Charlotte Brontë

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Charlotte Brontë wurde am 21. April 1816 als Tochter eines anglikanischen Pfarrers in Thornton (Yorkshire) geboren. Schon in ihrer Kindheit verfasste sie zusammen mit ihren Schwestern Emily und Anne phantastische Geschichten. Nach ihrer Schulausbildung war sie als Lehrerin und Gouvernante tätig, u.a. in Mirfield und Brüssel. 1846 veröffentlichte sie mit ihren Schwestern unter Pseudonym einen gemeinsamen Gedichtband. Ein Jahr später erschien ihr Roman ›Jane Eyre‹, mit dem ihr der literarische Durchbruch gelang. Es folgten die Romane ›Shirley‹ (1849) und ›Villette‹ (1853). 1854 heiratete sie Arthur Bell Nicholls, den Hilfspfarrer ihres Vaters. Charlotte Brontë starb am 31. März 1855 in ihrem langjährigen Wohnort Haworth.

Bücher

Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Jane Eyre

Charlotte Brontë

Jane Eyre

»Ich hielt über mich selbst Gericht … und ich fällte zum Schluß das Urteil, daß nie eine größere Närrin als Jane Eyre irdische Luft geatmet, nie eine verrücktere Träumerin bis zum Überdruß in süßen Lügen geschwelgt und Gift wie Nektar geschluckt habe.« Jane ist eigensinnig und direkt zu sich selbst, aber auch zu anderen. So sucht sie in einer ...
Erscheinungstermin: 09.10.2012
Preis: € (D) 10,99 | € (A) 11,30
Umfang: 656 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-90492-1
Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €