Foto: Magdalena Weyrer

Christoph Ransmayr wird mit dem „Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ ausgezeichnet

Nach zahlreichen Auszeichnungen mit denen Christoph Ransmayr seit Erscheinen seines Romans „Cox“ im Jahr 2016 geehrt worden ist, wird ihn nun für sein Lebenswerk der „Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ im Rahmen des Bayerischen Buchpreises verliehen.

„Christoph Ransmayr versteht es, uns schreibend die Welt zu erschließen – ohne Hast, mit Blick fürs Große im Kleinen, für das, was über kulturelle Grenzen und verschiedene Zeit- und Sprachräume hinweg verbindet (…)“, so die Begründung des Ministerpräsidenten.

Die Auszeichnung wird im Rahmen der Preisverleihung des Bayerischen Buchpreises am 6. November in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz von Ministerpräsident Dr. Markus Söder überreicht.

0 Artikel  0 €