Unsere Autoren

Die Autoren-Websites der S. Fischer Verlage

Besuchen Sie die zahlreichen Autoren-Websites der S. Fischer Verlage!

Video

+

Interview mit John Ironmonger

Interview mit John Ironmonger zu ›Der Wal und das Ende der Welt‹, 30.03.2020
Letztes Frühjahr erschien bei uns John Ironmongers »Der Wal und das Ende der Welt«, übersetzt von Tobias Schnettler und Maria Poets. Im Englischen Original erschien der Roman bereits 2015. Um was es geht? Ein kleines Dorf. Eine Epidemie und eine globale Krise. Und vor allem erzählt der Roman von Menschlichkeit. Wir fragten John Ironmonger, wie die Menschen in seinem Roman mit der Krise umgehen und was er heute über den Plot seines Buches denkt.
Sophie Priester: Am Ende Ihres Buches »Der Wal und das Ende der Welt« beschreiben Sie eine Begegnung mit Jared Diamond. Sie haben ihn damals gefragt, wie realistisch der Plot Ihres Buches sei. Er antwortete: »Sehr realistisch.« Was denken Sie heute darüber?
John Ironmonger: Wie schnell Fiktion zu Realität wurde! Als ich mit Jared Diamond sprach, waren wir in einem kleinen Eck des Paradieses der Insel Sumatra. Jegliches Gerede von Pandemien und Apokalypse erschien sehr phantasievoll und ein bisschen absurd. Ich fühlte mich wie ein Verrückter, der warnt: »Das Ende der Welt naht!«. Ich war überrascht, wie empathisch Jared Diamond auf das Szenario reagierte, das ich beschrieb. »Das kann definitiv passieren«, sagte er mir. Heute sind wir eingesperrt in unseren Wohnungen und beobachten die Ausbreitung der Corona-Krise. Es ist ein merkwürdiges Gefühl, ein komisches Déjà-vu. Im Roman bricht die Pandemie zusammen mit einer weltweiten Ölkrise aus, so dass die Versorgungsketten unterbrochen werden. Zum Glück müssen wir uns darüber im Moment zumindest keine Gedanken machen. Ich hoffe, dass wir alle den Gemeinschaftssinn entdecken, der im Roman das Dorf St. Piran rettet. Das wäre etwas Gutes, was aus dieser Krise folgen könnte.

Autoren von A - Z

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 » »|

F., Valentina

Valentina F. war fünzehn, als ihr erster Roman über ihre sympathische Heldin erschien. Nun legt sie schon den vierten Band vor – mit...

Fabiaschi, Abby

Abby Fabiaschi wurde von eigenen frühen Erfahrungen mit Verlust und Trauer zu ihrem ersten Roman inspiriert. Vor ein paar Jahren gab sie...

Fabricius, Volker

Volker Fabricius, geboren 1951, Lehrer, studierte Germanistik, evangelische Theologie und Pädagogik in Göttingen. Tätigkeitsfelder:...

Faith, Penny

Penny Faith schreibt Kurzgeschichten und Romane und unterrichtet Kreatives Schreiben.

Fajardo, José Manuel

José Manuel Fajardo, Journalist und Autor, wurde 1957 in Granada geboren. ›Brief vom Ende der Welt‹ war sein erster Roman, der weltweit...

Faktor, Jan

Jan Faktor, 1951 in Prag geboren. In Prag als Programmierer tätig. 1978 Übersiedlung zu seiner Frau nach Ostberlin. Arbeit als Kindergärtner...

Falco, Albert

Albert Falco (1927–2012) kam gewissermaßen mit Schwimmhäuten auf die Welt; schon als kleiner Junge war er ein Wasserfan, der bald mit seinem...

Farge, Arlette

Die frühere Mitarbeiterin Michel Foucaults, Arlette Farge, wurde durch ihre Arbeiten zum 18. Jahrhundert bekannt.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 » »|
0 Artikel  0 €