Ergebnis einschränken

Kategorie




Datum

von

bis


Alles zurücksetzen
Ergebnis 81 bis 90 von 695
10 / 20 / 50

Unsere neuen Sachbücher im Juni

Eine neue und spannende Geschichte vom berühmtesten Bergsteiger Reinhold Messner ›Antarktis‹. Außerdem schreibt Ernst Klee ein Personenlexikon über ›Auschwitz – Täter, Gehilfen, Opfer und was aus ihnen wurde‹.
Eine wahre Geschichte von Brett Archibald ›Über Bord - 28 Stunden allein im Indischen Ozean‹ wird Sie ebenso begeistern wie der ›Neue Fischer Weltgeschichte. Band 12‹ über die Region Südostasien.
Kategorie:
Neuerscheinungen

Datum:
26.06.2018

Unsere Kinder- und Jugendbücher im Juni

Entdecken Sie jetzt den internationalen Bestseller ›Children of Blood and Bone‹ von Tomi Adeyemi. Im spanenden Buch von Darcy Woods ›Ein kleines Wunder würde reichen‹ merken Sie, was Lesegenuss bedeutet.
Das Buch könnte auch Sie verändern ›Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb‹ von Tanya Stewner ist humorvoll, romantisch, dramatisch, bezaubernd leicht und voller Hoffnung. Für die Kleinsten gibt es eine spannende Geschichte zum Kult-Rad ›Duden Leseprofi – BMX und sonst nix, 2. Klasse‹ von Christian Tielmann.
Kategorie:
Neuerscheinungen

Datum:
26.06.2018

Eröffnung des ›Thomas Mann House‹

Am 18. Juni 2018 hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zusammen mit Frido Mann und zahlreichen Gästen das ehemalige Wohnhaus der Familie Mann in Pacific Palisades (Los Angeles) als Zentrum des transatlantischen Dialogs eröffnet. Dieses Haus, in dem Thomas Mann von 1942 bis 1952 lebte, war ein zentraler Ort des Exils, von hier aus kämpfte der Autor gegen den Nationalsozialismus und für Demokratie und Humanität.

Datum:
22.06.2018

Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2018 für Ewald Palmetshofer

Der österreichische Dramatiker Ewald Palmetshofer erhält in diesem Jahr den Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird vom Pfalztheater Kaiserslautern im Auftrag der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur vergeben. Die Preisverleihung findet am 19. Oktober 2018 im Pfalztheater Kaiserslautern statt und wird von Ministerpräsidentin Malu Dreyer vorgenommen. Die Liste der Preisträger liest sich eindrucksvoll, u.a. erhielten den Preis Rainald Goetz, Einar Schleef, Elfriede Jelinek, Roland Schimmelpfennig, Peter Handke und Sybille Berg.

Datum:
13.06.2018

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2018 für Aleida und Jan Assmann

Heute, am 12.06.2018, hat der Börsenverein verkündet, dass Aleida und Jan Assmann den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2018 erhalten werden. Diese verdiente Auszeichnung für die beiden großen Gelehrten freut uns natürlich ganz besonders. Aleida und Jan Assmann sind schon in den neunziger Jahren Autoren des Verlages gewesen, 1991 zuerst mit einem gemeinsamen Buch, später auch mit je eigenen Veröffentlichungen.

Datum:
12.06.2018

Anne Frank-Tag 2018

Am Montag, den 11.06. findet um 18:30 Uhr im Rahmen des Anne Frank-Tages 2018 die Graphic-Diary Lesung mit Aline Levshin und die Vorstellung der Online-Ausstellung zur Geschichte der Familie Frank statt.

Datum:
08.06.2018

Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln an IIija Trojanow

Anlässlich der Jahrestagung des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels in Bad Aussee vom 6. - 8. Juni wurde der diesjährige Preisträger des Ehrenpreises des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln bekanntgegeben. Der in Bulgarien gebürtige Autor Ilija Trojanow erhält die prestigeträchtige Auszeichnung, die 2018 bereits zum 28. Mal verliehen wird. Der Ehrenpreis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird seit 1990 vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) und dem Fachverband Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) ausgerichtet. HVB-Präsident Benedikt Föger und Friedrich Hinterschweiger, Obmann des Fachverbandes der Buch- und Medienwirtschaft in der WKO, gratulieren dem Autor Ilija Trojanow dazu sehr herzlich.

Datum:
08.06.2018

Laetitia Colombani im Interview

Lektorat: Ihr Roman ist eine Hymne auf den Mut aller Frauen, aber zugleich auch ein Appell: Frauen dieser Welt, befreit Euch von ungerechten Machtstrukturen. Was gab den Anstoß für diese Botschaft?
Laetitia Colombani: Mir fiel auf, dass ich die Frauen um mich herum sehr bewundere. Ihren Mut! Es sind starke Frauen, tiefgründige, großzügige und unglaublich belastbare Frauen. Meine Freundinnen sind für mich eine Quelle der Inspiration. Sie im »Zopf« zu würdigen hat sich mir ganz einfach aufgedrängt.
Kategorie:
Interview

Datum:
05.06.2018
Ergebnis 81 bis 90 von 695
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €