Foto: Magdalena Weyrer

Christoph Ransmayr wird mit dem Nicolas-Born-Preis ausgezeichnet

Christoph Ransmayr wird der diesjährige Nicolas-Born-Preis verliehen, in der Begründung der Jury heißt es:
"Seine besondere Kunst, reale und historische Ereignisse in phantastische, symbolische, metaphysische Weltentwürfe zu verwandeln, beweisen auch zwei der jüngsten Werke: 'Atlas eines ängstlichen Mannes‘ (2012) und 'Cox oder der Lauf der Zeit' (2016).  (...) Literarisch überwindet Ransmayr mit beiden Büchern die Grenzen von Raum und Zeit, indem er die Welt aus beinahe unendlich vielen Perspektiven erfasst und sie aus der Vergangenheit in die Zukunft fortschreibt".

Der Nicolas-Born-Preis ist ein Literaturpreis des Landes Niedersachsen und wird seit dem Jahre 2000 verliehen.
Mit ihm werden herausragende deutschsprachige Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet.
Bisherige Preisträger des Nicolas-Born-Preis sind unter anderem Felicitas Hoppe und Henning Ahrens.

0 Artikel  0 €