Geschenkbücher


Ein legendärer Roman

Antoine de Saint-Exupéry Nachtflug
Roman

»Sollte ich abgeschossen werden, werde ich rein gar nichts bedauern. Vor dem künftigen Termitenhaufen graust mir. Und ich hasse die Robotertugend. Ich war dazu geschaffen, Gärtner zu sein.«, schloss 1944 der französische Schrift- steller Antoine de Saint-Exupéry einen seiner letzten Briefe, bevor er auf seinem Aufklärungsflug über dem Mittelmeer verschwand.

Süchtig nach Meer

Patricia Koelle Das Meer in deinem Namen

Carly wächst bei ihrer Tante auf. Niemand redet darüber, wie Carlys Eltern ums Leben kamen. Der Tod ist für sie ebenso tabu wie alles, was mit dem Meer zusammen- hängt. Da bekommt sie ein Angebot. Sie soll ein altes Reet- dachhaus an der Ostsee ausräumen und für den Verkauf vorbereiten. Für Carly die Chance, sich ihrer Angst vor dem Meer zu stellen …

Jetzt als Taschenbuch!

Gillian Flynn Cry Baby - Scharfe Schnitte

›Babydoll‹ steht auf ihrem Bein. ›Petticoat‹ auf ihrer linken Hüfte. ›Böse‹ findet sich ganz in der Nähe. ›Girl‹ prangt über ihrem Herzen, ›schädlich‹ ist in ihr Hand- gelenk geritzt. Camille Preakers Körper ist übersät mit Wörtern. Wörtern, die sie sich in die Haut geritzt hat. Das letzte Wort, das sie sich einritzte, hieß ›verschwinden‹. Danach stellte sie sich.

Gute-Laune-Garantie!

Sagt das Schaf zum Rasenmäher – Die 555 besten Schülerwitze

Kichern auf dem Rücksitz, fröhliches Gackern im Wartezimmer: Es gibt keine bessere Unter- haltung als ein Witzebuch! Witze zum Schieflachen, Scherzfragen zum Kringeln – mit diesem Repertoire für Grundschulkinder hat Christian Petry ein tolles Buch gemacht, mit dem man super bei den Mitschülern punkten kann!

Wie eine Sturmflut

Kat Rosenfield Tiefe Wellen

Callie Morgan hat Angst vor dem Wasser. Ihre Mutter ist ertrunken – Unfall oder Selbstmord? Durch eine mysteriöse Krankheit steigt das Wasser auch in ihrer Lunge. Doch als ihr Vater ausgerechnet im feucht- warmen Florida einen Job annimmt, verschwinden die Symptome.

Ein Kinderbuch- Klassiker

Cecil Bødker Silas

Silas ist ein Draufgänger und ziemlich mutig. Wäre er das nicht, würde er dem skrupellosen Zirkusdirekter Philipp immer noch als Zielscheibe beim Messer- werfen dienen. Weil es aber überall besser ist als in einem armseligen Wanderzirkus, haut Silas kurzerhand ab.

Jetzt in der Fischer TaschenBibliothek!

Klaus-Peter Wolf Ostfriesenfeuer

Das traditionelle Oster- feuer fiel in diesem Jahr etwas anders aus als sonst. Denn aus den verkohlten Resten ragten am nächsten Morgen menschliche Knochenreste. Als eine weitere Leiche auf einem Spielplatz gefunden wird, ahnt Ann Kathrin Klaasen, dass dieser Mörder nicht einfach nur tötet.

Ungewöhnliches und Unvermutetes

Carsten Uekötter Der Ruhrpott für die Hosentasche

Hinter Duisburg ist die Welt zu Ende. Wer was anderes erzählt, lügt. Warum das Ruhrgebiet seinen Vorurteilen meilen- weit voraus ist und alles, was man über das Leben im Revier sonst noch nie wusste. Ungewöhn- liches und Unvermutetes über Land, Leben und Kultur zwischen Rhein und Ruhr!

Berührender Zeit- und Familienroman

Ruth Schweikert Wie wir älter werden

Wie spät ist es? Draußen liegt Schnee. Drinnen bereitet der 87-jährige Jacques wie jeden Morgen das Mittagessen für seine pflegebedürftige Frau Friederike vor. Neun Jahre lang lebte er zwischendurch mit einer anderen Frau zusammen, dann aber kehrte er in seine alte Ehe zurück …

Ein Meisterwerk

Jane Austen Stolz und Vorurteil

Seit vor 200 Jahren ›Stolz und Vorurteil‹ anonym erschien, wurde es gelesen und geliebt. Tausende Nächte vergingen über dieser Liebesgeschichte wie im Flug. Sie wurde verfilmt, zum Musical gemacht, und doch ist sie immer wieder neu: die Geschichte der stolzen Elizabeth und des Snobs Darcy, die schließlich ihren Standesdünkel überwinden.

Von Sappho bis Tucholsky

Wenn Herzen brennen

Die Liebe macht vielleicht blind – stumm macht sie glücklicherweise nicht. Seit jeher finden Dichter und Dichterinnen Worte für das schönste Gefühl. Himmelhochjauchzend, sehnsüchtig, hymnisch, elegisch oder auch herz- zerreißend, es gibt in der Liebe nichts, was es nicht gibt.

Ehrlich und humorvoll

Judith Pinnow Läuft da was?

Annabel hat jahrelang beruflich zurückgesteckt und sich um ihre drei Kinder gekümmert. Jetzt will sie den großen Auftritt zur Primetime. Alles läuft anscheinend nach Plan, doch dann kommt die niederschmetternde Nachricht: Dem Sender ist sie zu alt!

Neuer Bestseller der Benni-Mama

Benni-Mama Kleine Scheißer in großen Gärten

Endlich einen eigenen Garten, mehr Platz und mehr Ruhe! Ben hat ein Schwesterchen und Benni-Mama eine veritable Spiel- platzkrise bekommen. Sie will endlich Abstand von den hippen Großstadtmuttis mit ihren Designer-Kinderwägen. Also verspricht sie Ben Hund und Kettcar, Benni-Papa einen monströsen Barbecue-Grill und zieht mit ihrer Familie ins Grüne …

Eine romantische Abenteuergeschichte

Boris Hillen Agfa Leverkusen

Kishone Kumar, ein junger indischer Provinzfotograf, reist 1977 mit seinem besten Freund per Motor- rad nach Deutschland. Er will bei den Agfa-Werken in Leverkusen die Technik der Farbfoto- grafie erlernen – und er will in Europa Joan wiedersehen, eine lebenshungrige Journalistin, die er kurz vor der Abreise kennengelernt hat.

Jetzt in der Fischer TaschenBibliothek!

Rose Ausländer Gedichte

1946 wanderte die Autorin in die USA aus, 1965 zog sie nach Deutschland. Sie glaubte daran, dass auch nach der Shoa Schreiben möglich sei und arbeitete: Ihr Werk umfasst 3000 Gedichte. In seiner Auswahl präsentiert Helmut Braun die wichtigsten und schönsten Gedichte aus dem Lebenswerk dieser beeindruckenden Lyrikerin.

Geschenkbücher

Eine Auswahl

  • Albert Sánchez Piñol
»Der Untergang Barcelonas«
  • Susanne Fröhlich
»Wundertüte«
  • »Frühling, ja du bists!«
  • Cecelia Ahern
»Das Jahr, in dem ich dich traf«
  • Moritz Matthies
»Dickes Fell«
  • Silvia Bovenschen
»Nur Mut«
  • Tanya Stewner
»Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb«
  • Antoine de Saint-Exupéry
»Der Kleine Prinz«

Robert Gernhardt

  • Robert Gernhardt
»Ein gutes Schwein bleibt nicht allein«
  • Robert Gernhardt
»Feder Franz sucht Feder Frieda«
  • Robert Gernhardt
»Ich höre was, was du nicht siehst«
  • Robert Gernhardt
»Mit dir sind wir vier«
  • Robert Gernhardt
»Was für ein Tag«

Lieferbare Titel

0 Artikel  0 €