Andreas Mayer

Andreas Mayer
Foto: privat

Vita

Andreas Mayer, geboren 1970 in Wien, studierte Soziologie und Wissenschaftsgeschichte in Wien, Paris, Cambridge und Bielefeld. Von 2005¿–¿2007 lehrte er an der Universität Cambridge sowie als Gast an der EHESS (Paris) und an der University of Chicago. Seit Herbst 2007 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in Abteilung II am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin.
Zahlreiche Publikationen zur Geschichte der Humanwissenschaften, u.¿a. ›Mikroskopie der Psyche. Die Anfänge der Psychoanalyse im Labor der Hypnose‹ (2002), ›Träume nach Freud‹ (gem. m. L. Marinelli, 2002), die in mehrere Sprachen übersetzt sind.

Bücher

Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50

Hardcover

Wissenschaft vom Gehen

Andreas Mayer

Wissenschaft vom Gehen

Erstaunliche Geschichten aus der Erforschung eines der scheinbar vertrautesten Tätigkeiten des Menschen, dem Gehen – von Physiologie und Medizin über die Kriminologie bis hin zur Literatur und bildender Kunst.

Das Gehen ist ein vertrauter und alltäglicher Vorgang, der sich der exakten Erfassung hartnäckig zu entziehen scheint. Die Ungreifbarkeit ...
Erscheinungstermin: 25.07.2013
Preis: € (D) 19,99 | € (A) 20,60
Umfang: 320 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-048604-2

E-Book

Wissenschaft vom Gehen

Andreas Mayer

Wissenschaft vom Gehen

Erstaunliche Geschichten aus der Erforschung eines der scheinbar vertrautesten Tätigkeiten des Menschen, dem Gehen – von Physiologie und Medizin über die Kriminologie bis hin zur Literatur und bildender Kunst.

Das Gehen ist ein vertrauter und alltäglicher Vorgang, der sich der exakten Erfassung hartnäckig zu entziehen scheint. Die Ungreifbarkeit ...
Erscheinungstermin: 25.07.2013
Preis: € (D) 17,99
Umfang: 320 Seiten
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-402250-5

Taschenbuch

Kunstmaschinen

Andreas Mayer + Alexandre Métraux

Kunstmaschinen

Spielräume des Sehens zwischen Wissenschaft und Ästhetik

Im Streben nach Innovation knüpften die Bildenden Künste im 19. Jahrhundert zunehmend an die Wissenschaften an. Transfergeschäfte aller Art wurden getätigt. Gleichgültig, ob man den Akademismus, den Impressionismus oder, etwas später, den Futurismus betrachtet: Die Wissenschaften, insbesondere die Physiologie und ihre Maschinen, schufen neue ...
Erscheinungstermin: 01.10.2005
Preis: € (D) 20,00 | € (A) 20,60
Umfang: 256 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-16183-6
Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €