Hanns Heinz Ewers

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Man braucht nicht zu verhehlen, daß Hanns Heinz Ewers bald den Nationalsozialisten sehr nahestand. Doch sollten Kolportagehaftes und Effekthascherei seiner späteren Werke nicht den Blick auf seine früheren bedeutenden Erzählungen und Romane verstellen, die aus echter physischer und metaphysischer Leidenschaft entstanden. Bekannt wurde Ewers, 1871 in Düsseldorf geboren, nicht nur durch die Massenauflagen seiner Bücher, sondern auch als Herausgeber der von ihm begründeten ›Galerie der Phantasten‹ im Georg Müller Verlag.

Bücher

Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Geschichten des Grauens

Hanns Heinz Ewers

Geschichten des Grauens

Ewers ist ein Meister des Phantastisch-Makabren, des Bizarr-Gräßlichen. In seinen Novellen kreist er um Liebe und Tod als Zentralthemen – bei ihm wird auf ungewöhnliche, entsetzliche Art geliebt und gestorben. Ewers schildert mit Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen die Nachtseiten menschlicher Psyche. Er schildert Charaktere, die Grauen ...
Erscheinungstermin: 16.11.2015
Preis: € (D) 9,99 | € (A) 10,30
Umfang: 110 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-30710-4

E-Book

Geschichten des Grauens

Hanns Heinz Ewers

Geschichten des Grauens

Ewers ist ein Meister des Phantastisch-Makabren, des Bizarr-Gräßlichen. In seinen Novellen kreist er um Liebe und Tod als Zentralthemen – bei ihm wird auf ungewöhnliche, entsetzliche Art geliebt und gestorben. Ewers schildert mit Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen die Nachtseiten menschlicher Psyche. Er schildert Charaktere, die Grauen ...
Erscheinungstermin: 16.11.2015
Preis: € (D) 3,99
Umfang: 110 Seiten
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-560712-1
Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €