Georg Büchner

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Georg Büchner, geboren am 17. Oktober 1813 in Goddelau bei Darmstadt, studierte von 1831 bis 1833 in Straßburg und von 1833 bis 1834 in Gießen Medizin, Naturwissenschaften, Geschichte und Philosophie. Er gehörte der politischen Opposition an und gründete 1834 die ›Gesellschaft für Menschenrechte‹. 1835 musste er wegen seiner politischen Flugschrift ›Der Hessische Landbote‹ nach Straßburg fliehen, wo er naturwissenschaftliche Studien verfasste und auch literarisch tätig war. Büchner starb am 19. Februar 1837 in Zürich.

Bücher

Ergebnis 6 bis 6 von 6
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Dantons Tod / Leonce und Lena

Georg Büchner

Dantons Tod / Leonce und Lena

Dramen

»Was ist das, was in uns lügt, stiehlt und mordet?« Danton ist frustriert, er hat die Schnauze voll: Die Revolution, für die er gekämpft hat, frisst ihre eigenen Kinder. Das, an was er geglaubt hat, hat die Welt nicht verbessert, im Gegenteil. Jetzt glaubt er an gar nichts mehr: »Da ist keine Hoffnung im Tod; er ist nur eine einfachere, das Leben ...
Erscheinungstermin: 01.07.2008
Preis: € (D) 7,50 | € (A) 7,80
Umfang: 144 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-90074-9
Ergebnis 6 bis 6 von 6
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €