Dieter Pohl

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Dr. Dieter Pohl, geb. 1964, ist er Professor für Zeitgeschichte mit besonderer Berücksichtigung Ost- und Südosteuropas an der Universität Klagenfurt. Forschungsschwerpunkte: Geschichte der nationalsozialistischen Massenverbrechen und Besatzungspolitik in Osteuropa; NS-Prozesse, Geschichte der DDR, des Stalinismus in der Sowjetunion, Geschichte der Ukraine und der Geschichte Polens seit 1939.
Veröffentlichungen: ›Holocaust. Die Ursachen, das Geschehen, die Folgen‹ (2000); ›Massenmord und schlechtes Gewissen‹ (2008, zus. m. Frank Bajohr); ›Der deutsche Krieg im Osten 1941-1944: Facetten einer Grenzüberschreitung‹ (2009, zus. m. Christian Hartmann, Johannes Hürter und Peter Lieb). Zudem ist er Mitherausgeber der vielbändigen Dokumentation ›Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945‹

Bücher

Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Die Herrschaft der Wehrmacht

Dieter Pohl

Die Herrschaft der Wehrmacht

Deutsche Militärbesatzung und einheimische Bevölkerung in der Sowjetunion 1941-1944

Die Wehrmacht war Teil der nationalsozialistischen Gewaltpolitik.Dieter Pohl beschreibt die Wehrmacht in ihrer Funktion als Besatzungsarmee: Von Anfang an war sie im Ostkrieg autonom oder zusammen mit dem SS- und Polizeiapparat tätig bei der Verfolgung von Juden, »verdächtigen« Zivilisten und Kriegsgefangenen und damit Teil der ...
Erscheinungstermin: 12.08.2011
Preis: € (D) 14,99 | € (A) 15,50
Umfang: 416 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-18858-1

Taschenbuch

Massenmord und schlechtes Gewissen

Frank Bajohr + Dieter Pohl

Massenmord und schlechtes Gewissen

Die deutsche Bevölkerung, die NS-Führung und der Holocaust

Die Autoren untersuchen die viel diskutierte Fragen, wie die deutsche Bevölkerung mit ihrer Kenntnis von Judenverfolgung und Holocaust umging, und wie die NS-Führung auf die - heute in Vergessenheit geratene - weltweite Diskussion dieser Verbrechen reagierte.Im ersten Teil des Buches beschreibt Frank Bajohr, wie sich nach 1933 zwischen NS-Regime ...
Erscheinungstermin: 01.08.2008
Preis: € (D) 19,99 | € (A) 20,60
Umfang: 160 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-17706-6
Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €