Sachbuch

  • Die smarte Diktatur.

    Zuschauen ist keine Haltung!
    Ein leidenschaftliches Buch gegen
    den Marsch in die Unfreiheit!

  • Du Miststück – Meine Depression und ich

    Von der Kunst, seiner Depression
    Grenzen zu setzen und ihr beizubringen,
    nicht das ganze Leben eines Depressiven
    zu besetzen und umzuformen.



  • Eine exklusive Auswahl zentraler
    philosophischer Texte durch das
    »Philosophie Magazin«

    Zur kompletten Edition

  • Mo und die Arier

    Ein bestürzender Blick in die
    rechte Szene und ein Mut
    machendes und mitreißendes
    Beispiel, die eigene Angst
    zu überwinden und sich zur
    Wehr zu setzen.

    Video

Über eine der zentralen Frage unserer Gesell­schaft

Martin Dornes Macht der Kapitalismus depressiv?

Wer­den wir durch Aus­beu­tung immer krän­ker? Der renom­mierte Sozio­loge und Psy­cho­loge Mar­tin Dor­nes hat sich auf­ge­macht, die­ser Frage auf den Grund zu gehen. Er hat zahl­rei­che Stu­dien gesich­tet, Daten ver­gli­chen, Fach­li­te­ra­tur gele­sen und kann nun einen Ant­wort geben - und die hat es in sich! Wer das gewohnte Den­ken ver­las­sen möchte, wird an die­sem Buch nicht vor­bei­kom­men.

Dieses Buch macht uns schlauer - und glücklicher!

Richard E. Nisbett Einfach denken!

Wir tref­fen jeden Tag Ent­schei­dun­gen, fäl­len Urteile. Oft sind uns die Mecha­nis­men, die dahin­ter ste­hen, nicht bewusst – und das ist schlecht für die Ent­schei­dun­gen, schlecht für die Urteile. Doch es gibt Abhilfe. der renom­mierte ame­ri­ka­ni­sche Psy­cho­loge Richard E. Nis­bett hat einen Werk­zeug­kas­ten für opti­ma­les Schluss­fol­gern im All­tag ent­wi­ckelt.

Der praktische Leitfaden durch den Alltag

Rainer Erlinger Darf man Eltern sagen, dass ihre Kinder nerven?

Der All­tag steckt vol­ler mora­li­scher Fra­gen: Darf man einen Orgas­mus vor­täu­schen? Darf man Räu­ber sym­pa­thisch fin­den? Darf man einen gefal­len wei­ter­rei­chen? Der Autor klärt die Hin­ter­gründe, ana­ly­siert die Zusam­men­hänge und gibt klare, ver­ständ­li­che und kon­krete Ant­wor­ten und Ori­en­tie­rung.

Über einen fundamentalen gesell­schaft­lichen Wandel

Jeremy Rifkin Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft

Aus unse­rer indus­tri­ell gepräg­ten erwächst eine glo­bale, gemein­schaft­lich ori­en­tierte Gesell­schaft. In ihr ist Tei­len mehr wert als Besit­zen, sind Bür­ger über natio­nale Gren­zen hin­weg poli­tisch aktiv und steht das Stre­ben nach Lebens­qua­li­tät über dem nach Reich­tum. Die Befrei­ung vom Dik­tat des Eigen­tums hat begon­nen und mit ihr eine neue Zeit. Wie wird die­ser fun­da­men­tale Wan­del unser Leben ver­än­dern, wie unsere Zukunft bestim­men?

Es wird Leben auf dem Mars geben!

Stephen Petranek Unser Leben auf dem Mars

Der Zukunfts­for­scher und preis­ge­krönte Wis­sen­schafts­jour­na­list Ste­phen Petra­nek erklärt in sei­nem TED-Book, warum es schon in zwan­zig Jah­ren unum­gäng­lich sein wird, dass Men­schen auf dem Mars leben. Er zeigt packend und ganz kon­kret, wie wir mit­tels bereits beste­hen­der Tech­nik dort­hin kom­men kön­nen und wie wir schon bald Was­ser und Sau­er­stoff aus unter­ir­di­schen Eis­vor­kom­men gewin­nen und Gewächs­häu­ser bauen wer­den,

Man gönnt sich ja sonst nichts!

Margit Schönberger Das Glück aus der Tüte

Mit viel Humor erzählt Mar­git Schön­ber­ger von ihren modi­schen Erwe­ckungs­er­leb­nis­sen, gelun­ge­nen Schluss­ver­käu­fen, aber auch von zicki­gen Ver­käu­fe­rin­nen, dem immer­wäh­ren­den Kampf in der Umkleide, den Feh­läu­fen auf Online-Platt­for­men im Inter­net oder dem Het­zen kurz vor Laden­schluss. Ein­kau­fen müs­sen wir ja alle ...

Macht arbeiten glücklich?

Barry Schwartz Warum wir arbeiten

Die Ant­wort hat nihcts mit Geld zu tun. Der renom­mierte Psy­cho­loge Barry Schwartz for­dert - belegt durch zahl­rei­che Stu­dien und Anek­do­ten -, dass wir unser Ver­hält­nis zur Arbeit neu defi­nie­ren müs­sen. Schwartz nimmt uns mit in die Kran­ken­häu­ser und Fri­seur­sa­lons, Fabri­ken und Vor­stands­eta­gen und zeigt, wie unter­schied­lich Men­schen ihre Arbeit ein­schät­zen und gestal­ten, wel­che Funk­tion sie für unsere Kul­tur erfüllt und wie jeder von uns sei­nen eige­nen Weg zum Glück­lich­sein am Arbeits­platz fin­det.

Eine Entdeckungsreise

Stefan Klein Träume

Der Best­sel­ler-Autor Ste­fan Klein stellt die Fas­zi­na­tion, die Träume seit jeher auf uns aus­ge­übt haben, in den Rah­men der neu­es­ten Wis­sen­schaft. Unter ande­rem lässt die Neu­ro­wis­sen­schaft Sig­mund Freuds ›Traum­deu­tung‹ in ganz neuem Licht erschei­nen. Mit Hirn­scans und rie­si­gen Traum­da­ten­ban­ken hat die For­schung völ­lig neue Wege zu unse­rem Bewusst­sein gebahnt. Ste­fan Klein zeigt uns ver­ständ­lich und span­nend, was Träume uns sagen.

Ein bewegendes Dokument

Hélène Berr Pariser Tagebuch 1942-1944

Ihr Tage­buch gehört zu den bedeu­tends­ten Zeug­nis­sen der deut­schen Besat­zung wäh­rend des Zwei­ten Welt­kriegs in Frank­reich: Noch im April 1942 beschreibt die junge Lite­ra­tur­stu­den­tin Hélène Berr Paris als Stadt der Lebens­freude, schil­dert ihre erste Liebe und Unter­neh­mun­gen mit Freun­den. Doch schon im Juni muss sie den Juden­stern tra­gen und berich­tet von Gewalt gegen jüdi­sche Ver­wandte und Bekannte. Doch sie lässt sich keine Angst machen!

Eine bewegende Geschichte

Güner Yasemin Balci Aliyahs Flucht

Aliyah ist 23 und seit Jah­ren auf der Flucht. Unter fal­schem Namen ver­steckt sie sich in frem­den Städ­ten vor ihrer kur­di­schen Fami­lie. Sie wollte das Dop­pel­le­ben, die Heim­lich­tue­rei um die ver­bo­tene Liebe zu ihrem Freund nicht mehr hin­neh­men. Sie ist bereit, für ihre Frei­heit und Selbst­be­stim­mung zu kämp­fen und hat akri­bisch den Aus­bruch in ein neues Leben vor­be­rei­tet ...

Packender als jeder Polit-Thriller!

Tim Weiner Ein Mann gegen die Welt

Mit­rei­ßend beschreibt der Best­sel­ler-Autor und Pulit­zer-Preis­trä­ger Tim Wei­ner den Auf­stieg und Fall des Richard Nixon. Er zitiert die gehei­men Bespre­chun­gen Nixons im Oval Office, unter ande­rem mit Henry Kis­sin­ger, auf Grund­lage von Ton­band­mit­schnit­ten des Wei­ßen Hau­ses und wei­te­ren bri­san­ten Doku­men­ten, die erst seit kur­zem zugäng­lich sind.

Eine faszinierende, brillant geschriebene Erkundung

Elmar Schenkel Keplers Dämon

Um Epi­so­den, Begeg­nun­gen, Schnitt­punkte die­ser bei­den Wel­ten geht es Elmar Schen­kel in sei­nem neuen Buch. Er legt die wech­sel­sei­tige Beein­flus­sung von Wis­sen­schaft und Lite­ra­tur frei und bringt u.a. Marie Curie, René Des­car­tes, Alva Edi­son, Gali­leo Gali­lei, Jona­than Swift oder Tol­kien ins Gespräch.

Welche Rolle spielten Frauen im Holocaust?

Wendy Lower Hitlers Helferinnen

Den deut­schen Trup­pen, die in Polen, in die Ukraine und in Wei­ß­russ­land ein­mar­schier­ten, folg­ten Hun­dert­tau­sende von Frauen. Vie­len von Ihnen reichte es nicht aus, die Besat­zer nur im Hin­ter­grund zu unter­stüt­zen. Sie grif­fen selbst zur Waffe, fol­ter­ten und töte­ten. Wendy Lower nimmt die unter­schied­li­chen Rol­len von Frauen wäh­rend des Geno­zids in den Blick und erklärt, wie in einem Klima ent­hemm­ter Gewalt alle zivi­li­sa­to­ri­schen Tabus fal­len.

Ein erschütternd aufrichtiger Bericht

Léon Werth 33 Tage

Nach­dem 1940 die deut­schen Trup­pen in Frank­reich ein­ge­fal­len sind, flie­hen Tau­sende Ein­woh­ner aus Paris. Unter ihnen auch Léon Werth und seine Frau. Sie hof­fen, sich in unbe­setz­tes Gebiet ret­ten zu kön­nen. Aus einer geplan­ten acht­stün­di­gen Fahrt wer­den 33 Tage inmit­ten eines gewal­ti­gen Exo­dus. Eine zutiefst beein­dru­ckende Betrach­tung dar­über, was in Zei­ten von Kri­sen wahre Huma­ni­tät aus­macht.

Hervor­ragend recher­chiert und sehr verblüffend

Alex Perry In Afrika: Reise in die Zukunft

Perry beschreibt ein Afrika, das sich in einer Phase gera­dezu wüten­der Selbst­be­haup­tung befin­det. Auf sei­ner Reise traf er Unter­neh­mer und War­lords, Pro­fes­so­ren und Dro­gen­schmugg­ler, Prä­si­den­ten und Dschi­ha­dis­ten und ermög­licht uns so einen ebenso ein­dring­li­chen wie facet­ten­rei­chen Blick auf das moderne Gesicht Afri­kas.

Weitere Themen im Sachbuch

Weitere Themen im Sachbuch

  • Tony Judt
»Das vergessene 20. Jahrhundert«
  • Rainer-K. Langner
»Duell im ewigen Eis«
  • Jeremy Rifkin
»Die empathische Zivilisation«
  • Cornelia Vismann
»Medien der Rechtsprechung«
  • Hans R. Vaget
»Thomas Mann, der Amerikaner«

Einführungen

  • Gerhard Börner
»Kosmologie«
  • Ernst Peter Fischer
»Genom«
  • Karl R. Gegenfurtner
»Gehirn und Wahrnehmung«
  • Claus Kiefer
»Quantentheorie«

Lieferbare Titel

Video

+
0 Artikel  0 €