Mary Shelley

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Mary Shelley (1797-1851) begann schon als Kind Gedichte und Romane zu verfassen. Noch keine 17 Jahre alt, brannte sie mit dem jungen Dichter Percy Shelley durch und bereiste Europa. Im Jahr ihrer Hochzeit 1816 verbrachten beide den Sommer mit Lord Byron am Genfer See, wo sie Ideen für Schauergeschichten sammelten. Schon zwei Jahre später veröffentlichte Shelley ihren „Frankenstein“, den Vater aller Gruselromane, dessen Erfolg es ihr ermöglichte, fortan als angesehene Schriftstellerin zu leben.

Bücher

Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Frankenstein

Mary Shelley

Frankenstein

Mary Shelleys »Frankenstein« ist neben Bram Stokers »Dracula« der zweite große Archetypus des modernen Horrorgenres. Im Unterschied zum Fürsten der Finsternis ist Shelleys Hauptfigur kein übernatürliches Wesen, sondern ein künstlich erzeugter Mensch, der durch die Grausamkeit und Ignoranz seiner Umwelt erst zu dem Monster wird, für das ihn alle ...
Erscheinungstermin: 01.10.2009
Preis: € (D) 12,00 | € (A) 12,40
Umfang: 224 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-90187-6

E-Book

Frankenstein

Mary Shelley

Frankenstein

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.
Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Mary Shelleys »Frankenstein« ist neben Bram Stokers »Dracula« der zweite große Archetypus des modernen Horrorgenres. Im ...
Erscheinungstermin: 22.12.2011
Preis: € (D) 2,99
Umfang: 225 Seiten
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-401845-4
Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €