Erich Fried

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Erich Fried, 1921 in Wien geboren, starb 1988 in Baden-Baden. 1938 floh er nach der Besetzung Österreichs nach England und lebte seitdem in London, zunächst als Hilfsarbeiter, später als Mitarbeiter der BBC und seit 1968 als freier Schriftsteller und Übersetzer. Erich Fried wurde u. a. mit dem Österreichischen Staatspreis (1986) und mit dem Georg-Büchner-Preis (1987) ausgezeichnet.

Bücher

Ergebnis 1 bis 5 von 5
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Porträt des Künstlers als junger Hund

Dylan Thomas

Porträt des Künstlers als junger Hund

Autobiographische Erzählungen

Es sind überwiegend autobiographische Schriften, die von seiner Kindheit und Jugend handeln - der Zeit also, wie es bei Thomas heißt, in der man fühlt, denkt und redet »wie Männer an der Grenze eines unbetretenen Landes«. Diese Jahre bilden das Kraftfeld, das seine späteren Arbeiten speist. Indem er in diesen Geschichten und Prosaskizzen vom ...
Erscheinungstermin: 01.06.1995
Preis: € (D) 10,90 | € (A) 11,30
Umfang: 336 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-11363-7

Taschenbuch

Windabgeworfenes Licht

Dylan Thomas

Windabgeworfenes Licht

Mit elf, so wird überliefert, soll der Mann, nach dem sich später Bob Dylan benannte, seine ersten Gedichte geschrieben haben. Mit fünfundzwanzig war er ein ebenso berühmter wie umstrittener Autor. Und mit 39 Jahren war er tot. Sein Werk gehört inzwischen zum festen Bestand der modernen Poesie dieser Welt. Der »Rimbaud von Cwmdonkin Drive«, wie er ...
Erscheinungstermin: 01.04.1995
Preis: € (D) 12,95 | € (A) 13,40
Umfang: 416 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-11362-0

Taschenbuch

Die Befragung des Echos

Dylan Thomas

Die Befragung des Echos

Frühe Erzählungen und Aufsätze

Als der walisische Dichter Dylan Thomas 1953 kaum vierzigjährig starb, galt er bereits als großer genialischer Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Seine bilderstürmische Sprache hat alle einengenden Festlegungsversuche durchbrochen. Mit den ›Frühen Erzählungen‹, die den Ruhm von Dylan Thomas begründeten, beginnt eine auf vier Bände angelegte ...
Erscheinungstermin: 01.01.1995
Preis: € (D) 9,90 | € (A) 10,20
Umfang: 288 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-11361-3

Taschenbuch

100 Gedichte ohne Vaterland

Erich Fried

100 Gedichte ohne Vaterland

»Seit dem Beginn der sechziger Jahre hat Erich Fried die politische Poesie in Deutschland radikal verändert durch den direkten Bezug zur Realität. Er beendete eine Tradition des deutschen Gedichts als neutrale Darstellung von Seelenlandschaften.
Er hat dem Spruchgedicht und dem dokumentarischen Gedicht neue Formen und Wege gewiesen, der Satire und ...
Erscheinungstermin: 01.08.1993
Preis: € (D) 6,90 | € (A) 7,10
Umfang: 128 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-10988-3

Taschenbuch

Reich der Steine

Erich Fried

Reich der Steine

Zyklische Gedichte

»Wer die Steine reden hört/weiß es werden nur Steine bleiben/Wer die Menschen reden hört/weiß es werden nur Steine bleiben« - vor über zwanzig Jahren schrieb Erich Fried diese prophetischen Verse. Sie stehen im letzten Teil der zyklischen Gedichte aus den Jahren 1947 bis 1963, die hier in einer Neuausgabe vorliegen.
Ist Fried seit den sechziger ...
Erscheinungstermin: 01.04.1986
Preis: € (D) 6,45
Umfang: 160 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-25959-5
Ergebnis 1 bis 5 von 5
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €