Ergebnis einschränken


Alles zurücksetzen
Ergebnis 721 bis 740 von 13425
10 / 20 / 50

Samuel Beckett

Samuel Beckett
© Pic Roger

Katrin Bedenig

Katrin Bedenig, die über Thomas Manns Verhältnis zu den bildenden Künsten promoviert hat, ist Präsidentin der Thomas-Mann-Gesellschaft Zürich und seit 2012 Leiterin des Thomas-Mann-Archivs an der ETH Zürich. Sie ist Mitherausgeberin des Thomas-Mann-Jahrbuchs und hat gemeinsam mit Franz Zeder den Briefwechsel Thomas Manns mit Stefan Zweig herausgegeben.

Mehr über Katrin Bedenig

Sybille Bedford

Sybille Bedford wurde 1911 geboren. Sie verfasste Romane, Short Stories, eine Biografie des von ihr verehrten Aldous Huxley und arbeitete als Pressejournalistin. Nach vielen Jahren in Frankreich, Spanien und Italien lebt sie heute in London.

Mehr über Sybille Bedford

Daniel Beer

Daniel Beer, geboren 1973, lehrt Modern European History an der University of London. Für »Die Kolonie der Toten« hat er jahrelang in sibirischen und russischen Archiven geforscht und zahlreiche unbekannte Dokumente entdeckt. Das Buch gewann 2017 den Cundill History Prize und stand auf der Shortlist für den Wolfson History Prize sowie den Pushkin House Russian Book Prize. Es war »Book of the Year« der »Times«, des »Spectator«, des »Times Literary Supplement« und bei »BBC History«.

Mehr über Daniel Beer

Daniel Beer
(c) Chris Jelley

Richard Beer-Hofmann

Els Beerten

Els Beerten wurde 1959 in Belgien geboren. Sie ist Autorin von nahezu zwanzig Büchern. Für ›Als gäbe es einen Himmel‹ wurde sie mit den renommiertesten Literaturpreisen der Niederlande und Belgiens ausgezeichnet. Die Kritikerjury und die Jugendjury haben den Roman für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 nominiert.

Literaturpreise:

›Als gäbe es einen Himmel‹:
Die besten 7 Bücher, Januar 2012
Empfohlen von der Stiftung Lesen (Rubrik: Realistische Romane für junge Leser)
Nominiert für den Buxtehuder Bullen 2011
Nominiert von der Kritikerjury und der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012
Nominiert für den Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2012

Mehr über Els Beerten

Els Beerten
Foto: Jan Simoen

Christian Begemann

Louis Begley

Louis Begley, geboren 1933 als Ludwik Begleiter in Stryj (Galizien, Polen). Dank falscher Papiere überlebte er zusammen mit seiner Mutter den Holocaust.1946 Emigration, zunächst nach Paris, dann in die USA. Er studierte Englische Literatur und Jura in Harvard und leistete seinen Wehrdienst als amerikanischer Soldat in Deutschland. Bis 2004 praktizierte er als Anwalt in N.Y. Als Schriftsteller wurde er mit seinem Roman "Lügen in Zeiten des Krieges" weltweit bekannt. Seine Bücher wurden in 15 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Von 1993 bis 1995 war er Präsident des amerikanischen P.E.N.-Zentrums.

Mehr über Louis Begley

Ergebnis 721 bis 740 von 13425
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €