Ergebnis einschränken

Kategorie




Datum

von

bis


Alles zurücksetzen
Ergebnis 1 bis 4 von 4
10 / 20 / 50

ZDF-"aspekte"-Literaturpreis 2019 für Miku Sophie Kühmel, "Kintsugi"

Der ZDF-"aspekte"-Literaturpreis geht 2019 an Miku Sophie Kühmel für ihren Roman "Kintsugi".

Die Jury begründet ihre Entscheidung wie folgt: "Was neu ist, ist zunächst heil. Erst nach und nach zeigen sich Gebrauchsspuren und Risse. Risse, die manchmal zu kitten sind, die aber trotzdem sichtbar bleiben. Bis die Dinge ganz zerbrechen. Was für Tassen oder Teller gilt, das gilt in Miku Sophie Kühmels erstaunlichem Debütroman 'Kintsugi' auch für die menschlichen Beziehungen.

Datum:
14.10.2019

Shortlist Deutscher Buchpreis für Miku Sophie Kühmel, "Kintsugi"

»Kintsugi ist das japanische Kunsthandwerk, zerbrochenes Porzellan mit Gold zu kitten. Diese Tradition lehrt, dass im Unvollkommenen Schönheit liegt.«

Die Jury des Deutschen Buchpreises hat diesen Roman, »Kintsugi«, der die Geschichte einer zwanzigjährigen Beziehung und der Liebe in all ihren Facetten erzählt, auf die Shortlist gewählt und bestätigt damit, was auch die Presse schreibt: »Eines der besten Debüts der letzten Jahre« (Jochen Overbeck, Spiegel Online).

Wir freuen uns sehr mit unserer Autorin Miku Sophie Kühmel, die es noch gar nicht fassen kann.

Datum:
17.09.2019

Miku Sophie Kühmels Roman "Kintsugi" steht auf der Shortlist des ZDF-"aspekte"-Literaturpreises für das beste literarische Debüt des Jahres.

2019 wird zum 60. Mal der ZDF-"aspekte"-Literaturpreis für das beste literarische Debüt des Jahres verliehen. Das Finale haben fünf Romane erreicht:
Carmen Buttjer: "Levi", Berit Glanz: "Pixeltänzer", Friedemann Karig: "Dschungel", Miku Sophie Kühmel: "Kintsugi" und Tom Müller: "Die jüngsten Tage“. Der Preisträger oder die Preisträgerin wird am Freitag, 11. Oktober in der ZDF-Kultursendung "aspekte" bekannt gegeben.
Kategorie:
Beitrag

Datum:
12.09.2019

Vier S. Fischer Titel auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis

Vier Bücher, vier Geschichten, vier Welten – sie erzählen vom Glück des Unvollkommenen, von einem Wellenritt durch das lange zwanzigste Jahrhundert, sie erzählen vom langsamen, vorsichtigen Denken und davon, dass in den Randspalten alter Bücher Lebensgeschichten zu entdecken sind.

Vier unserer Bücher stehen auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis und sind damit nominiert als beste Romane des Jahres:

Miku Sophie Kühmel: „Kintsugi“

Alexander Osang: „Die Leben der Elena Silber“

Marlene Streeruwitz: „Flammenwand.“

Katerina Poladjan: „Hier sind Löwen“

Wir freuen uns sehr mit unseren Autorinnen und unserem Autor!

Datum:
20.08.2019
Ergebnis 1 bis 4 von 4
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €