Ergebnis einschränken


Alles zurücksetzen
Ergebnis 381 bis 400 von 13490
10 / 20 / 50

Erich Auerbach

Erich Auerbach, geboren 1892 in Berlin, gestorben 1957 in Wallingford (Conn.), war Professor für Romanistik in Marburg, Istanbul, am Pennsylvania State College und an der Yale University, New Haven. Wichtige Werke: ›Dante als Dichter der irdischen Welt‹ (1929), ›Das französische Publikum des 17. Jahrhunderts‹ (1933), ›Mimesis. Dargestellte Wirklichkeit in der abendländischen Literatur‹ (1946). Daneben übertrug Auerbach Werke von Dante, Petrarca und Vico ins Deutsche.

Mehr über Erich Auerbach

Jörg Aufenanger

Jörg Aufenanger, 1945 in Wuppertal geboren, Studium der Philosophie, der Theater- und Literatur-wissenschaften in Berlin und Paris. Lebt als Theaterregisseur, Herausgeber einer französischen Bibliothek und als Autor diverser Veröffentlichungen zur Philosophie und zur Literatur in Berlin.

Mehr über Jörg Aufenanger

Helga Augustin

 


Helga Augustin hat in Frankfurt am Main Neue Philologie studiert. Von 1986 - 1991 studierte sie an der City University of New York und schloss ihr Studium mit einem Magister in Liberal Studies, Schwerpunkt Translations, ab. Die Übersetzerin lebt seit 1991 in Frankfurt am Main.

Mehr über Helga Augustin

Uli Aumüller

Uli Aumüller lebt in Berlin. Sie übersetzt u.a. Jean-Paul Sartre, Albert Camus, Milan Kundera und Siri Hustvedt. Für ihre Übersetzungen erhielt sie u.a. den Paul Celan-Preis und den Jane Scatcherd-Preis.
Grete Osterwald lebt als literarische Übersetzerin aus dem Englischen und dem Französischen in Frankfurt am Main. Für ihr umfangreiches Werk wurde sie mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Zu den von ihr übersetzten Autoren zählen u. a. Georges Duby, Jacques Chessex, Hédi Kaddour sowie Nicole Krauss, Lloyd Jones und J.G. Farrell.

Mehr über Uli Aumüller

Hans H. Aurenhammer

Rose Ausländer

Rose Ausländer, geboren 1901 in Czernowitz/ Bukowina, überlebte die Jahre 1941-44 im Ghetto in Czernowitz und in einem Kellerversteck. 1946 wanderte sie in die USA aus und zog 1965 nach Deutschland. Sie erhielt verschiedene Preise für ihr Werk, darunter den Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Rose Ausländer starb am 3. Januar 1988. Ihr Werk liegt in einer 16-bändigen Ausgabe im Fischer Taschenbuch Verlag vor.

Mehr über Rose Ausländer

Rose Ausländer
© privat

Jane Austen

Jane Austen wurde 1775 in Steventon (Hampshire) geboren. Mit sieben Geschwistern wuchs sie im Pfarrhaus von Steventon auf, zu Hause unterrichtet von ihrem Vater, der ihre literarischen Neigungen förderte. Sie blieb unverheiratet und teilte ihr zurückgezogenes Leben mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Cassandra bis zu ihrem frühen Tod im Jahre 1817 in Winchester. Mit Romanen wie ›Stolz und Vorurteil‹ oder ›Verstand und Gefühl‹, die feine Gesellschaftssatire mit der Geschichte vom romantischen Schicksal unverwechselbarer Heldinnen paaren, zählt sie heute zu den einflussreichsten und meist gelesenen Autorinnen der englischen Literaturgeschichte.

Mehr über Jane Austen

Paul Auster

Paul Auster wurde 1947 in Newark, New Jersey, geboren. Er studierte Anglistik und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Columbia University und verbrachte danach einige Jahre in Paris. Zum Bestsellerautor wurde Auster mit der New York-Trilogie, berühmt durch die Filme ›Blue‹ und ›Smoke in the Face‹. 2006 wurde ihm der Prinz-von-Asturien-Preis verliehen. Paul Auster veröffentlichte zuletzt ›Winterjournal‹. Er lebt in Brooklyn, New York.

Mehr über Paul Auster

Ergebnis 381 bis 400 von 13490
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €