Vladimir Sorokin

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Vladimir Sorokin, 1955 bei Moskau geboren, gehört zu den Hauptvertretern der russischen Postmoderne. Nach dem Abschluss des Ingenieurstudiums an der Gubkin-Universität für Erdöl und Gas arbeitete er als Grafiker, Buchillustrator, Maler und Konzept-Künstler und gestaltete dabei mehr als 50 Bücher. Heute lebt Vladimir Sorokin mit seiner Familie in Moskau. Er gilt als der bedeutendste zeitgenössische Schriftsteller und Dramatiker Russlands und scharfer Kritiker der politischen Eliten des Landes. Regelmäßig wird er dafür von regimetreuen Gruppen angegriffen. Seit 1993 ist Sorokin Mitglied im russischen PEN-Club.

Bücher

Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Theater Theater 18

Sheila Callaghan + Roland Schimmelpfennig + Vladimir Sorokin + Lisa Stadler + Beate Faßnacht + Reto Finger + Sabine Harbeke + Katja Hensel + Andreas Liebmann + Anthony Neilson + Ewald Palmetshofer + Sarah Ruhl Herausgegeben von: Uwe B. Carstensen + Stefanie von Lieven

Theater Theater 18

Aktuelle Stücke 18

Sheila Callaghan »Dead City«, Beate Faßnacht »Die Brust von der Frau aus Chur«, Reto Finger »Einer wie ich würde mich vom Springen auch nicht abhalten«, Sabine Harbeke »schonzeit«, Katja Hensel »Ins Weite schrumpfen«, Andreas Liebmann »explodiert«, Anthony Neilson »Frohes Fest«, Ewald Palmetshofer »hamlet ist tot. keine schwerkraft«, Sarah Ruhl ...
Erscheinungstermin: 01.12.2008
Preis: € (D) 14,95 | € (A) 15,40
Umfang: 672 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-18172-8
Ergebnis 1 bis 1 von 1
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €