Neue Rundschau 1/1998 Zur Übersicht

 

Inhalt

VON VORLETZTEN DINGEN: ÜBER HANS BLUMENBERG
Hans Blumenberg Repräsentant mit Sinn fürs Mythische. Texte aus dem Nachlaß: Thomas Mann in seinen Tagebüchern
Ralf Konersmann Geduld zur Sache. Ausblick auf eine Philosophie für Leser
Franz Josef Wetz Gegen den Absolutismus der Wirklichkeit. Hans Blumenbergs »Arbeit am Mythos«
Thomas Macho Hermeneutik der Tränen. Notizen zu Hans Blumenbergs »Matthäuspassion«
Manfred Sommer »Sagen zu können, was ich sehe«. Zu Hans Blumenbergs Selbstverständnis
Michael Moxter Die schönen Ungenauigkeiten. Hans Blumenbergs phänomenologische Variationen
Jürgen Busche Warum Carossa? Hans Blumenbergs Hommage an einen fast vergessenen Dichter
BABYLON
Reinhold Grimm Von Katzen und Translatzen. Anmerkungen zu zwei Versen von Hans Magnus Enzensberger und deren Übertragung.
WERKGESPRÄCH
Ein Reim auf Leben und Tod. Robert Gernhardt im Gespräch mit Sandra Kerschbaumer über Form, Tradition und Skepsis sowie des Dichters Platz am Nebentisch
FORUM
Jean Bollack Vor dem Gericht der Toten. Paul Celans Begegnung mit Martin Heidegger und ihre Bedeutung
Joachim Seng Von blühenden Sprachgittern. Paul Celan als Leser Jeans Pauls 
EINSPRÜCHE UND NACHREDEN
Fritz Arnold Tunis, 1943. Erinnerung an eine Begegnung mit André Gide
Walter Hinck »Aber die Hoffnung«. Hilde Domin plädiert für eine zweite Chance
Jakob Stephan
Lyrische Visite (7). In Wiepersdorf (II), bei Timotei und bei Kavafis
0 Artikel  0 €