Michael J. Sandel

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Michael J. Sandel, geboren 1953, ist politischer Philosoph. Er studierte in Oxford und lehrt seit 1980 in Harvard. Seine Vorlesungsreihe über Gerechtigkeit begeisterte online Millionen von Zuschauern und machte ihn zum weltweit populärsten Moralphilosophen. »Was man für Geld nicht kaufen kann« wurde zum internationalen Bestseller. Seine Bücher beschäftigen sich mit Ethik, Gerechtigkeit, Demokratie und Kapitalismus und wurden in 27 Sprachen übersetzt.

Bücher

Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50

Hardcover

Vom Ende des Gemeinwohls

Michael J. Sandel

Vom Ende des Gemeinwohls

Wie die Leistungsgesellschaft unsere Demokratien zerreißt

Weltweit sind die Populisten auf dem Vormarsch – Michael J. Sandel erklärt, warum

Gerade in Zeiten des Corona-Virus wird erschreckend deutlich, dass das Gemeinwohl in unseren Gesellschaften in den letzten Jahren an Bedeutsamkeit verloren hat. Die Demokratien stehen auf dem Prüfstand, wir sind Zeugen einer populistischen Revolte. Die Wahl Trumps, ...
Erscheinungstermin: 23.09.2020
Preis: € (D) 24,00 | € (A) 24,70
Umfang: 304 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-390000-2

E-Book

Vom Ende des Gemeinwohls

Michael J. Sandel

Vom Ende des Gemeinwohls

Wie die Leistungsgesellschaft unsere Demokratien zerreißt

Weltweit sind die Populisten auf dem Vormarsch – Michael J. Sandel erklärt, warum

Gerade in Zeiten des Corona-Virus wird erschreckend deutlich, dass das Gemeinwohl in unseren Gesellschaften in den letzten Jahren an Bedeutsamkeit verloren hat. Die Demokratien stehen auf dem Prüfstand, wir sind Zeugen einer populistischen Revolte. Die Wahl Trumps, ...
Erscheinungstermin: 23.09.2020
Preis: € (D) 19,99
Umfang: 304 Seiten
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-491175-5

Hardcover

Die ZEIT-Bibliothek der Werte

Michael J. Sandel + Carolin Emcke + Harald Welzer + Roger Willemsen + Carlo Strenger + David Van Reybrouck + Lisa Herzog + Remo H. Largo Herausgegeben von: DIE ZEIT

Die ZEIT-Bibliothek der Werte

Worauf es wirklich ankommt

Wir leben in einer Zeit der Polarisierung und der Erregung: Einfache Parolen und schnelle Urteile erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Doch unsere Gesellschaft driftet dabei auseinander, für differenzierte Dialoge scheint es weder Zeit noch Ort zu geben, und eine tiefer gehende Verständigung zwischen den Interessengruppen findet oft nicht mehr ...
Erscheinungstermin: 09.10.2019
Preis: € (D) 89,95 | € (A) 92,50
Umfang: 2018 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-397000-5
Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €