Zeitgenössische Literatur (international)

Der Kult um Sherlock Holmes setzt sich fort

Arthur Conan Doyle Sherlock Holmes - Der Hund der Baskervilles

Der wohl bekann­teste Fall führt Hol­mes und Dr. Wat­son nach Dart­moor, in dem der Legende der Fami­lie Bas­ker­ville zufolge ein grau­en­er­re­gen­der, rie­si­ger Hund haust, der Tod und Schre­cken ver­brei­tet. Doch gibt es die­ses Geschöpf wirk­lich? Die Legende scheint sich zu bewahr­hei­ten, als Sir Charles Bas­ker­ville tot am Rande des Moors auf­ge­fun­den wird. Sher­lock Hol­mes muss all seine Fähig­kei­ten ein­set­zen, um des­sen Tod auf­zu­klä­ren und einen wei­te­ren Mord zu ver­hin­dern.

Schillernden Leben eines Straßen­ver­käufers

Orhan Pamuk Diese Fremdheit in mir

Istan­bul aus der Sicht klei­ner Leute, vor allem aber eine gro­ßar­tige Lie­bes­ge­schichte. Kann man die fal­sche Frau hei­ra­ten und trotz­dem die große Liebe fin­den? Mev­lut ist Stra­ßen­ver­käu­fer, als er sich Ende der 60er Jahre auf der Hoch­zeit sei­nes Cou­sins in die jün­gere Schwes­ter der Braut ver­liebt. Drei Jahre lang schreibt er ihr Lie­bes­briefe nach Ana­to­lien. Doch dann schickt man ihm die ältere Schwes­ter.

Sprach­ge­waltig, nuanciert und verblüffend nah

Alaa al-Aswani Der Automobilclub von Kairo

Ende der 1940er Jahre herr­schen im Auto­mo­bil­club von Kairo Extra­va­ganz und Deka­denz: Paschas, Mon­ar­chen und Diplo­ma­ten gehen ein und aus. Auch der König kommt regel­mä­ßig zum Poker­spie­len und sucht die schöns­ten Frauen für die Nacht. Den Rei­chen zu Diens­ten steht eine Armada von schlecht­be­zahl­ten Die­nern – bis sie den Auf­stand pro­ben ...

Flüchtig und spröde, leuchtend und skeptisch

J.M. Coetzee Ein Haus in Spanien

Die unver­hoffte Wie­der­be­geg­nung mit einem Ort aus der Kind­heit, das Wie­der­er­ken­nen einer exis­ten­ti­el­len Situa­tion, die Sehn­sucht nach einem aut­ar­ken Leben: Das alles wird zum Beginn erzäh­le­ri­scher Medi­ta­tio­nen, die in den Fal­ten der Geschich­ten, in dem, was sie ver­ber­gen, eine Wahr­heit fin­den. Flüch­tig und spröde, leuch­tend und skep­tisch, ver­schat­tet und schön – eine Erzäh­lung des zurück­ge­kehr­ten Robin­son Cru­soe beschließt die­sen Band. Heim­ge­kehrte Schiff­brü­chige – viel­leicht ist das eine der vie­len Signa­tu­ren von Coet­zees rät­sel­haf­tem Werk.

Ein Plädoyer für ein kreatives Leben

Elizabeth Gilbert Big Magic

Nach ihrem Mil­lio­nen-Best­sel­ler EAT PRAY LOVE zieht Eliz­a­beth Gil­bert in ihrem neuen Buch die Bilanz ihres Lebens und schenkt uns ein Plä­doyer für ein krea­ti­ves Leben. Anhand vie­ler Sze­nen aus ihrem Leben zeigt sie uns, wie man eine innere Frei­heit und Stärke erfährt, wenn man unbe­irrt sei­nem Weg folgt. Nur so erlebt man das Glück. Mit bezau­bern­dem Charme und fun­ken­sprü­hen­dem Opti­mis­mus erzählt Eliz­a­beth Gil­bert, wie wir Leben und Kunst in eins brin­gen kön­nen: Ver­traue dei­ner Inspi­ra­tion – und ein Leben vol­ler Magie liegt vor dir.

Eine spannende Geschichte über Lüge und Wahrheit

Javier Cercas Der falsche Überlebende

Medi­en­wirk­sam hat sich der Kata­lane Enric Marco 30 Jahre lang als Über­le­ben­der des deut­schen Kon­zen­tra­ti­ons­la­gers Flos­sen­bürg aus­ge­ge­ben, hat sein Lei­den öffent­lich erzählt, war Prä­si­dent der Ver­ei­ni­gung der ehe­ma­li­gen spa­ni­schen KZ-Häft­linge. Doch 2005 kam es zum Skan­dal, als ein His­to­ri­ker auf­deckte, dass seine Geschichte eine Lüge war. Wenige Tage zuvor noch hatte Marco im spa­ni­schen Par­la­ment eine bewe­gende Rede zum bevor­ste­hen­den 60. Jah­res­tag der Befrei­ung des KZ Maut­hau­sen gehal­ten....

Auf der Spur einer ungeheuren Wahrheit

Carla Guelfenbein Stumme Herzen

Die legen­däre Schrift­stel­le­rin Vera Sig­all lebt im Alter zurück­ge­zo­gen in ihrem Haus in San­tiago de Chile. Kaum jemand weiß von ihrer Ver­bin­dung zu dem berühm­ten Dich­ter Hor­a­cio Infante. In jun­gen Jah­ren hat­ten die bei­den eine lei­den­schaft­li­che Lie­bes­be­zie­hung, feil­ten gemein­sam an ihren Tex­ten, fei­er­ten erste kleine Erfolge. Doch erst Jahr­zehnte spä­ter, kommt eine junge Stu­den­tin auf die Spur einer unge­heu­ren Wahr­heit...

Das moderne China

Yu Hua Die sieben letzten Tage

Yang Fei ist erst 41 und schon tot. Bevor aber seine Seele ins Jen­seits geht, befin­det sich der Ver­stor­bene sie­ben Tage in einem Zwi­schen­reich, wo er sein Leben Revue pas­sie­ren lässt. Schon seine Geburt ist dra­ma­tisch: Die hoch­schwan­gere Mut­ter ver­liert das Kind auf dem Abort des Zuges, zum Glück fin­det es der Stre­cken­wär­ter Yang Jin­biao auf den Schie­nen und nimmt das Kind auf. Im moder­nen China bleibt sein Leben dra­ma­tisch ...

We should all be feminists!

Chimamanda Ngozi Adichie Liebe Ijeawele

Mit ihrem Mani­fest ›Liebe Ijea­wele. Wie unsere Töch­ter selbst­be­stimmte Frauen wer­den‹ zeigt Chi­ma­manda Adi­chie, dass Femi­nis­mus kein Reiz­wort ist, son­dern eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Mit fünf­zehn sim­plen Vor­schlä­gen für eine femi­nis­ti­sche Erzie­hung öff­net sie auch den Blick auf die eigene Kind­heit und Jugend. Die junge nige­ria­ni­sche Best­sel­ler-Auto­rin steht für einen Femi­nis­mus, mit dem sich alle iden­ti­fi­zie­ren kön­nen.

Leseempfehlungen

Neuerscheinungen in der Fischer TaschenBibliothek

  • Keri Hulme
»Unter dem Tagmond«
  • Rohinton Mistry
»Das Gleichgewicht der Welt«
  • Carlos Ruiz Zafón
»Das Spiel des Engels«
  • Keri Hulme
»Steinfisch«
  • Italo Calvino
»Wenn ein Reisender in einer Winternacht«
  • Anne Fortier
»Julia«
  • Italo Calvino
»Der Baron auf den Bäumen«

Eine Auswahl internationaler Literatur

  • Lars Gustafsson
»Frau Sorgedahls schöne weiße Arme«
  • Hanif Kureishi
»Mein Ohr an deinem Herzen«
  • Patrick Leigh Fermor
»Der Baum des Reisenden«
  • David Gilmour
»Unser allerbestes Jahr«
  • Joseph Brodsky
»Brief in die Oase«
  • Alice Munro
»Wozu wollen Sie das wissen?«
  • Kéthévane Davrichewy
»Am Schwarzen Meer«
  • David Grossman
»Eine Frau flieht vor einer Nachricht«
  • Orhan Pamuk
»Das stille Haus«

Video

+
0 Artikel  0 €