Sachbuch

  • Der Mensch Martin Luther

    Ein Mensch aus Fleisch und Blut,
    dessen Wut und Glaube, Kraft und
    Zweifel die Welt für immer veränderte.

  • Die Entscheidung

    Vergessen Sie alles, was Sie über
    den Klimawandel zu wissen meinten:
    Es geht nicht nur um CO2-Emissionen,
    es geht um den Kapitalismus!

  • Mo und die Arier

    Ein bestürzender Blick in die
    rechte Szene und ein Mut
    machendes und mitreißendes
    Beispiel, die eigene Angst
    zu überwinden und sich zur
    Wehr zu setzen.

    Video
  • Die smarte Diktatur.

    Zuschauen ist keine Haltung!
    Ein leidenschaftliches Buch gegen
    den Marsch in die Unfreiheit!


Dieses Buch klärt schonungslos auf!

Matthias Wolfschmidt Das Schweinesystem

Ob Bio­la­den oder Super­markt – kranke Tiere ver­ber­gen sich in fast allen Lebens­mit­teln. Das muss sich ändern! Der stu­dierte Tier­arzt und food­watch-Akti­vist Mat­thias Wolfschmidt zeigt ein­drück­lich die Gna­den­lo­sig­keit des beste­hen­den Sys­tems. Denn das Elend in den Stäl­len ist mas­siv: Schweine mit Lun­gen­ent­zün­dung, Kühe mit Euter­krank­hei­ten sind die Regel, nicht die Aus­nahme. Von den kran­ken Tie­ren stam­men nicht nur das Fleisch und die Wurst, die Milch und der Käse, son­dern auch Back­wa­ren, Scho­ko­lade oder Pizza, die wir im Super­markt, Bio­la­den oder Reform­haus kau­fen.

Geschichte einer Rückkehr

Chris de Stoop Das ist mein Hof

Chris de Stoop hat mit sei­nem Buch ›Das ist mein Hof. Geschichte einer Rück­kehr‹, ein Best­sel­ler in den Nie­der­lan­den, eine bril­lante lite­ra­ri­sche Repor­tage über das Ver­schwin­den der bäu­er­li­chen Lebens­form geschrie­ben.Chris de Stoop ver­brachte seine Kind­heit auf dem Bau­ern­hof. Er liebte das Her­um­stromern mit sei­nem Bru­der, den Geruch in den Stäl­len. Als sein Bru­der den Hof über­nahm, zog es ihn in die Ferne. Als Jour­na­list war er in der gan­zen Welt unter­wegs. Doch als sein Bru­der stirbt, kehrt er...

Gemeinsam für Kinder

UNICEF-Report 2016

Im ›UNICEF-Report 2016‹ nimmt das Kin­der­hilfs­werk der Ver­ein­ten Natio­nen in kur­zen Exper­ten-Repor­ta­gen die Lebens­be­din­gun­gen von Kin­dern und Jugend­li­chen welt­weit unter die Lupe und zeigt Miss­stände auf: Gegen­wär­tig wach­sen noch immer Tau­sende Kin­der in Armut auf und lei­den unter Dis­kri­mi­nie­rung, täg­lich ster­ben Kin­der an längst heil­ba­ren Krank­hei­ten oder sind zur Flucht gezwun­gen. Der ›UNICEF-Report‹ ent­hält einen umfang­rei­chen Sta­tis­tik-Teil mit Daten zur Situa­tion von Kin­dern und Jugend­li­chen

Was fasziniert die Menschen an den Wolken?

Klaus Reichert Wolkendienst

Was fas­zi­niert die Men­schen an den Wol­ken? Wol­len sie uns etwas sagen? Gött­li­che Dro­hun­gen? Oder sind es rein ther­mi­sche Gebilde? Wol­ken sind stän­dig in Bewe­gung: Das macht es schwer, sie in den Griff zu bekom­men – und zugleich zu einem Sinn­bild für das Gestalt­lose, Ungreif­bare, Begriffs­lose. Klaus Rei­chert nähert sich in sei­nem neuen Buch den Wol­ken von meh­re­ren Sei­ten: der Bil­den­den Kunst, der Musik, der Dich­tung. Durch Befra­gung der Meis­ter wie u.a. Tur­ner, Con­s­ta­ble, Rus­kin, Goe­the, Ligeti,...

Über eine Arbeitswelt der Zukunft

Hans Diefenbacher + Oliver Foltin + Benjamin Held + Dorothee Rodenhäuser + Rike Schweizer + Volker Teichert Zwischen den Arbeitswelten

Hans Die­fen­ba­cher, Oli­ver Fol­tin, Ben­ja­min Held, Doro­thee Roden­häu­ser, Rike Schwei­zer und Vol­ker Tei­chert, die alle tätig sind im Arbeits­be­reich »Frie­den und Nach­hal­tige Ent­wick­lung« der For­schungs­stätte der Evan­ge­li­schen Stu­di­en­ge­mein­schaft in Hei­del­berg (FEST) behan­deln in ihrem Sach­buch ›Zwi­schen den Arbeits­wel­ten. Der Über­gang in die Post­wach­tums­ge­sell­schaft‹ die Frage, wie wir in Zukunft arbei­ten wer­den.

Eine kleine Mentali­täts­ge­schichte Südost­europas

Richard Swartz Blut, Boden & Geld – Eine kroatische Familiengeschichte

Sovin­jak ist ein klei­nes istri­sches Dorf. Wie her­aus­ge­ris­sen aus der Zeit, gehorcht das Leben hier einem ganz eige­nen Rhyth­mus. Der schwe­di­sche Jour­na­list Richard Schwarz lebt dort seit über 25 Jah­ren, ver­hei­ra­tet mit einer Kroa­tin. Ohne je „einer von denen“ gewor­den zu sein, beschreibt er so lie­be­voll wie auf­merk­sam das Leben auf dem Land und wie es sich im Lauf der Zeit ver­än­dert hat.

Deutschland - ein multire­li­giöser Staat

Hans Markus Heimann Deutschland als multireligiöser Staat – eine Herausforderung

Kopf­tuch oder Kru­zi­fix – die Frage, ob reli­giöse Sym­bole in Schu­len benutzt wer­den soll­ten, ist nur eine von vie­len, die sich im Ein­wan­de­rungs­land Deutsch­land heute stel­len. Hans Mar­kus Hei­mann zeigt nicht nur, wie bri­sant das Ver­hält­nis zwi­schen Reli­gion und Staat in Deutsch­land heute schon ist. Er ent­wi­ckelt auch kon­krete Vor­schläge, wie die im Grund­ge­setz ver­an­kerte Reli­gi­ons­frei­heit in der Pra­xis gestal­tet wer­den kann.

Das klügste Geschenk des Jahres

Harald Welzer + Güner Yasemin Balci + Nils Minkmar + Ahmad Mansour + Byung-Chul Han Denk mal! 2017

In die­sem Band sind einige der klügs­ten Köpfe der Gegen­wart ver­sam­melt. Sie bie­ten uns ein Kalei­do­skop an Ideen, Impul­sen und Anre­gun­gen zum Nach­den­ken, die uns Hin­weise und Ant­wor­ten auf die wich­tigs­ten Fra­gen unse­rer Zeit lie­fern. Mit Bei­trä­gen u.a. von Til­man Allert, Güner Balci, Mar­tin Seel, Harald Wel­zer, Nils Mink­mar und Ahmad Man­sour.

Ein großes, eindring­liches Genera­tio­nenepos

Liao Yiwu Die Wiedergeburt der Ameisen

In sei­nem ers­tenm Roman ver­webt Liao Yiwu auf poe­tisch abgrün­dige Weise die Geschichte sei­ner Fami­lie mit der sei­nes Hei­mat­lan­des China, das ihn ver­sto­ßen hat. Liao Yiwu saß im Gefäng­nis, in der Falle des tota­li­tä­ren Wahn­sinns, und erfuhr Fol­ter und Demü­ti­gung, nur weil er Gedichte schrieb. Allein sein Lieb­lings­buch, das wun­der­same chi­ne­si­sche Ora­kel ›I Ging‹, half ihm die Hölle der Gefan­gen­schaft zu über­le­ben

Über den Terror des Gleichen

Byung-Chul Han Die Austreibung des Anderen

Die Zeit, in der es den Ande­ren gab, ist vor­bei. Der Andere als Freund, der Andere als Hölle, der Andere als Geheim­nis, der Andere als Ver­füh­rung, der Andere als Eros ver­schwin­det. Er weicht dem Glei­chen. Die Wuche­rung des Glei­chen macht heute die patho­lo­gi­schen Ver­än­de­run­gen aus, die den Sozi­al­kör­per befal­len. Sie gibt sich dabei als Wachs­tum. Nicht Ent­frem­dung, Ent­zug, Ver­bot, Ver­drän­gung, son­dern Über­kom­mu­ni­ka­tion, Über­in­for­ma­tion, Über­pro­duk­tion und Über­kon­sum­tion machen ihn krank.

Eine Anleitung für treffsichere Prognosen

Philip E. Tetlock + Dan Gardner Superforecasting – Die Kunst der richtigen Prognose

»Super­fo­re­cas­ter« sind Men­schen, denen erstaun­lich gute Vor­her­sa­gen in allen Berei­chen gelin­gen – bes­sere als den Exper­ten. Was macht sie so beson­ders? In einem gro­ßan­ge­leg­ten For­schungs­pro­jekt ist Phi­lip Tet­lock die­ser Frage nach­ge­gan­gen und hat das Erfolgs­ge­heim­nis der Super­pro­gnos­ti­ker gelüf­tet. Anhand anschau­li­cher und unter­halt­sa­mer Bei­spiele zeigt er, wie wir alle bes­sere Pro­gno­sen für unser Leben machen kön­nen.

Ein provokanter Trip in die Philosophie

Slavoj Žižek Was ist ein Ereignis?

In sei­nem neuen Buch erkun­det der inter­na­tio­nal gefei­erte Phi­lo­soph und Kul­tur­kri­ti­ker Sla­voj Žižek diese alte Frage, indem er Unter­schei­dun­gen trifft: Zunächst betrach­tet er das Ereig­nis als Rah­mung, als Sturz und als Auf­klä­rung. Dann unter­schei­det Žižek drei Ereig­nisse in der Phi­lo­so­phie: die Wahr­heit, das Selbst, das Uni­ver­sale. Und schlie­ß­lich spricht er über drei Ereig­nisse in der Psy­cho­ana­lyse: das Reale, das Sym­bo­li­sche, das Ima­gi­näre.

Über einen fundamentalen gesell­schaft­lichen Wandel

Jeremy Rifkin Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft

Aus unse­rer indus­tri­ell gepräg­ten erwächst eine glo­bale, gemein­schaft­lich ori­en­tierte Gesell­schaft. In ihr ist Tei­len mehr wert als Besit­zen, sind Bür­ger über natio­nale Gren­zen hin­weg poli­tisch aktiv und steht das Stre­ben nach Lebens­qua­li­tät über dem nach Reich­tum. Die Befrei­ung vom Dik­tat des Eigen­tums hat begon­nen und mit ihr eine neue Zeit. Wie wird die­ser fun­da­men­tale Wan­del unser Leben ver­än­dern, wie unsere Zukunft bestim­men?

Es wird Leben auf dem Mars geben!

Stephen Petranek Unser Leben auf dem Mars

Der Zukunfts­for­scher und preis­ge­krönte Wis­sen­schafts­jour­na­list Ste­phen Petra­nek erklärt in sei­nem TED-Book, warum es schon in zwan­zig Jah­ren unum­gäng­lich sein wird, dass Men­schen auf dem Mars leben. Er zeigt packend und ganz kon­kret, wie wir mit­tels bereits beste­hen­der Tech­nik dort­hin kom­men kön­nen und wie wir schon bald Was­ser und Sau­er­stoff aus unter­ir­di­schen Eis­vor­kom­men gewin­nen und Gewächs­häu­ser bauen wer­den,

Über eine der zentralen Frage unserer Gesell­schaft

Martin Dornes Macht der Kapitalismus depressiv?

Wer­den wir durch Aus­beu­tung immer krän­ker? Der renom­mierte Sozio­loge und Psy­cho­loge Mar­tin Dor­nes hat sich auf­ge­macht, die­ser Frage auf den Grund zu gehen. Er hat zahl­rei­che Stu­dien gesich­tet, Daten ver­gli­chen, Fach­li­te­ra­tur gele­sen und kann nun einen Ant­wort geben - und die hat es in sich! Wer das gewohnte Den­ken ver­las­sen möchte, wird an die­sem Buch nicht vor­bei­kom­men.

Weitere Themen im Sachbuch

Weitere Themen im Sachbuch

  • Tony Judt
»Das vergessene 20. Jahrhundert«
  • Rainer-K. Langner
»Duell im ewigen Eis«
  • Jeremy Rifkin
»Die empathische Zivilisation«
  • Cornelia Vismann
»Medien der Rechtsprechung«
  • Hans R. Vaget
»Thomas Mann, der Amerikaner«

Einführungen

  • Gerhard Börner
»Kosmologie«
  • Ernst Peter Fischer
»Genom«
  • Karl R. Gegenfurtner
»Gehirn und Wahrnehmung«
  • Claus Kiefer
»Quantentheorie«

Lieferbare Titel

Video

+
0 Artikel  0 €