Ratgeber / Lebenshilfe

Eine erzähle­rische Reportage

Chantal Louis Ommas Glück

Die Jour­na­lis­tin Chan­tal Louis berich­tet aus dem Leben ihrer Gro­ß­mut­ter, sprich: Omma, in der Wanne-Eicke­ler Demenz-WG: »Wenn man Omma erzählt hätte, dass sie eines Tages in einer WG leben würde, hätte sie mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit Zeter und Mor­dio respek­tive Sodom und Gomor­rha geschrien. Wir, meine Mut­ter und ich, konn­ten sie nicht mehr fra­gen. Wir haben es für sie ent­schie­den. Und ich bin sicher, dass es eine gute Ent­schei­dung war. Eigent­lich sogar eine aus­ge­spro­chen gute.«

Das Arroganz-Training für selbst­be­wusste Frauen

Peter Modler Die Manipulationsfalle

Viele Frauen hal­ten sich in einer ganz ande­ren Sprach­welt auf als die meis­ten Män­ner. Das wird im Arbeits­all­tag und erst recht in beruf­li­chen Kon­flik­ten über­deut­lich. Hier begeg­nen sich »Ali­ens«, die oft völ­lig unter­schät­zen, wie fremd sie sich tat­säch­lich sind. Doch gerade dann, wenn es für Frauen beruf­lich unan­ge­nehm wird, sind geschlecht­li­che Fremd­spra­chen­kennt­nisse ent­schei­dend: wenn ihnen nie­mand zuhört, wenn man ihre erbrachte Leis­tung nicht wür­digt, wenn sie Über­griffe erle­ben.

Ein Erfolgs­ratgeber mit Kultpo­tential!

Robert L. Bloch Erfolgreich denken lernen - Meine Warren-Buffett-Bibel

300 geniale Grund­sätze für mehr Erfolg im Leben War­ren Buf­fett gilt als Mozart der Finanz­welt, als Super­star des Kapi­ta­lis­mus, als Genie. Mit einem Ver­mö­gen von 72,7 Mil­li­ar­den US-Dol­lar ist er der erfolg­reichste Inves­tor aller Zei­ten und der drittreichste Mann der Welt. Und das schon seit über einem hal­ben Jahr­hun­dert. Wie hat er das gemacht?

Das Mutmachbuch für Eltern

Katja Schnitzler »Ich zähle jetzt bis drei ...«

Auch andere Kin­der sind frech, bevor­zu­gen Win­deln statt Töpf­chen und las­sen sich bei Kin­der­ge­burts- tagen kaum bän­di­gen. Von Weih­nach­ten ganz zu schwei­gen. Katja Schnitz­ler, Kolum­nis­tin bei Süd­deut­sche.de, schreibt über den täg­li­chen Erzie­hungs­wahn­sinn und Exper­ten geben Tipps für ein ent­spann­tes Fami­li­en­le­ben.

Moderne Geschlech­ter­bilder

Anne Wizorek Weil ein Aufschrei nicht reicht

Anne Wizo­rek löste mit ihrem Twit­ter-Hash­tag einen rie­si­gen Sturm im Netz aus. Tau­sende Frauen nut­zen #auf­schrei als Ven­til, um ihren Erfah­run­gen mit dem all­täg­li­chen Sexis­mus Luft zu machen. Der Erfolg der Aktion macht deut­lich: Von Geschlech­ter­ge­rech­tig­keit sind wir noch weit ent­fernt.

Das Wunder­mittel der Medizin

Jörg Blech Die Heilkraft der Bewegung

Der Best­sel­ler­au­tor Jörg Blech prä­sen­tiert den Wen­de­punkt in der Medi­zin: Immer mehr kli­ni­sche Stu­dien wei­sen die Bewe­gung als ver­träg­li­ches Heil­mit­tel aus, mit bes­se­ren Erfol­gen als Pil­len. Und das Gute ist, es ist nie zu spät – man kann in jedem Alter begin­nen!

Ratgeber / Lebenshilfe: eine Auswahl

  • Dale Carnegie
»Wie man Freunde gewinnt«
  • Dale Carnegie
»Besser miteinander reden«
  • Dale Carnegie
»Sorge dich nicht - lebe!«
  • Mira Kirshenbaum
»Ich will bleiben. Aber wie?«
  • Tom Schmitt

+
Michael Esser
»Status-Spiele«
  • Barbara Sichtermann
»Leben mit einem Neugeborenen«
  • Frank Wildman
»Feldenkrais«
  • Sandra Lüpkes
»Ich verlasse dich«
  • Jörg Blech
»Heilen mit Bewegung«

Lieferbare Titel

Video

+

Grönemeyer, Wir Besser-Esser

0 Artikel  0 €