Wolfgang Maria Bauer

Wolfgang Maria Bauer

Vita

Wolfgang Bauer (1930 – 1997) war Professor für Sinologie an der Universität München und Mitglied im Vorstand des Instituts für Ostasienkunde. Seine Hauptveröffentlichungen sind Der chinesische Personenname (1959), China und die Hoffnung auf Glück (1971), sein großes Buch über die Autobiographie in China Das Antlitz Chinas (1990) sowie die postum erschiene Geschichte der chinesischen Philosophie (2001).

Bücher

Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50

Taschenbuch

Theater Theater 28

Wolfgang Maria Bauer + Juliane Stadelmann + Stef Smith + Lorenz Langenegger + Ayad Akhtar + Tracy Letts + Nuran David Calis + Jan Fabre + David Lindemann + Albert Ostermaier + Stefan Hornbach + Falk Richter + Roland Schimmelpfennig Herausgegeben von: Uwe B. Carstensen + Stefanie Lieven

Theater Theater 28

Ayad Akhtar »The Who and the What«, Wolfgang Maria Bauer »Der Brandner Kaspar kehrt zurück«, Nuran David Calis »Kuffar. Die Gottesleugner«, Jan Fabre »Relikte«, Stefan Hornbach »Über meine Leiche«, Lorenz Langenegger »Nord West 59«, Tracy Letts »Eine Frau«, David Lindemann »Pan Familia«, Albert Ostermaier »Gold. Der Film der Nibelungen«, Falk ...
Erscheinungstermin: 23.11.2017
Preis: € (D) 14,99 | € (A) 15,50
Umfang: 720 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-29932-4

Taschenbuch

Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €