Fer­gus noch viel mehr Geheim­nisse hatte, und alle schei­nen mit den schil­lern­den Kugeln ver­bun­den zu sein. Doch wenn ihr Vater nicht der Mann ist, für den sie ihn gehal­ten hat – was bedeu­tet das für Sab­ri­nas eige­nes Leben?

Völlig durchge­knallt und verdammt einfallsreich

Charlie Human Kill Baxter. Showdown in Cape Town

Als Nach­fahre süd­afri­ka­ni­scher Mys­ti­ker hat Bax­ter die Kräfte sei­ner Ahnen geerbt. Um zu ler­nen, wie man damit umgeht, wird er nach Hex­po­ort ver­frach­tet, einer Schule für magisch begabte Teen­ager in der Nähe von Kap­stadt, die ver­däch­tig an Hog­warts erin­nert (aller­dings mit mehr Sex, Drugs, Rock 'n' Roll und schnel­le­rem W-Lan). Doch das Leben als Zau­ber­schü­ler ist alles andere als ein­fach.

Das erste Jugendbuch der Booker-Prize-Kandidatin

Lisa Moore Das Glück hat vier Farben

Seit sie den­ken kann, ist die sech­zehn­jäh­rige Flan­nery in Tyrone ver­liebt. Aber wann genau ist aus ihrem Sand­kas­ten­freund ein Rebell und der coolste Junge der Schule gewor­den? Flan­nery, die sich oft in den Erin­ne­run­gen daran ver­liert, wie ein­fach frü­her alles war, beob­ach­tet mit Erstau­nen, wie die Welt um sie herum immer schnel­ler kreist.

Humorvolle Geschichten vom Scheitern

Katrin Bauerfeind Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag

Dies ist ein Buch für all die, die sich schon ein­mal ent­schlos­sen an ihren Com­pu­ter gesetzt haben, um zum Bei­spiel ihre Diplom­ar­beit zu Ende zu schrei­ben, und dann vier Stun­den lang bei YouTube-Videos von Haus­halts­un­fäl­len, Kat­zen­kin­dern und roman­ti­schen Hei­rats­an­trä­gen hän­gen geblie­ben sind. Für alle, die sich jedes Jahr drei Tage vor dem Urlaub erfolg­los in ihre Biki­ni­fi­gur hun­gern wol­len, alle, die das Gefühl haben, es fehlt ein Tag zwi­schen Sonn­tag und Mon­tag: ein Tag, an dem man end­lich mal alles erle­di­gen könnte ...

Gefühlvoll, klug und berührend

Lo Malinke Vier Frauen und ein Sommer

Fast 40 – aber kein Grund zu fei­ern. Ver­käu­fe­rin Melli will unbe­dingt hei­ra­ten, erwischt jedoch ihren Ver­lob­ten mit einer Kol­le­gin. Ärz­tin Yüzil stellt mit Schre­cken fest, dass sie immer noch keine Ahnung hat, wie sich ver­liebt sein wirk­lich anfühlt. Jenny, Haus­frau und Mut­ter, sehnt sich nach Roman­tik und Sex und nach einem Job, der ihr einen Grund gibt, mor­gens auf­zu­ste­hen. Und Fern­seh­mo­de­ra­to­rin Britta bekommt ein Kind von einem Mann, der nur halb so alt ist wie sie. Kurz bevor sie 40 wer­den ste­hen sie alle vier an einem ent­schei­den­den Wen­de­punkt ...

Jetzt in der Fischer Taschen­Bi­bliothek!

Lori Nelson Spielman Nur einen Horizont entfernt

Mit zitt­ri­gen Fin­gern öff­net die TV-Modera­to­rin Han­nah Farr einen Brief. Der Absen­der ist eine ehe­ma­lige Schul­freun­din, die sie jah­re­lang gemobbt hat. Die Frau bit­tet sie nun um Ver­ge­bung. Dem Brief bei­ge­legt sind zwei kleine runde Steine und eine Anlei­tung. Einen Stein soll sie als Zei­chen dafür zurück­sen­den, dass sie ihrer frü­he­ren Klas­sen­ka­me­ra­din ver­gibt. Den ande­ren soll sie an jeman­den schi­cken, den sie selbst um Ver­zei­hung bit­ten möchte.

Der dritte Teil des Fantasy-Bestsellers

Amy Ewing Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Vio­let und der Geheim­bund Der Schwarze Schlüs­sel berei­ten einen Angriff auf den Adel vor, und Vio­let soll eine zen­trale Rolle dabei spie­len. Sie muss die jun­gen Frauen anfüh­ren, die die Auk­tion mani­pu­lie­ren und die Mau­ern der Ein­zi­gen Stadt zum Ein­stür­zen brin­gen sol­len. Doch Vio­let ist hin- und her­ge­ris­sen. Ihre Schwes­ter Hazel ist im Palast der Her­zo­gin vom See gefan­gen. Um ihre Schwes­ter zu ret­ten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich las­sen und in das Juwel zurück­keh­ren.

Erster Band der Fantasy-Trilogie

V. E. Schwab Vier Farben der Magie

Es gibt vier Far­ben der Magie: Im roten Lon­don befin­det sie sich im Gleich­ge­wicht mit dem Leben. Im wei­ßen Lon­don wird die Magie ver­sklavt, kon­trol­liert, unter­drückt. Dem grauen Lon­don ist sie fast abhan­den­ge­kom­men. Und im schwar­zen Lon­don hat sie das Leben selbst ver­tilgt. Als einer der weni­gen Antari springt Kell zwi­schen den ver­schie­de­nen Wel­ten hin und her. Doch er führt ein Dop­pel­le­ben: Er ist Bot­schaf­ter der Könige, aber auch ein Schmugg­ler!

Ein berührender und witziger Roman

Fredrik Backman Britt-Marie war hier

Wenn das Leben unver­hofft ins Rol­len kommt! Wie die ord­nungs­lie­bende Britt-Marie aus­ge­rech­net in Borg lan­det, die­sem abge­häng­ten Kaff, und wie sie dort auf­räumt, bis für alle die Hoff­nung zurück­kehrt – das erzählt die­ser unglaub­lich berüh­rende und wit­zige Roman übers Neu­star­ten und Mit­spie­len. Ein­fühl­sam und mit ein­zig­ar­ti­gem Humor geschrie­ben vom schwe­di­schen Nr.1-Best­sel­ler-Autor Fre­drik Back­man.

Lesetipps

Neu in der Fischer TaschenBibliothek

  • Mary E. Pearson
»Zweiunddieselbe«
  • Anne Fortier
»Julia«
  • Stephen Barnett

+
John McCrystal
»Das kuriose Neuseeland-Buch«
  • Alice Kuipers
»Sehen wir uns morgen?«
  • Cecelia Ahern
»Ich hab dich im Gefühl«
  • Tommy Jaud
»Resturlaub«
  • Tommy Jaud
»Hummeldumm«
  • Tommy Jaud
»Vollidiot«
  • Tommy Jaud
»Millionär«
  • Keri Hulme
»Steinfisch«
  • Cecelia Ahern
»Ich schreib dir morgen wieder«
  • Cecelia Ahern
»Vermiss mein nicht«

Unterhaltung: eine Auswahl

  • Ilse Gräfin von Bredow
»Das Hörgerät im Azaleentopf«
  • Kristín Marja Baldursdóttir
»Kühl graut der Morgen«

Susanne Fröhlich

  • Susanne Fröhlich
»Frisch gemacht!«
  • Susanne Fröhlich
»Familienpackung«
  • Susanne Fröhlich
»Treuepunkte«
  • Susanne Fröhlich
»Lieblingsstücke«

Barbara Wood

  • Barbara Wood
»Im Auge der Sonne«
  • Barbara Wood
»Dieses goldene Land«
  • Barbara Wood
»Traumzeit«
  • Barbara Wood
»Gesang der Erde«
  • Barbara Wood
»Rote Sonne, schwarzes Land«
  • Barbara Wood
»Das Paradies«
  • Barbara Wood
»Spur der Flammen«
  • Barbara Wood
»Das Haus der Harmonie«
  • Barbara Wood
»Himmelsfeuer«

Lieferbare Titel

Video

+
0 Artikel  0 €