Ergebnis einschränken


Alles zurücksetzen
Ergebnis 501 bis 550 von 13356
10 / 20 / 50

Aruna Bandara

Dr. Aruna Bandara, geb. 1963 in Sri Lanka, studierte an der University of Colombo sechs Jahre Ayurveda, Sanskrit und westliche Medizin. Nach langjähriger Praxis in ayurvedischen Kliniken und Resorts auf Sri Lanka wurde er wegen seiner Heilerfolge nach Deutschland berufen. Zur Zeit ist er Leiter des Centrums für Authentisches Ayurveda in der Reithofpark-Klinik in Bad Feilnbach in Oberbayern.

Im Internet: www.klinik-more.de
www.aruna-ayurveda.de

Mehr über Aruna Bandara

Katja Bandlow

Katja Bandlow wuchs in London und Göttingen auf. Sie studierte Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg und arbeitet seit dem Jahr 2000 für verschiedene deutschsprachige und internationale Verlage.

Mehr über Katja Bandlow

Graham L. Banes

Graham L. Banes hat in Kanada und Schottland Zoologie studiert, anschließend hat er 5 Jahre lang auf Borneo Orang-Utans erforscht und arbeitet derzeit am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig an seiner Doktorarbeit.

Literaturpreise:

»Leben!«
nominiert für das Wissensbuch des Jahres und für das Wissenschaftsbuch des Jahres (Österreich) 2013

Mehr über Graham L. Banes

Tracy Banghart

Als bekennender Fan der Serie »The 100« hat Tracy Banghart mit ihren E-Book-Serien »Rebel Wings« und »By Blood« irgendwann angefangen, selbst Stoffe mit starken Frauenfiguren zu erschaffen und so eine große Fangemeinde gewonnen. Sie wuchs in Maryland, USA auf, studierte in England Buchwissenschaften und lebt heute auf Hawaii.

Mehr über Tracy Banghart

Tracy Banghart
(c) April Anft

Zsuzsa Bánk

Zsuzsa Bánk, geboren 1965, arbeitete als Buchhändlerin und studierte anschließend in Mainz und Washington Publizistik, Politikwissenschaft und Literatur. Heute lebt sie als Autorin mit ihrem Mann und zwei Kindern in Frankfurt am Main. Für ihren ersten Roman »Der Schwimmer« wurde sie mit dem aspekte-Literaturpreis, dem Deutschen Bücherpreis, dem Jürgen-Ponto-Preis, dem Mara-Cassens-Preis sowie dem Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. Für »Unter Hunden« aus ihrem Erzählungsband »Heißester Sommer« erhielt sie den Bettina-von-Arnim-Preis. Zuletzt erschienen ihre Romane »Die hellen Tage« und »Schlafen werden wir später«.


Literaturpreise:

Open Mike-Preis 2000
Jürgen-Ponto-Preis 2002
aspekte-Literaturpreis 2002
Deutscher Bücherpreis 2003
Mara Cassens Preis 2003
Bettina-von-Arnim-Preis 2003
Adelbert-von-Chamisso-Preis der Robert Bosch Stiftung 2004

Mehr über Zsuzsa Bánk

Zsuzsa Bánk
Foto: Gaby Gerster

Rosie Banks

Rosie Banks träumte schon ihr ganzes Leben lang von magischen Ländern und zauberhaften Kreaturen. Als sie noch klein war, war sie wie Mia, Juli und Jasmin stets im Dreierkleeblatt mit ihren beiden besten Freundinnen unterwegs. Und ihr größter Wunsch war es immer, irgendwann einmal auf einem Einhorn zu reiten. Mit der ›Wunderland‹-Serie hat sie ihren größten Traum verwirklicht und all diese phantastischen Orte und Wesen ins Leben gerufen.

Mehr über Rosie Banks

Jean-Luc Bannalec

Jean-Luc Bannalec ist ein Pseudonym; der Autor ist in Deutschland und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten sechs Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin, »Bretonische Verhältnisse«, »Bretonische Brandung«, »Bretonisches Gold«, »Bretonischer Stolz«, »Bretonische Flut« und »Bretonisches Leuchten«, wurden für das Fernsehen verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2016 wurde Jean-Luc Bannalec von der Region Bretagne mit dem Titel »Mécène de Bretagne« ausgezeichnet.

Mehr über Jean-Luc Bannalec

Istvan Banyai

Istvan Banyai ist in Budapest geboren und lebt heute mit seiner Familie in New York. Bei Magazinen und großen Werbeagenturen ist er einer der gefragtesten Grafiker. Von ihm ist auch das preisgekrönte Bilderbuch ZOOM, das seit 1995 bei Sauerländer im Programm ist.

Mehr über Istvan Banyai

Michael Barak

Hinter dem Pseudonym Michael Barak verbirgt sich Prof. Dr. Michael Bar-Zohar, ein israelischer Historiker, Politiker und Schriftsteller bulgarischer Herkunft.

Mehr über Michael Barak

Benjamin R. Barber

Benjamin R. Barber, Professor für Politologie an der University of Maryland und Gründer sowie langjähriger Direktor des Walt Whitman Center an der Rutgers University in New Jersey, gehört zu den globalisierungskritischen Stimmen Amerikas und vertritt dabei eine gemäßigte Linie. Seine Bücher zu diesem Thema finden weltweit große Beachtung.

Mehr über Benjamin R. Barber

Alessandro Barbero

Alessandro Barbero, Professor für Mittelalterliche Geschichte und Autor, wurde 1959 in Turin geboren. ›Das schöne Leben des Edelmannes Robert Pyle und die Kriege der anderen‹ war sein erster Roman, für den er 1996 den Premio Strega, den angesehensten italienischen Literaturpreis, erhielt.

Mehr über Alessandro Barbero

Muriel Barbery

Muriel Barbery, 1969 geboren, lebt als freie Schriftstellerin in Bayeux, Normandie. Sie schreibt an ihrem zweiten Roman.

Mehr über Muriel Barbery

María Cecilia Barbetta

María Cecilia Barbetta wurde 1972 in Buenos Aires geboren, wuchs in dem Einwandererviertel Ballester, in dem ihr Roman »Nachtleuchten« spielt, auf und besuchte dort die deutsche Schule. 1996 zog sie nach Berlin und blieb. Ihr erster Roman, »Änderungsschneiderei Los Milagros« (2008), wurde unter anderem mit dem aspekte-Literaturpreis ausgezeichnet. María Cecilia Barbetta schreibt auf Deutsch. Ihr zweiter Roman über den Vorabend eines politischen Umsturzes, »Nachtleuchten« (2018), wurde mit dem Alfred-Döblin-Preis geehrt, dem Chamisso-Preis/Hellerau und stand auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis.

Literaturpreise:


Chamisso-Preis/Hellerau (2019)
Shortlist Deutscher Buchpreis (2018)
Alfred-Döblin-Preis (2017)
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis (2009)
Bayern 2-Wortspiele-Preis (2009)
aspekte-Literaturpreis (2008)

Mehr über María Cecilia Barbetta

María Cecilia Barbetta
(c) Marcus Höhn

Jan-Pieter Barbian

Jan-Pieter Barbian, geb. 1958, studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie. Seit 1999 ist er Direktor der Stadtbibliothek Duisburg. Verfasser des Standardwerkes »Literaturpolitik im ›Dritten Reich‹« (bei dtv 1993/95, seit 1998 vergriffen). Seitdem hat er zahllose Aufsätze zu buchwissenschaftlichen Themen verfasst, von denen 2008 einige in »Die vollendete Ohnmacht. Schriftsteller, Verleger und Buchhändler im NS-Staat« versammelt sind. Barbian gilt als einer der besten Kenner der Materie.

Mehr über Jan-Pieter Barbian

Elizabeth Bard

Die Journalistin Elizabeth Bard schreibt u.a. für die New York Times und Wired. Ihr erstes Buch ›Lunch in Paris‹ (dt. ›Tour d'amour‹) war ein internationaler Bestseller, die Filmrechte sind verkauft. Elizabeth Bard lebt mit ihrem französischen Ehemann Gwendal und ihrem Sohn in der Provence. Gemeinsam betreiben sie seit 2013 den Eissalon Scaramouche in Céreste, lt. Tripadvisor 2015 Platz 3 aller Eissalons in Frankreich.

Mehr über Elizabeth Bard

Elizabeth Bard
Foto: Cindi de Channes

Angelika Bardeleben

Marlies Bardeli

Marlies Bardeli ist auf einem Bauernhof bei Uelzen aufgewachsen. Sie hat Musik und Germanistik in Hannover studiert und neben Drehbüchern für Kinderprogramme des Fernsehens, Theaterstücken und Songkompositionen sieben Kinderbücher geschrieben, die in mehrere Sprachen übersetzt und mit Preisen ausgezeichnet wurden. Sie lebt mit ihrer Familie in Reinbek bei Hamburg.

Mehr über Marlies Bardeli

Marlies Bardeli
Foto: privat

Nicola Bardola

Der Autor, Literaturkritiker und Übersetzer Nicola Bardola studierte Germanistik und Romanistik in Bern, München und Zürich. Seine Rezensionen und Aufsätze erschienen u.a. in der ›Neuen Zürcher Zeitung‹, der ›Süddeutschen Zeitung‹ und im ›Börsenblatt des deutschen Buchhandels‹. Seit seiner Zeit als Sekretär bei Michael Ende in den 1980er Jahren beschäftigt er sich mit phantastischer Literatur. 2009 veröffentlichte er ein Buch über das »Twilight«-Phänomen, das in mehrere Sprachen übersetzt wurde.

Mehr über Nicola Bardola

Katharina Bareiter

Monica Barendrecht

Erik Barfoed

Erik Barfoed, geboren 1969, hat in Kopenhagen Klassische Philologie studiert und ist Illustrator, Übersetzer (u. a. von John Updike) und außerdem Verleger des Aschehoug Verlags in Dänemark. »August und die Welt dahinter« ist sein erstes Kinderbuch.

Mehr über Erik Barfoed

Avraham Barkai

Avraham Barkai, geboren 1921, Mitglied des Kibbuz Lehavoth Habashan/Israel, studierte Geschichte und Ökonomie an der Hebräischen Universität Jerusalem und an der Universität Tel Aviv; Dr. phil.
Veröffentlichungen u.a.: »Das Wirtschaftssystem des Nationalsozialismus« (1977) und »Vom Boykott zur ›Entjudung‹. Der wirtschaftliche Existenzkampf der Juden im Dritten Reich. 1933–1943« (1988) sowie zahlreiche wissenschaftliche Beiträge zur Wirtschaftsgeschichte der Juden, u.a. in: W. Pehle (Hg.), »Der Judenpogrom 1938. Von der ›Reichskristallnacht‹ zum Völkermord« (1988).

Mehr über Avraham Barkai

Christiaan Barnard

Sara Barnard

Sara Barnard, geboren 1987, liebt Bücher und alles, was damit zu tun hat. Sie hat schon geschrieben, bevor sie groß genug war, um den Familiencomputer selbst anzuschalten. Heute schreibt sie am liebsten beim Zugfahren. So kann sie gleichzeitig ihr Ziel erreichen, jedes Land in Europa zu bereisen. Sara Barnard lebt in Brighton, England.

Sarar Barnards Titel »Wunder, die wir teilen« wurde für die ›Bookseller‹ YA Shortlist und den YA BOOK PRIZE nominiert.

Mehr über Sara Barnard

Ergebnis 501 bis 550 von 13356
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €