Geschenkbücher


Jetzt in der Fischer Taschen­Bi­bliothek!

Klaus-Peter Wolf Ostfriesenschwur

Als der Post­bote an die­sem Mor­gen bei Ubbo Heide klin­gelt, bringt er ein gro­ßes Paket. Darin liegt ein abge­trenn­ter Kopf. Es ist der Kopf eines Men­schen, den Ubbo Heide kennt. Jah­re­lang hat er ver­sucht, ihn sei­ner Taten zu über­füh­ren, doch am Ende muss­ten die Gerichte ihn lau­fen­las­sen. Dann fin­det man einen zwei­ten Kopf. Auch die­sem Toten konnte man damals die Tat nicht nach­wei­sen. Ann Kath­rin Klaa­sen beschleicht zuneh­mend das Gefühl, dass der Täter ihnen immer einen Schritt vor­aus ist. Fast scheint es so, als ob er aus ihren eige­nen Rei­hen kommt ...

Romantisch, gefühlvoll - Mansell!

Jill Mansell Wo die Liebe wohnt

Dex­ter ist geschockt: seine Schwes­ter ist plötz­lich gestor­ben, und ihr letz­ter Wunsch war es, er möge sich um ihre kleine Toch­ter Del­phi küm­mern. Dex­ter liebt Del­phi, aber auf ein­mal soll er ganz für sie ver­ant­wort­lich sein? Spon­tan zieht Dex­ter in ein Dorf in den Cots­wolds. Seine neue Nach­ba­rin Molly Hayes weiß nicht recht, was sie von dem coo­len Lon­do­ner und sei­ner süßen Nichte hal­ten soll. Irgend­wie liegt auf ein­mal ein Pri­ckeln in der Luft. Aber kann Dex­ter wirk­lich ein neues Leben anfan­gen?

Neues Werk der Bestsel­ler­autorin!

Patricia Koelle Die eine, große Geschichte

Er fährt einen gel­ben Ber­li­ner Dop­pel­de­cker­bus. Er ist Bus­fah­rer mit Leib und Seele. Doch eines Tages stellt Kalle sei­nen Bus ab und lässt sein bis­he­ri­ges Leben hin­ter sich. Auf sei­ner Reise in Rich­tung Meer, bei der er den Wol­ken folgt, sucht er die eine, große Geschichte, die alle schö­nen Dinge der Welt beschreibt. Dabei trifft er auch beson­dere Men­schen - dar­un­ter eine Frau, deren Lächeln sich in sei­nen Gedan­ken fest­setzt.

Weltli­teratur im Taschenbuch!

Rudyard Kipling Das Dschungelbuch

Der Men­schen­junge Mogli wächst im indi­schen Dschun­gel bei einer Wolfs­fa­mi­lie auf, die ihn wie ihren eige­nen Sohn auf­ge­nom­men hat. Mogli lernt nach und nach alles, was er wis­sen muss, um im Dschun­gel zu über­le­ben und wird von allen Tie­ren aner­kannt. Nur der mäch­tige Tiger Shir Khan möchte Mogli los­wer­den und er schafft es, dass die Wölfe ihn schlie­ß­lich ver­sto­ßen und aus dem Dschun­gel ver­ban­nen. Der Pan­ther Bahira und der Bär Balu wol­len Mogli zurück zu den Men­schen brin­gen.

Für die schönsten Momente im Leben

Sandra Hünger Schönetagebuch

Behal­ten Sie die schö­nen Tage Ihres Lebens so lange wie mög­lich in Erin­ne­rung: der erste Kuss, die bestan­dene Prü­fung, der schönste Son­nen­un­ter­gang, die ers­ten Worte Ihres Kin­des – wun­der­schön gestal­tet bie­tet das „Schö­ne­ta­ge­buch“ Raum für die gro­ßen und die klei­nen Momente im Leben, die Sie nie ver­ges­sen möch­ten. Auf jeder Seite fin­den sich zusätz­lich Infor­ma­tio­nen über den jewei­li­gen Tag, wie Jah­res- und Geburts­tage.

Mit biblischer Wucht erzählt

Reinhard Kaiser-Mühlecker Fremde Seele, dunkler Wald

Mit gro­ßer poe­ti­scher Ruhe und Kraft erzählt Rein­hard Kai­ser-Mühle­cker von den Men­schen, die durch Ver­wandt­schaft, Gerede, Mord und reli­giöse Sehn­süchte anein­an­der gebun­den sind. Es ist die Geschichte zweier Brü­der, die die­ser Welt zu ent­kom­men ver­su­chen – eine zeit­lose und berüh­rende Geschichte von zwei Men­schen, die nach Ret­tung suchen.

Jetzt in der Fischer Taschen­Bi­bliothek!

Cecelia Ahern Das Jahr, in dem ich dich traf

Jas­mine liebt ihre Schwes­ter und ihre Arbeit. Als sie für ein gan­zes Jahr frei­ge­stellt wird, weiß sie über­haupt nicht mehr, was sie tun soll. Matt braucht seine Fami­lie und den Alko­hol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund. Jas­mine und Matt sind Nach­barn. Da Jas­mine so viel freie Zeit zu Hause hat, beginnt sie, Matt zu beob­ach­ten. Nur in echt will sie mit die­sem Kerl nichts zu tun haben. Doch dann beginnt ein Jahr voll hel­ler Mond­nächte, lan­ger Gar­ten­tage und berüh­ren­der Über­ra­schun­gen – ein Jahr, das alles ver­än­dert.

Der prophe­tische Afrikaroman

Chinua Achebe Einer von uns

›Einer von uns‹ nimmt den Mili­tär­putsch vor­weg, der Nige­ria 1966, nur Tage nach der Ver­öf­fent­li­chung des Romans, in einen blu­ti­gen Bür­ger­krieg stürzte. Der junge, idea­lis­ti­sche Odili besucht sei­nen ehe­ma­li­gen Leh­rer Chief Nanga, der nun Kul­tur­mi­nis­ter ist und sich - vor­der­grün­dig ein Mann des Vol­kes - lis­tig an sei­nem Land berei­chert. Die mora­li­sche Kluft zwi­schen den bei­den Män­nern erscheint zunächst rie­sig. Doch in der »Fres­sen-und-gefres­sen-wer­den«-Atmo­sphäre kol­li­diert Odi­lis Idea­lis­mus bald mit sei­nen per­sön­li­chen Begier­den.

Ein satirisches und nostal­gisches Portrait

Jonathan Galassi Die Muse

New York in den Sech­zi­gern: Geld war nicht nur Papier, Bücher hat­ten Sub­stanz, Buch­hand­lun­gen waren Oasen. Der Ver­le­ger Homer Stern resi­diert in einem schä­bi­gen Büro und sucht unter all den Manu­skrip­ten nach Schät­zen. Diese miss­gönnt er vor allem sei­nem Riva­len Ster­ling Wain­w­right, des­sen wich­tigste Auto­rin, die Dich­te­rin Ida Per­kins, auch er über alle Maßen ver­ehrt. Mit küh­nen Ver­sen - und einem exqui­si­ten Lebens­stil - hält sie die Leser in Atem: und das kann man nicht kau­fen.

Jetzt im Taschenbuch - mit zwei neuen Storys!

Lena Dunham Not That Kind of Girl

In ›Not That Kind of Girl.‹ erzählt die Auto­rin hem­mungs­los per­sön­lich, angst­frei und komisch aus ihrem Leben: von selt­sa­men Jungs, Kon­do­men in Zim­mer­pal­men und davon, dass es nicht immer traum­haft ist, den eige­nen Traum zu leben. Sie schreibt über die Taxi­fah­rer in New York und das Schick­sal von Fußgän­gern in Los Ange­les, über plötz­li­ches Ver­liebt­sein, Zwangs­stö­run­gen und fehl­ge­schla­gene Diä­ten und dar­über, wie es ist, in einem Raum vol­ler Lam­pen und alter Män­ner eine Sex­szene zu dre­hen.

Über Verläss­lichkeit und die wahre Liebe

David Levithan Letztendlich geht es nur um dich

Rhi­an­non liebt ihren Freund Jus­tin, auch wenn der sie in der Schule eis­kalt abblit­zen lässt. So ist er halt. Eines Tages ist plötz­lich alles anders: Jus­tin lässt Rhi­an­non die Musik aus­su­chen, er singt aus vol­ler Kehle mit und hört ihr auf­merk­sam zu. Rhi­an­non ist über­glück­lich. Doch dann kommt ein Frem­der und behaup­tet, dass er für einen Tag in Jus­tins Kör­per gewe­sen ist…

Phanta­sievoll, ergreifend und umwerfend witzig

Fredrik Backman Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

Oma ist 77, Ärz­tin, Chao­tin und treibt die Nach­barn in den Wahn­sinn. Elsa ist 7, liebt Wiki­pe­dia und Super­hel­den und hat nur einen ein­zi­gen Freund: näm­lich Oma. In Omas Mär­chen erlebt Elsa die auf­re­gends­ten Aben­teuer. Bis Oma sie eines Tages auf die grö­ßte Suche ihres Lebens schickt – und zwar in der wirk­li­chen Welt.

Federleicht geschriebenen

Olga Martynova Der Engelherd

Es geht um die Liebe zwi­schen dem Schrift­stel­ler Cas­par Wai­deg­ger und der jun­gen Laura, die über ihn ihre Dok­tor­ar­beit schreibt. Es geht um die Frage, wie frei oder gefan­gen wir sind. Um Wai­deg­gers behin­derte Toch­ter. Um Fami­lie und Ver­ant­wor­tung also und die Frage, was nor­mal ist und was ver­rückt. Es geht aber auch um unsere Ver­gan­gen­heit, die in die Gegen­wart ragt. Um eine Schau­spie­le­rin, deren Toch­ter von Eutha­na­sie-Ärz­ten ermor­det wird. Um Schuld also geht es. Und es geht um Engel!

Ein großes Thema

Alain de Botton Der Lauf der Liebe

Ein fes­seln­des Plä­doyer für das Wag­nis der Liebe. Am Anfang ist jede Liebe leicht. Wie aber geht es mit ihr wei­ter? Wie gelingt es, zu zweit das Glück zu fin­den? In sei­nem neuen Roman durch­leuch­tet Alain de Bot­ton gna­den­los, aber ein­fühl­sam die Lie­bes­ge­schichte von Rabih und Kirs­ten. Die Wahl der Ikea-Glä­ser, das Ken­nen­ler­nen der Schwie­ger­el­tern, die Frage, ob die But­ter tat­säch­lich im Kühl­schrank ste­hen soll - all das gibt Anlass für die grö­ß­ten Dra­men ...

Subtiler Psycho­thrill der Extraklasse

S.J. Watson Tu es. Tu es nicht.

Julia führt ein schein­bar gesi­cher­tes Leben mit Mann und Sohn in Lon­don. Da wird ihre Schwes­ter bru­tal ermor­det. Julia begibt sich auf eine gefähr­li­che Suche – und gerät unauf­halt­sam in den Sog des Ver­bre­chens und der Ver­gan­gen­heit. Sie weiß, was sie tut. Und gerät außer Kon­trolle. Sie lebt zwei Leben. Und kann beide ver­lie­ren.

Geschenkbücher

Eine Auswahl

  • Albert Sánchez Piñol
»Der Untergang Barcelonas«
  • Susanne Fröhlich
»Wundertüte«
  • »Frühling, ja du bists!«
  • Cecelia Ahern
»Das Jahr, in dem ich dich traf«
  • Moritz Matthies
»Dickes Fell«
  • Silvia Bovenschen
»Nur Mut«
  • Tanya Stewner
»Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb«
  • Antoine de Saint-Exupéry
»Der Kleine Prinz«

Robert Gernhardt

  • Robert Gernhardt
»Ein gutes Schwein bleibt nicht allein«
  • Robert Gernhardt
»Feder Franz sucht Feder Frieda«
  • Robert Gernhardt
»Ich höre was, was du nicht siehst«
  • Robert Gernhardt
»Mit dir sind wir vier«
  • Robert Gernhardt
»Was für ein Tag«

Lieferbare Titel

Video

+
0 Artikel  0 €