Hans-Jürgen Lüsebrink

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Hans-Jürgen Lüsebrink, geboren 1952, studierte in Mainz, Tours und Paris; Dr. phil. in Romanistik (Bayreuth) 1981; Promotion in Geschichtswissenschaft (EHESS Paris) 1984; Habilitation 1987. Zahlreiche Publikationen, u. a. ›Kriminalität und Literatur im Frankreich des 18. Jahrhunderts‹, 1983; zus. mit B. Rupp ›Littérature et Révolution Française‹, 1988.

Bücher

Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Die »Bastille«

Hans-Jürgen Lüsebrink + Rolf Reichardt

Die »Bastille«

Zur Symbolgeschichte von Herrschaft und Freiheit

Wenn der Erstürmung der Pariser Bastille am 14. Juli 1789 sogleich so überaus große Bedeutung zuerkannt wurde, dann nicht deswegen, weil die alte Festung militärisch wichtig gewesen wäre, sondern weil sie als Staatsgefängnis längst zum Wahrzeichen absolutistischer Willkür und staatlicher Unrechtherrschaft dämonisiert worden war.

Am Beispiel der ...
Erscheinungstermin: 15.05.2015
Preis: € (D) 19,99 | € (A) 20,60
Umfang: 336 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-30197-3

E-Book

Die »Bastille«

Hans-Jürgen Lüsebrink + Rolf Reichardt

Die »Bastille«

Zur Symbolgeschichte von Herrschaft und Freiheit

Wenn der Erstürmung der Pariser Bastille am 14. Juli 1789 sogleich so überaus große Bedeutung zuerkannt wurde, dann nicht deswegen, weil die alte Festung militärisch wichtig gewesen wäre, sondern weil sie als Staatsgefängnis längst zum Wahrzeichen absolutistischer Willkür und staatlicher Unrechtherrschaft dämonisiert worden war.

Am Beispiel der ...
Erscheinungstermin: 15.05.2015
Preis: € (D) 14,99
Umfang: 336 Seiten
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-560198-3
Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €