Max Horkheimer

Max Horkheimer
© Ilse Mayer, Frankfurt

Vita

Max Horkheimer, geboren 1895 in Zuffenhausen/Stuttgart, wurde 1930 Ordinarius der Sozialphilosophie und Direktor des Instituts für Sozialforschung in Frankfurt am Main. 1933 emigrierte er und errichtete Zweigstellen des Instituts zunächst in Genf, später in Paris, schließlich an der Columbia-Universität in New York. Nach Frankfurt zurückgekehrt, etablierte Horkheimer im Jahre 1950 das Institut für Sozialforschung neu. 1951 bis 1952 war er Rektor der Frankfurter Universität. Er starb 1973. Seine Gesammelten Werke sind im S. Fischer Verlag erschienen.

Bücher

Ergebnis 16 bis 20 von 22
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Gesammelte Schriften in 19 Bänden

Max Horkheimer

Gesammelte Schriften in 19 Bänden

Band 2: Philosophische Frühschriften 1922-1932

Band 2 der ›Gesammelten Schriften‹ enthält frühe Texte zur Philosophie, die schon einmal vervielfältigt oder gedruckt vorlagen – darunter allerdings auch solche, die seit einem halben Jahrhundert nicht mehr zugänglich sind.
Dieser Band macht deutlich, daß Horkheimer während seiner Frankfurter Jahre eine Art geistiger Doppelexistenz führte: sein ...
Erscheinungstermin: 01.11.1987
Preis: € (D) 24,99 | € (A) 25,70
Umfang: 472 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-27376-8

Taschenbuch

Gesammelte Schriften in 19 Bänden

Max Horkheimer

Gesammelte Schriften in 19 Bänden

Band 11: Nachgelassene Schriften 1914-1931

Die Bände 9, 19 und 11 der ›Gesammelten Schriften‹ Horkheimers enthalten den Nachlaß aus der Zeit vor der Gründung der Zeitschrift für Sozialforschung. Diese Schriften wurden von den Herausgebern in sieben Abschnitte unterteilt, von denen Band 11 die letzten vier umfaßt: Aufzeichnungen und Vorträge, Notizen, poetische Versuche und ein ...
Erscheinungstermin: 01.11.1987
Preis: € (D) 14,90 | € (A) 15,40
Umfang: 428 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-27385-0

Taschenbuch

Gesammelte Schriften in 19 Bänden

Max Horkheimer

Gesammelte Schriften in 19 Bänden

Band 9: Nachgelassene Schriften 1914-1931

Der vorliegende Band der ›Gesammelten Schriften‹ Max Horkheimers enthält den Text einer 1927 in Frankfurt gehaltenen Vorlesung über die Geschichte der neueren Philosophie. Einsetzend mit dem Politik- und Naturbegriff der Renaissance (Machiavelli, Bruno, Galilei) verfolgt Horkheimer die Entfaltung neuzeitlichen Denkens, über die Metaphysik des 17. ...
Erscheinungstermin: 01.06.1987
Preis: € (D) 12,40
Umfang: 494 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-27383-6

Taschenbuch

Gesammelte Schriften in 19 Bänden

Max Horkheimer + Theodor W. Adorno

Gesammelte Schriften in 19 Bänden

Band 5: » Dialektik der Aufklärung « und Schriften 1940-1950

Die von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno gemeinsam verfaßte ›Dialektik der Aufklärung‹ ist der wichtigste Text der Kritischen Theorie und zugleich eines der klassischen Werke der Philosophie des 20. Jahrhunderts. Philosophische Kritik, Auseinandersetzung mit dem Faschismus und die Resultate langjähriger empirischer Untersuchungen in den USA ...
Erscheinungstermin: 01.06.1987
Preis: € (D) 19,99 | € (A) 20,60
Umfang: 464 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-27379-9

Taschenbuch

Gesammelte Schriften in 19 Bänden

Max Horkheimer

Gesammelte Schriften in 19 Bänden

Band 12: Nachgelassene Schriften 1931-1949

In diesem Band sind nachgelassene Schriften Max Horkheimers aus den Jahren 1931 bis 1949, also seit dem Beginn seines Direktorats am Institut für Sozialforschung bis zum Ende der Emigrationszeit in den USA, zusammengestellt. Sie umspannen jene Periode in Horkheimers Biographie, in der das Programm der Kritischen Theorie und schließlich das Konzept ...
Erscheinungstermin: 01.12.1985
Preis: € (D) 19,99 | € (A) 20,60
Umfang: 605 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-27386-7
Ergebnis 16 bis 20 von 22
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €