Pearl S. Buck

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Pearl S. Buck, 1892 in West Virginia, USA geboren, kam mit ihren Eltern im Alter von fünf Monaten nach China. Dort verbrachte sie, mit Unterbrechung ihres Studiums in England, 40 Jahre ihres Lebens. 1931 schrieb sie den Roman ›Die gute Erde‹, für den sie den Pulitzerpreis erhielt. 1938 bekam die Autorin als erste amerikanische Frau den Nobelpreis für Literatur. Zahlreiche Romane, Erzählungen, die überwiegend in Ländern des Fernen Ostens spielen, folgten. 1973 starb Pearl S. Buck in Danby,Vermont/USA.

Bücher

Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Die Frauen des Hauses Wu

Pearl S. Buck

Die Frauen des Hauses Wu

Ein Klassiker der Unterhaltungsliteratur von der Nobelpreisträgerin Pearl S. Buck
›Die Frauen des Hauses Wu‹ ist ein großer Liebesroman, in dem Pearl S. Buck ihre intime Kenntnis der chinesischen Kultur gestaltet.
Madame Wu ist die Gattin eines reichen Kaufmanns. Als Oberhaupt einer weitverzweigten Familie lenkt sie fast unmerklich die ...
Erscheinungstermin: 21.06.2012
Preis: € (D) 8,99 | € (A) 9,30
Umfang: 336 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-90398-6
Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €