Susanne Lüdemann

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Susanne Lüdemann, geboren 1960, ist Philosophin und Literaturwissenschaftlerin und war bis Herbst 2000 Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin. Zu ihren Veröffentlichungen gehört ›Mythos und Selbstdarstellung. Zur Poetik der Psychoanalyse‹ (Rombach 1994).

Bücher

Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Der fiktive Staat

Albrecht Koschorke + Thomas Frank + Ethel Matala de Mazza + Susanne Lüdemann

Der fiktive Staat

Konstruktionen des politischen Körpers in der Geschichte Europas

Als Körper veranschaulicht, gewinnen unsichtbare Gebilde wie Staat, Gesellschaft, Kirche oder andere ‚Korporationen’ den Charakter einer imaginären Einheit und Ganzheit. Der historische Bogen dieser Untersuchung der Körper-Metaphorik reicht von der politischen Mythologie des alten Rom über die Konstruktionsprobleme des frühneuzeitlichen ...
Erscheinungstermin: 01.04.2007
Preis: € (D) 14,95 | € (A) 15,40
Umfang: 416 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-17147-7
Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €