Zeitgenössische Literatur (deutschsprachig)

  • Fremde Seele, dunkler Wald

    Ein mit biblischer Wucht erzählter
    Roman um Missverständnisse,
    Tötungen, Familientragödien
    und Befreiungsversuche.

  • Der Engelherd

    Es geht um alles im neuen,
    federleicht geschriebenen Roman.
    Und weil alles verloren wäre ohne
    die Literatur, geht es auch darum:
    das Wunder des Erzählens.

  • Lettipark

    Was geschieht, wenn wir jemandem begegnen?
    Und wie nah können wir den Menschen sein, die wir lieben?

  • Das gibts in keinem Russenfilm

    Die schillernde Biographie des berühmten
    Schriftstellers Thomas Brussig — jetzt als Taschenbuch!


Jetzt als Taschenbuch -mitreißend erzählt!

Alexander Osang Comeback

Der Gitar­rist Alex, der Bas­sist Paul, der Key­boar­der Von­nie, der Schlag­zeu­ger Axel und die cha­ris­ma­ti­sche Sän­ge­rin Nora sind »Die Steine«. Eine ost­deut­sche Rock­band aus den 80ern zwi­schen Pro­test und Anpas­sung. Als die Mauer fällt, zer­bricht die Band. Nora ver­sucht es allein in New York. Paul steht zwölf Jahre an sei­nem Fens­ter. Alex denkt an Nora, die seine große Liebe wurde, als sie schon bei Paul war. Paul liebt nur eine Frau, seine Toch­ter. Dann gehen sie auf Come­back-Tour.

Über die Sehnsucht nach Vergangenem

Arnold Stadler Rauschzeit

Alain und Mausi, beide vier­zig und seit 15 Jah­ren ver­hei­ra­tet, sind in der Mitte des Lebens ange­kom­men. Aber nicht nur ihr Leben, auch die Liebe ist in die Jahre gekom­men. Fast schei­nen sie die Liebe hin­ter sich zu haben – jetzt droht »die vege­ta­ri­sche Zeit«. Als über­ra­schend die gemein­same Freun­din Elfi stirbt, ist Mausi in ihrer Woh­nung in Ber­lin und Alain auf einem Über­set­zer­kon­gress in Köln. Es ist ein Tag im Juni 2004. Bei bei­den rei­ßen alte Wun­den auf ...

Ein Roman wie ein Experiment!

Ernst-Wilhelm Händler München

Thad­dea, Anfang 30, sehr wohl­ha­bend, hat ihr Leben unter Kon­trolle. Sie besitzt zwei spek­ta­ku­läre Häu­ser in Grün­wald und Schwa­bing und setzt ihre ers­ten Schritte in ein Leben als freie The­ra­peu­tin. Doch als ihre beste Freun­din Kata sie mit ihrem Freund Ben-Luca betrügt, stürzt sie in ein Gefühls­chaos. Sie beschließt, sich von bei­den zu tren­nen, und nähert sich statt­des­sen Pimpi an, Ben-Lucas bes­tem Freund ...

Hommage an einen vergessenen Ort

Günter de Bruyn Kossenblatt

Schon Theo­dor Fon­tane besuchte Schloss Kos­sen­blatt auf sei­nen ›Wan­de­run­gen durch die Mark Bran­den­burg‹. Gün­ter de Bruyn erzählt in sei­nem neuen Buch die ganze Geschichte des Schlos­ses – von sei­ner kur­zen Blü­te­zeit unter Sol­da­ten­kö­nig Fried­rich Wil­helm I. bis heute. Wie in sei­nen letz­ten Büchern geht es dabei immer auch um preu­ßi­sche Geschichte und die eigene bran­den­bur­gi­sche Hei­mat.

Es geht um alles - Kunst und Leben

Teresa Präauer Johnny und Jean

Mach gute Kunst! Nichts Gerin­ge­res haben Johnny und Jean im Sinn. Ein Sprung ins kalte Was­ser steht am Beginn der Geschichte, und hun­dert Schritte sind noch zu tun für eine Welt­kar­riere in New York und Paris. Lust­voll und schlag­fer­tig erzählt Präauer von den Aben­teu­ern der zwei jun­gen Män­ner, die sich in der Kunst und im Leben üben.

Ein großes Buch über das Alter

Eberhard Rathgeb Das Paradiesghetto

Eliza kann Men­schen nicht ver­ste­hen, die nur nach Glück stre­ben. Mit ihren Eltern ging sie vor dem Zwei­ten Welt­krieg nach Argen­ti­nien und kehrte als ver­hei­ra­tete Frau nach Deutsch­land zurück. Jetzt lebt sie allein und beschäf­tigt sich obses­siv mit der Juden­ver­nich­tung …

Die Suche nach dem richtigen Leben

Franz Friedrich Die Meisen von Uusimaa singen nicht mehr

Franz Fried­rich nimmt uns mit in eine ein­same Wald­hütte, auf einen fin­ni­schen Eis­bre­cher und in das Innere eines abstür­zen­den Flug­zeugs. Und plötz­lich, nach zwei Jahr­zehn­ten uner­klär­ba­rer Stille, fan­gen die Mei­sen auf der Insel Uusi­maa wie­der an zu sin­gen. Die Kon­tu­ren einer Zukunft blit­zen auf und die Zer­würf­nisse unse­rer Zeit wer­den sicht­bar. Die­ser Debüt­ro­man legt vor­sich­tig eine neue Wirk­lich­keit über unsere alter­na­tiv­los erschei­nende Gegen­wart.

Ernsthaft, anarchisch und leiden­schaftlich

Clemens Meyer Der Untergang der Äkschn GmbH

Woher kommt das? Was ist das? Wer ist radi­kal? Was ist rele­vant? In den renom­mier­ten Frank­fur­ter Poe­tik­vor­le­sun­gen spricht Cle­mens Meyer über den Sound der Moderne, die Spie­ge­lung der Gegen­wart und die Split­ter im Kopf. Er erzählt von den Büchern sei­ner Kind­heit, spricht über deut­sche und ame­ri­ka­ni­sche Schrift­stel­ler und über Filme, die sein Schrei­ben beein­flus­sen. Er ist ein Ken­ner und Enthu­si­ast der Lite­ra­tur, ein mani­scher Leser und begeis­ter­ter Für­spre­cher.

Ein faszinie­rendes, vielstimmiges Porträt

Adriana Altaras Doitscha

In ›Titos Brille‹ hat sich Adriana Alta­ras der Geschichte ihrer Vor­fah­ren gewid­met. Ebenso mit­rei­ßend und wit­zig erzählt sie nun von ihren puber­tie­ren­den Söh­nen und ihrem All­tag in Ber­lin. Ein fas­zi­nie­ren­des, viel­stim­mi­ges Por­trät jüdisch-deut­scher Gegen­wart und ein unver­gess­li­ches Buch über Fami­lie in all ihren tröst­li­chen und irr­sin­ni­gen Facet­ten. Im Tohu­wa­bohu zwi­schen »Ger­many’s Next Top­mo­del« und Bar-Mizwa.

Leseempfehlungen

Fischer Taschenbibliothek | Neuerscheinungen

  • Wilhelm Busch
»Das große Lesebuch«
  • Joachim Ringelnatz
»Das große Lesebuch«
  • Kurt Tucholsky
»Das große Lesebuch«

Eine Auswahl deutschsprachiger Literatur

  • Anne Weber
»Luft und Liebe«
  • Markus Werner
»Froschnacht«
  • Ernst-Wilhelm Händler
»Welt aus Glas«
  • Gerhard Roth
»Die Zeit, das Schweigen und die Toten«
  • Monika Maron
»Flugasche«
  • Roger Willemsen
»Die Enden der Welt«
  • Markus Werner
»Bis bald«
  • Markus Werner
»Zündels Abgang«
  • W.G. Sebald
»»Auf ungeheuer dünnem Eis««
  • Hans Keilson
»Das Leben geht weiter«
  • Roger Willemsen
»Momentum«

Lieferbare Titel

Video

+
0 Artikel  0 €