Andrej Sinjawskij (Abram Terz)

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Andrej Sinjawskij, die »Stimme Ost-Europas« (Heinrich Böll) wurde 1925 in Moskau geboren, war Dozent am Gorki Institut für Weltliteratur. Seine ersten Bücher stellte Andrej Sinjawskij unter dem Pseudonym Abram Terz vor. Nach Veröffentlichungen im Westen wurde er verurteilt und von 1965 bis 1971 in Lagern interniert, 1973 emigrierte er nach Frankreich, wo er bis zu seinem Tod 1997 als Professor für russische Literatur an der Sorbonne lehrte.

Bücher

Ergebnis 1 bis 5 von 6
10 / 20 / 50

Hardcover

Eine Stimme im Chor

Andrej Sinjawskij (Abram Terz)

Eine Stimme im Chor

1965 wurde Andrej Sinjawskij vom russischen Geheimdienst verhaftet und gemeinsam mit seinem Freund Juli Daniel in einem Schauprozess angeklagt. Er erklärte sich für unschuldig und blieb dabei – ein Novum in der Sowjetunion. Das Urteil lautete auf sieben Jahre Zwangsarbeit. In der Zeit schmuggelte er auf abgerissenes Papier gekritzelte Briefe an ...
Erscheinungstermin: 13.05.2009
Preis: € (D) 29,90 | € (A) 30,80
Umfang: 336 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-074436-4

Hardcover

Das Verfahren läuft

Andrej Sinjawskij (Abram Terz)

Das Verfahren läuft

Die Werke des Abraham Terz bis 1965

Sinjawskij verbindet in seinen phantastischen Erzählungen und satirischen Romanen das große Akkordeon der russischen Literatur mit der Leichtigkeit eines Milan Kundera und der Fabulierlust eines Günter Grass. Seine ersten Bücher stellte Andrej Sinjawskij unter dem Pseudonym Abram Terz vor, ein Deckname für den Literaturwissenschaftler am Moskauer ...
Erscheinungstermin: 09.10.2002
Preis: € (D) 49,90 | € (A) 51,30
Umfang: 544 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-074113-4

Hardcover

Gute Nacht

Andrej Sinjawskij (Abram Terz)

Gute Nacht

Als Andrej Sinjawskij 1966 zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt wurde, kam es nicht nur unter der damals liberalen sowjetischen Intelligenzia zu heftigen Protesten, auch im Westen versuchte man gegen die Härte und Ungerechtigkeit des Urteils zu intervenieren. In der historischen Bewertung wird der Prozess, der in der sowjetischen ...
Erscheinungstermin: 01.07.1991
Preis: € (D) 4,90 | € (A) 5,10
Umfang: 464 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-074404-3

Hardcover

Iwan der Dumme. Über den russischen Volksglauben

Andrej Sinjawskij (Abram Terz)

Iwan der Dumme. Über den russischen Volksglauben

Andrej Sinjawskijs neuestes Werk ist ein gewaltiges und faszinierendes Unternehmen – es ist der Versuch, erstmals eine Geschichte des russischen Volksglaubens zu schreiben; eine Geschichte, die auf heidnische, magische und christliche Aspekte eingeht und sie anschaulich, lebendig und farbig für den westlichen Leser darstellt.
Wie in seinem ...
Erscheinungstermin: 01.09.1990
Preis: € (D) 24,90 | € (A) 25,60
Umfang: 431 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-074412-8

Hardcover

Der Traum vom neuen Menschen oder Die Sowjetzivilisation

Andrej Sinjawskij (Abram Terz)

Der Traum vom neuen Menschen oder Die Sowjetzivilisation

In seinem großangelegten Werk zur Sowjetzivilisation untersucht Sinjawskij die Geburt des Traums vom neuen Menschen und verfolgt ihn bis zu seiner vermeintlichen Realisation, die – so sein Fazit – schon früh in eine tragische Farce mündete.
Die Betrachtung setzt ein bei dem Ereignis, das durch seine »titanische, alles umwälzende und alles ...
Erscheinungstermin: 01.03.1989
Preis: € (D) 19,90 | € (A) 20,50
Umfang: 414 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-074406-7
Ergebnis 1 bis 5 von 6
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €