Karl Schlögel

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Karl Schlögel, geboren 1948, hat an der Freien Universität Berlin, in Moskau und Sankt Petersburg Philosophie, Soziologie, Osteuropäische Geschichte und Slawistik studiert. Er war bis 2013 Professor für Osteuropäische Geschichte an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt/Oder. 1990 erhielt er den Europäischen Essaypreis Charles Villon, 1999 den Anna-Krüger-Preis des Wissenschaftskollegs zu Berlin sowie 2005 den Hamburger Lessing-Preis. 2018 wurde er in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung gewählt.

Literaturpreise:

Auswahl:
2012 Hoffmann-von-Fallersleben-Preis
2012 Franz-Werfel-Menschenrechtspreis
2010 Samuel-Bogumil-Linde-Preis
2009 Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung
2005 Lessing-Preis
2004 Sigmund-Freud-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung

Bücher

Ergebnis 1 bis 5 von 8
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Entscheidung in Kiew

Karl Schlögel

Entscheidung in Kiew

Ukrainische Lektionen

Karl Schlögel beweist mit dem Titel ›Entscheidung in Kiew: Ukrainische Lektionen‹ erneut, dass er der Kenner Osteuropas und seit vielen Jahren in der Ukraine unterwegs ist. Er zeigt uns, dass man auf die Städte der Ukraine schauen muss, wenn man wirklich wissen will, was in Europa gerade passiert. Darunter zählen unter anderem Lemberg, Odessa, ...
Erscheinungstermin: 23.03.2017
Preis: € (D) 12,99 | € (A) 13,40
Umfang: 304 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-29643-9

Taschenbuch

Grenzland Europa

Karl Schlögel

Grenzland Europa

Unterwegs auf einem neuen Kontinent

+++ Das beeindruckende Porträt unseres Kontinents des großen Europachronisten +++Karl Schlögel ist als Chronist der osteuropäischen Länder und ihrer Rückkehr nach Europa berühmt geworden. Nach jahrzehntelanger Teilung ist ein neues Europa entstanden. Alte Knotenpunkte erleben ihre Wiederauferstehung und ein neues Netz von Verbindungen legt sich ...
Erscheinungstermin: 21.05.2015
Preis: € (D) 11,99 | € (A) 12,40
Umfang: 352 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-03078-1

Taschenbuch

Terror und Traum. Moskau 1937

Karl Schlögel

Terror und Traum. Moskau 1937

Moskau 1937: Die sowjetische Metropole auf dem Höhepunkt der stalinistischen Diktatur. Karl Schlögel rekonstruiert diese Zeit, in der anderthalb Millionen Menschen dem »Großen Terror« zum Opfer fielen. Doch damit ist nicht alles erzählt: Im Schatten des Terrors will das Regime um Stalin eine neue Gesellschaft aufbauen. Gestützt auf zahllose ...
Erscheinungstermin: 01.12.2010
Preis: € (D) 14,95 | € (A) 15,40
Umfang: 816 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-18772-0

Taschenbuch

Petersburg

Karl Schlögel

Petersburg

Das Laboratorium der Moderne 1909-1921

Anfang des 20. Jahrhunderts erfanden in Petersburg Künstler, Architekten, Utopisten neue Ausdrucksformen und trugen ihren Teil zur Geburt der Moderne in Europa bei. Doch Oktoberrevolution und Krieg setzten dem Aufbruch ein jähes Ende. Karl Schlögel porträtiert in seinem Klassiker der Kulturgeschichte eine Stadt und ihre Epoche in einer aufregenden ...
Erscheinungstermin: 01.05.2009
Preis: € (D) 19,99 | € (A) 20,60
Umfang: 704 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-16720-3

Taschenbuch

Marjampole

Karl Schlögel

Marjampole

Oder Europas Wiederkehr aus dem Geist der Städte

Einmal in der Woche ist Marjampole der Nabel Europas. Dann findet in der litauischen Provinzstadt ein riesiger Gebrauchtwagenmarkt statt, der den Osten mit den Autos aus dem Westen versorgt. Solche Städte geben Auskunft über das Verhältnis von West- und Osteuropa, aus solchen Städten bildet sich die Physiognomie Europas.
Erscheinungstermin: 01.02.2009
Preis: € (D) 12,95 | € (A) 13,40
Umfang: 320 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-17786-8
Ergebnis 1 bis 5 von 8
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €