Christian Morgenstern

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Christian Morgenstern, 1871 in München geboren, studierte Nationalökonomie in Breslau, mußte das Studium aber aus Krankheitsgründen 1893 abbrechen. In dieser Zeit begann er erste lustige Texte zu schreiben und Strindberg und Ibsen zu übersetzen. 1914 starb Morgenstern nach langer schwerer Krankheit in Meran. Seine ›Galgenlieder‹ machten ihn unsterblich.

Bücher

Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50

E-Book

Inferno

August Strindberg

Inferno

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.
Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

»Die Hölle ist die Erde, das mit einer überlegenen Klugheit erbaute Gefängnis, wo ich nicht einen Schritt tun kann, ohne das ...
Erscheinungstermin: 17.02.2012
Preis: € (D) 2,99
Umfang: 210 Seiten
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-401971-0

Taschenbuch

Galgenlieder

Christian Morgenstern

Galgenlieder

Die ›Galgenlieder‹ sind Comedy und Kabarett in kleinen Gedichten. Hintersinnig, teils unsinnig beleuchten sie Alltagssituationen in einem ganz neuen Licht. Denn: »Man sieht vom Galgen die Welt anders, und man sieht andre Dinge als Andre.«

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der ...
Erscheinungstermin: 01.05.2008
Preis: € (D) 8,00 | € (A) 8,30
Umfang: 208 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-90056-5
Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €