Ergebnis einschränken

Kategorie




Datum

von

bis


Alles zurücksetzen
Ergebnis 611 bis 620 von 721
10 / 20 / 50

Trauer um Margarete Mitscherlich

Der S. Fischer Verlag trauert um die Psychoanalytikerin, Medizinerin und Autorin Margarete Mitscherlich-Nielsen, die am 12. Juni 2012 in Frankfurt am Main, wenige Wochen vor ihrem 95. Geburtstag, gestorben ist. Jörg Bong, Programmgeschäftsführer des Frankfurter Verlagshauses, würdigte die Verstorbene: »Margarete Mitscherlich gehörte zu den bedeutendsten Autoren des S. Fischer Verlages; über Jahrzehnte war sie nicht bloß eine der international herausragenden Wissenschaftlerinnen der Psychoanalyse, sondern vor allem auch eine der wichtigsten kritischen, engagierten Intellektuellen der Bundesrepublik Deutschland. Unser Land und unsere Gesellschaft verdankt ihr viel.«
Kategorie:
Beitrag

Datum:
14.06.2012

Gespräch mit Anne Weber zu »Tal der Herrlichkeiten«

Petra Gropp: Nach »Luft und Liebe« erzählt Ihr neuer Roman »Tal der Herrlichkeiten« wieder eine Liebesgeschichte. Wieso wählen Sie erneut dieses Sujet?
Anne Weber: »Luft und Liebe« war eine Liebesgeschichte ohne Liebe. Das Buch erzählt davon, wie sich jemand ganz und gar einer Illusion hingibt, und wie diese Illusion dann wie eine Luftblase platzt. Nach diesem Roman über einen Betrug und eine Illusion hatte ich das starke Bedürfnis, eine wirkliche Liebe zu erzählen, diese gewaltige Woge, die alles ins Wanken bringt, die zwei Menschen erfasst und aus den gewohnten Bahnen reißt. Ich wollte von der Schönheit der Liebe erzählen, von den ungeheuren Kräften, die ...
Kategorie:
Interview

Datum:
12.06.2012

„Medaglia d’oro“ für Dante-Forscher Kurt Flasch

Kurt Flasch wird wegen seiner Verdienste um die Erforschung des italienischen Nationaldichters Dante von der Stadt Florenz und der Società Dantesca Italiana mit der „Medaglia d’oro“ ausgezeichnet. Am 9. Juni 2012 wird dem Mainzer Gelehrten die Goldmedaille im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Palazzo Vecchio in Florenz überreicht. 2011 erschien in einer Doppelkassette die Neuübersetzung der „Commedia“ und das Erläuterungs- und Einführungsbuch „Einladung, Dante zu lesen“ im S. Fischer Verlag.
Kategorie:
Beitrag

Datum:
06.06.2012

Exklusiver Essay von Felicitas Hoppe

Um die Vergabe des Georg-Büchner-Preis an unsere Autorin Felicitas Hoppe zu feiern, bieten wir Ihnen exklusiv einen Essay von Felicitas Hoppe aus der Neuen Rundschau, unserer Kulturzeitschrift zwischen Essay und Literatur, in dem sie erzählt, wie sie damals zu einer S. Fischer-Autorin wurde. Viel Spaß beim Lesen!
Kategorie:
Beitrag

Datum:
25.05.2012

Gespräch mit Christoph Ransmayr zu seinem ›Atlas eines ängstlichen Mannes‹

Petra Gropp: Nach Ihren großen Romanen »Die letzte Welt«, »Morbus Kitahara« und »Der fliegende Berg« erscheint nun der »Atlas eines ängstlichen Mannes«. Dieses Buch ist kein Roman, sondern eine ganz besondere Gattung, ein »Atlas«, ein erzählter Atlas der Welt. Wie sind Sie zu dieser Form gekommen?
Christoph Ransmayr: Diese in siebzig Episoden gegliederte Erzählung hat das einfachste Vorbild: die Haltung eines Menschen, der sich erinnert – an Begebenheiten, Gestalten und Orte seines Lebens und davon in geschlossenen, voneinander unabhängigen und nur durch ein Ich verbundenen Geschichten erzählt. Wie einen kartographischen Atlas kann ein Leser auch den Atlas eines ängstlichen Mannes aufschlagen, wo immer er will, kann mit den letzten Seiten beginnen oder am Anfang – und wird stets inmitten der Welt sein. Am ...
Kategorie:
Interview

Datum:
22.05.2012

Interaktive Schnupper-App zum Buch

Zum Buchstart von ›Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry‹ von Rachel Joyce bieten wir eine interaktive App zum Reinschnuppern und Kennenlernen. Kostenlos präsentiert sie Informationen und exklusives Material, um sich einen Ersteindruck vom Buch zu bilden. Dabei werden alle Möglichkeiten ausgeschöpft, die ein Tablet zu bieten hat: Der User kann sich den Buchtrailer ansehen und das erste Kapitel zur Probe lesen oder sich Auszüge daraus vorlesen lassen. Besonders hervorzuheben ist die interaktive Karte, mit der der User Harolds Reise verfolgen und sich dazugehörige Bilder der englischen Orte und Landschaften anschauen kann. Die Karte ist ebenfalls mit kleinen Hörproben zu den entsprechenden Stellen im Buch versehen. Dazu kommen...
Kategorie:
Beitrag

Datum:
18.05.2012

Liao Yiwu mit Ryszard-Kapuściński-Preis ausgezeichnet

Liao Yiwu ist für sein Buch 'Fräulein Hallo und der Bauernkaiser: Chinas Gesellschaft von unten' mit dem Ryszard-Kapuściński-Preis für literarische Reportage 2012 ausgezeichnet worden. Der Preis wurde am 11. Mai im Rahmen einer Gala auf der Warschauer Buchmesse zum dritten Mal vergeben. Die Preisträger der Vorjahre waren Jean Hatzfeld, Frankreich, und Swetlana Alexijewitsch, Ukraine. Der Kapuściński-Preis ist mit 50.000 Zloty (ca. 12.500 €) für den Preisträger und mit 15.000 Zloty für den Übersetzer dotiert.
Kategorie:
Beitrag

Datum:
16.05.2012
Ergebnis 611 bis 620 von 721
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €