Foto: Philipp Horak

Marlene Streeruwitz ›Die Schmerzmacherin.‹ auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises

Die Entscheidung der Jury ist gefallen: Die sechs Finalisten für den Deutschen Buchpreis 2011 stehen fest. „Die Entscheidung fiel uns nicht leicht, und um das endgültige Ergebnis haben wir einen Tag lang hart gerungen“, sagt Jurysprecherin Maike Albath.
Marlene Streeruwitz wurde mit ihrem Roman ›Die Schmerzmacherin.‹ unter die sechs besten Romane des Jahres gewählt. Außerdem nominiert sind: Jan Brandt, ›Gegen die Welt‹, Michael Buselmeier, ›Wunsiedel‹, Angelika Klüssendorf, ›Das Mädchen‹, Sibylle Lewitscharoff, ›Blumenberg‹ und Eugen Ruge, ›In Zeiten des abnehmenden Lichts‹.

0 Artikel  0 €