Ergebnis einschränken

Kategorie




Datum

von

bis


Alles zurücksetzen
Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50

Interview mit Sabine Weigand zu ihrem Romanen

Cordelia Borchardt: In Ihren Romanen sind die Hauptfiguren historisch real dokumentierte Personen. Warum?
Sabine Weigand: Ganz einfach: Weil mir die historische Wahrheit wichtiger ist als die Fiktion. Und nichts ist authentischer als eine Hauptfigur, die es wirklich gegeben hat. Das erschwert natürlich die Suche nach neuen Themen – es ist viel leichter, eine Figur zu erfinden, als eine zu entdecken, deren Leben genug Stoff für einen Roman liefern kann. Mich fasziniert, wenn Frauen sich aus der ihnen damals vorgegebenen Rolle befreien, wenn sie sich quasi über ihre Zeit hinausheben. Es ist gar nicht so einfach, ...
Kategorie:
Interview

Datum:
12.04.2011

Interview mit Sabine Weigand zu ›Die Königsdame‹

Krüger Verlag: Ihr neuer Roman „Die Königsdame“ spielt am Hofe August des Starken in Dresden. Was hat Sie an dieser Zeit und diesem Ort fasziniert?
Sabine Weigand: Die „Königsdame“ spielt am Anfang des 18. Jahrhunderts – ein ungemein interessantes und für uns Heutige kontrastreiches Zeitalter: Einerseits Glanz und Prunk, strahlende Herrscherpersönlichkeiten, das Aufkommen der modernen Wissenschaften, andererseits Kriege, Pest, übersteigerte Religiosität und Hexenglaube. Hier herrliche Musik, Feste und Feiern, Raffinesse und Eleganz – dort Blut und Elend, Schmutz und Krankheit. Im Barock will sich das Mittelalter zur Moderne wandeln, in ihm lassen sich ...
Kategorie:
Interview

Datum:
19.03.2007
Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €