Geschichte / Zeitgeschichte

  • Untergetaucht

    Der Spiegel-Bestseller jetzt als Taschenbuch!

    Die bewegende Geschichte einer jungen Frau,
    die 1942 als Jüdin in Berlin untertaucht.

  • Der deutsche Krieg

    Zwischen Durchhaltewillen, Verleugnung
    und Zweifel — wie die Deutschen den
    Zweiten Weltkrieg erlebten.

  • Volk ohne Mitte

    Erhellende Essays des vielfach ausgezeichneten Historikers Götz Aly über die Deutschen und ihre Vergangenheit.

  • 1913

    Die Geschichte eines ungeheuren Jahres.

    Platz 1 der Sachbuch-Bestsellerliste!

    Video

Neue Fischer Weltge­schichte Bd. 3

Reinhold Kaiser Neue Fischer Weltgeschichte Band 3

Vom spät­an­ti­ken Impe­rium Roma­num und den Inva­sio­nen frem­der Völ­ker bis zum ost­rö­mi­schen Reich unter Jus­ti­nian, von den Fran­ken und Lan­go­bar­den bis zu Karl dem Gro­ßen, von Byzanz bis zu den neuen Rei­chen seit dem Hoch­mit­tel­al­ter ent­fal­tet der Band das ganze Pan­orama Euro­pas vom 4. bis zum 11. Jahr­hun­dert.

Profund und lebendig

Douglas Smith Der letzte Tanz

Es ist das bru­tale Ende der glanz­vol­len Epo­che, der Unter­gang einer pracht­vol­len Welt: 1917 wird die rus­si­sche ver­nich­tet. Der mehr­fach aus­ge­zeich­nete ame­ri­ka­ni­sche His­to­ri­ker Dou­glas Smith beschreibt erst­mals die berüh­ren­den Schick­sale und mensch­li­chen Dra­men, die sich dahin­ter ver­ber­gen.

Das Standardwerk

Albert Hourani Die Geschichte der arabischen Völker

Der große Ori­en­ta­list Albert Hou­rani, ein Wan­de­rer zwi­schen den Wel­ten, prä­sen­tiert in sei­nem ele­gant erzähl­ten Klas­si­ker die gesamte Geschichte und Kul­tur der ara­bi­schen Völ­ker seit dem 7. Jahr­hun­dert. Mit einem Nach­wort des bekann­ten Publi­zis­ten und Islam­wis­sen­schaft­ler Malise Rut­h­ven.

Neue Fischer Weltge­schichte

Dieter Kuhn Neue Fischer Weltgeschichte. Band 13

Der renom­mierte China-Ken­ner und Sino­loge Die­ter Kuhn ent­fal­tet das ganze Pan­orama der chi­ne­si­schen, korea­ni­schen und japa­ni­schen Geschichte und Kul­tur über rund 3000 Jahre. Er erzählt von Schlach­ten, Dynas­tien und Kai­sern, von den Samu­rais und der Lehre des Kon­fu­zius, von Bud­dhis­mus und Ahnen­kult …

Umgang mit den »Euthanasie-Morden«

Götz Aly Die Belasteten

Götz Aly zählt zu den ein­fluss­reichs­ten und kon­tro­vers­ten NS-His­to­ri­kern - die­ses als bemer­kens­wert und unbe­quem bezeich­nete Buch ist wohl sein ein­dring­lichs­tes. Scho­nungs­los legt er offen, wie weit die natio­nal­so­zia­lis­ti­sche »Eutha­na­sie« in die Gesell­schaft hin­ein­wirkte und wel­che Spu­ren sie bis heute hin­ter­las­sen hat.

Eine packende neue Geschichte Russlands

Catherine Merridale Der Kreml

Die bedeu­tende His­to­ri­ke­rin Cathe­rine Mer­ri­dale erzählt die fas­zi­nie­rende Geschichte des Kreml mit all ihren Intri­gen und blu­ti­gen Kämp­fen um die Macht. Indem sie das ver­bor­gene Innere des rus­si­schen Staa­tes frei­legt, ermög­licht sie uns ein neues Ver­ständ­nis der beweg­ten Geschichte Russ­lands bis in die Gegen­wart.

Aufsehen­er­regend und authentisch: russische Sicht

Jochen Hellbeck Die Stalingrad-Protokolle

Bis heute wird »Sta­lin­grad«, der Wen­de­punkt des Zwei­ten Welt­kriegs, vor­wie­gend aus deut­scher Sicht geschil­dert, auch weil bis­lang authen­ti­sche rus­si­sche Stim­men fehl­ten. Dies hat sich durch den spek­ta­ku­lä­ren Fund des Russ­landhis­to­ri­kers Jochen Hell­beck geän­dert.

Über Täter und Opfer in Auschwitz

Ernst Klee Auschwitz - Täter, Gehilfen, Opfer und was aus ihnen wurde

Die­ses ein­zig­ar­tige Per­so­nen­le­xi­kon ist das letzte Werk von Ernst Klee, dem gro­ßar­ti­gen Jour­na­lis­ten und His­to­ri­ker, der uner­müd­lich die Bio­gra­phien von NS-Tätern recher­chierte und doku­men­tierte.

Der erste Weltkrieg aus deutscher Sicht

Gerhard Hirschfeld + Gerd Krumeich Deutschland im Ersten Weltkrieg

»Ob Feinde von acht Sei­ten, wir wol­len kämp­fen, strei­ten Für unser Heim, für Herd, für Weib und Kind. Wir müs­sen sie­gen, weil wir Deut­sche sind.«
Lied aus dem Ers­ten Welt­krieg

Jüdische Reportagen: einzigartig und bewegend

Klaus Hillenbrand Fremde im neuen Land

Klaus Hil­len­brand, Re- dak­teur der »taz« und Autor meh­re­rer Bücher zum Natio­nal­so­zia­lis­mus, hat die Berichte deutsch-jüdi­scher Flücht­linge in Paläs­tina aus­ge­wählt und die Schick- sale ihrer Auto­ren erforscht. Ein be- wegen­des Buch über die »Jeckes« und ihren Blick zurück in eine Hei­mat, die keine mehr war.

Zum 100. Jahrestag des Ersten Weltkriegs

Volker Ullrich Die nervöse Großmacht 1871 - 1918

In sei­nem auf den neu­es­ten Stand gebrach­ten Klas­si­ker zeigt Vol­ker Ull­rich die Wider­sprü­che und Ambi­va­len­zen des deut­schen Kai­ser­reichs von 1871 bis 1918, vor allem die Gleich­zei­tig- keit von Behar­rung und Moder­ni­tät. Aus die­sem Gemisch rührte eine ner­vöse Reiz­bar­keit als Kenn­zei­chen wil­hel­mi­ni­scher Men­ta­li­tät.

Die Familie eines großen Kanzlers

Torsten Körner Die Familie Willy Brandt

Rut Brandts Freun­din­nen und viele Men­schen aus dem ganz pri­va­ten Umfeld der Fami­lie Brandt haben sich für diese unge­wöhn­li­che Bio­gra­phie in Inter­views geöff­net. Was sie zu erzäh­len haben, ergänzt auf span­nende Weise die Erin­ne­run­gen der poli­ti­schen Weg­ge­fähr­ten wie Egon Bahr und Hans-Diet­rich Gen­scher.

Geschichte / Zeitgeschichte: eine Auswahl

  • Carolin Emcke
»Von den Kriegen«
  • Heike Groos
»Ein schöner Tag zum Sterben«
  • Carolin Emcke
»Stumme Gewalt«
  • Götz Aly
»Unser Kampf«
  • Karl Schlögel
»Terror und Traum. Moskau 1937«
  • Raul Hilberg
»Die Vernichtung der europäischen Juden«
  • Ernst Klee
»Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer«
  • Claus Leggewie

+
Harald Welzer
»Das Ende der Welt, wie wir sie kannten«
  • »Zivilcourage«
  • Kaspar Maase
»Grenzenloses Vergnügen«

Lieferbare Titel

0 Artikel  0 €