Ergebnis einschränken


Alles zurücksetzen
Ergebnis 361 bis 370 von 13505
10 / 20 / 50

Mo Asumang

Mo Asumang, 1963 als Kind einer Deutschen und eines Ghanaers in Kassel geboren, wurde 1996 Deutschlands erste afrodeutsche TV-Moderatorin (»Liebe Sünde«). Seitdem arbeitet Asumang als Moderatorin, Filmemacherin (»Roots Germania« und »Die Arier«, beide Grimme-Preis nominiert), Dozentin und Schauspielerin. Die Morddrohung einer Neonazi-Band veranlasste Asumang, sich »face to face« mit dem Thema Rassismus zu beschäftigen.

Mehr über Mo Asumang

Mo Asumang
Foto: Gaby Gerster

Ferda Ataman

Ferda Ataman ist Publizistin und lebt in Berlin. Sie ist Sprecherin der »Neuen Deutschen Organisationen«, einem bundesweiten Netzwerk von zahlreichen Initiativen, die sich für Vielfalt und gegen Rassismus engagieren. Sie hat außerdem den Verein »Neue deutsche Medienmacher« mitgegründet, eine Initiative für mehr Vielfalt in den Medien. Nach ihrem Studium der Politikwissenschaft arbeitete sie als Journalistin bei der Zeitung Der Tagesspiegel und Spiegel Online, war Redenschreiberin bei Integrationsminister Armin Laschet (CDU) und Referatsleiterin in der »Antidiskriminierungsstelle des Bundes«. 2012 baute sie den »Mediendienst Integration« auf – eine Informationsplattform für Journalisten zu den Themen Migration, Integration und Asyl. Seit 2018 schreibt sie bei Spiegel Online die »Heimatkunde«-Kolumne. 2019 hat Ferda Ataman die Streitschrift >Hört auf zu fragen. Ich bin von hier!< bei S.Fischer veröffentlicht, die eine bundesweite Debatte über Zugehörigkeit in Deutschland ausgelöst hat (#vonhier). 

Mehr über Ferda Ataman

Ferda Ataman
© Andreas Labes

Atelier Höpfner-Thoma

Robert C. Atkins

Dr. Robert C. Atkins studierte Medizin an der University of Michigan sowie der Cornell Medical School, bevor er eine eigene Praxis als Herzspezialist in New York eröffnete. Selbst mit Übergewicht kämpfend entwickelte er seine revolutionäre Diät, mit der er im von ihm gegründeten »Atkins Center for Complementary Medicine« viele tausend Patienten erfolgreich darin unterstützte, Gewicht zu verlieren. Als Diätarzt schrieb er zahlreiche Gesundheits- und Ernährungsratgeber, die weltweit zu Bestsellern wurden. Dr. Atkins starb 2003 im Alter von 72 Jahren an den Folgen eines Sturzes.

Mehr über Robert C. Atkins

Attac Deutschland Bundesbüro

David Attenborough

David Attenborough, in Leicester geboren, kam1952 zur BBC. Er leistete Pionierarbeit für das Farbfernsehen und widmete sich ab 1973 ganz seinen berühmten Tierfilmen, für die er weltweit mehrfach preisgekrönt wurde. Sir David ist Kurator des British Museum, Ehrenmitglied des Clare College und Mitglied der Royal Society.Auf dt. erschienen: "Lebensräume der Natur" (1989), "Spiele des Lebens" (1991), "Die Erde lebt" (Video, 1990), "Das geheime Leben der Pflanzen" (1995).

Mehr über David Attenborough

Ergebnis 361 bis 370 von 13505
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €