Thea von Harbou

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Thea von Harbou wurde 1888 in Tauperlitz geboren und starb 1954 in Berlin. Sie war Schauspielerin und Schriftstellerin. Ihren Erfolg auf letzterem Gebiet begann sie mit dem Erzählungsroman ›Die Masken des Todes‹ (1915). Ihre Werke erfreuten sich im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts größter Beliebtheit und wurden vielfach verfilmt. Letzteres lag auch daran, daß Thea von Harbou längere Zeit mit dem berühmten Filmregisseur Fritz Lang verheiratet war, für den sie auch Drehbücher und Filmvorlagen verfaßte. Noch heute unvergessen ist ihr gemeinsames magnum opus, der Film ›Metropolis‹.

Bücher

Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Das indische Grabmal

Thea von Harbou

Das indische Grabmal

Der junge Baumeister Fürbringer erhält einen seltsamen Auftrag: Er soll für den Maharadscha von Eschnapur ein wundersames, riesiges Grabmal bauen – zum Andenken an dessen verlorene Liebe. Zu niemandem darf er von diesem Auftrag sprechen, in derselben Nacht noch muß er abreisen. Im fernsten Indien, in einem märchenhaften Palast, inmitten eines ...
Erscheinungstermin: 31.08.2018
Preis: € (D) 10,99 | € (A) 11,30
Umfang: 178 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-32182-7

E-Book

Das indische Grabmal

Thea von Harbou

Das indische Grabmal

Der junge Baumeister Fürbringer erhält einen seltsamen Auftrag: Er soll für den Maharadscha von Eschnapur ein wundersames, riesiges Grabmal bauen – zum Andenken an dessen verlorene Liebe. Zu niemandem darf er von diesem Auftrag sprechen, in derselben Nacht noch muß er abreisen. Im fernsten Indien, in einem märchenhaften Palast, inmitten eines ...
Erscheinungstermin: 31.08.2018
Preis: € (D) 3,99
Umfang: 178 Seiten
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-562192-9
Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €