Olga Grjasnowa

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Olga Grjasnowa, 1984 in Aserbaidschan geboren, ist Absolventin des Deutschen Literaturinstituts Leipzig und veröffentlichte 2012 ihren ersten Roman »Der Russe ist einer, der Birken liebt«, der mit vielen Preisen ausgezeichnet wurde. 2014 folgte der zweite Roman »Die juristische Unschärfe der Ehe« und 2017 der dritte: »Gott ist nicht schüchtern«. All ihre Werke wurden für die Bühne dramatisiert und insgesamt in 15 Sprachen übersetzt. Sie war Gastprofessorin an verschiedenen Literaturinstituten und leitete die Schreibwerkstatt der Jürgen-Ponto-Stiftung.

Bücher

Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Stimmen einer Stadt

Martin Mosebach + Thomas Pletzinger + Teresa Präauer + Antje Rávik Strubel + Zsuzsa Bánk + Lars Brandt + Wilhelm Genazino + Olga Grjasnowa + Angelika Klüssendorf Herausgegeben von: Schauspiel Frankfurt + Literaturhaus Frankfurt am Main e. V.

Stimmen einer Stadt

Monodramen für Frankfurt

Zsuzsa Bánk, Lars Brandt, Wilhelm Genazino, Olga Grjasnowa, Angelika Klüssendorf, Martin Mosebach, Teresa Präauer, Thomas Pletzinger und Antje Rávik Strubel haben Menschen aus Frankfurt getroffen und deren Leben poetisch überschrieben. Es sind neun Monodramen entstanden, die vom Schauspiel Frankfurt uraufgeführt wurden – ein spannendes Kaleidoskop ...
Erscheinungstermin: 29.04.2020
Preis: € (D) 8,00 | € (A) 8,30
Umfang: 256 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-70091-2
Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €