Hans-Jürgen Heinicke

Hans-Jürgen Heinicke
Foto: Gaby Gerster

Vita

1951 in Görlitz geboren, lernte Hans-Jürgen Heinicke zunächst Betriebsschlosser, später holte er das Abitur per Abendschule nach, arbeitete als Requisiteur bei der DEFA und begann noch in der DDR, alte Möbel und Antiquitäten zu sammeln. Sein Buch entsteht in Zusammenarbeit mit Fred Sellin, geboren 1964 in Wittenberg, der als freier Autor in Hamburg lebt. Fred Sellin hat u.a. Biographien über Heinz Rühmann und Ben Becker veröffentlicht.

Bücher

Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg

Hans-Jürgen Heinicke + Fred Sellin

Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg

Fundstücke eines Wohnungsauflösers

»Man weiß nie, was man findet. Das ist das Spannende an dem Job …«
Seit dreißig Jahren räumt Hans-Jürgen Heinicke Wohnungen und Häuser aus. Dabei findet er Schönes und Hässliches, Anrührendes und Kurioses und manchmal auch Kostbares. Mit feinem Gespür für die Schicksale hinter den Dingen sammelt er Geschichten, die nur das echte Leben schreiben ...
Erscheinungstermin: 26.09.2012
Preis: € (D) 8,99 | € (A) 9,30
Umfang: 256 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-19520-6

E-Book

Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg

Hans-Jürgen Heinicke + Fred Sellin

Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg

Fundstücke eines Wohnungsauflösers

»Man weiß nie, was man findet. Das ist das Spannende an dem Job …«
Seit dreißig Jahren räumt Hans-Jürgen Heinicke Wohnungen und Häuser aus. Dabei findet er Schönes und Hässliches, Anrührendes und Kurioses und manchmal auch Kostbares. Mit feinem Gespür für die Schicksale hinter den Dingen sammelt er Geschichten, die nur das echte Leben schreiben ...
Erscheinungstermin: 26.09.2012
Preis: € (D) 8,99
Umfang: 256 Seiten
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-402038-9
Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €